Weltfrauentag: „Geschädigte müssen vor deutschen Gerichten klagen können!“

Zum Internationalen Tag der Frau weist die Menschenrechtsorganisation FIAN darauf hin, dass in den Lieferketten vieler importierter Nahrungsmittel Frauen Gewalt und Vertreibung ausgesetzt sind. Aktuelle Beispiele sind die Fischerei und der Kaffeeanbau in Uganda. Hierzu hat sich am 28. Februar auch der UN-Frauenrechtsausschuss CEDAW geäußert. Für die Anlage der Kaweri Coffee Plantation im ugandischen Bezirk Read more about Weltfrauentag: „Geschädigte müssen vor deutschen Gerichten klagen können!“[…]

Kambodscha: Landverlust, Hunger und Kinderarbeit durch verheerende Mikrokredit-Überschuldung

„Manche verkaufen ihr Land und nehmen alles Geld, um die Banken zu bezahlen. Wenn das Geld nicht reicht, verkaufen sie auch ihr Haus. Manche sind gezwungen, ihre Kinder aus der Schule zu nehmen und arbeiten zu lassen, um die Schulden zu tilgen.“ Was die Landrechtsaktivistin Phav Nherng aus der Gemeinde Chi Khor Kraom im Südwesten Read more about Kambodscha: Landverlust, Hunger und Kinderarbeit durch verheerende Mikrokredit-Überschuldung[…]

Menschenrechte grenzenlos: Entwicklungsministerium muss handeln!

Heute wird in der Menschenrechtsstadt Nürnberg das „Routledge Handbook on Extraterritorial Human Rights Obligations“ vorgestellt. Die Herausgeber:innen und Autor:innen – unter ihnen die Menschenrechtsorganisation FIAN – leisten damit einen umfassenden Beitrag für die Anwendung und Durchsetzung von Menschenrechten in einer globalisierten Welt. Die für die Menschenrechtspakte zuständigen UN-Ausschüsse haben im letzten Jahrzehnt eine Vielzahl von Read more about Menschenrechte grenzenlos: Entwicklungsministerium muss handeln![…]

Verwaltungsgericht Frankfurt verhandelt am 3. Februar

Verwaltungsgericht Frankfurt am Main, Adalbertstraße 18, Saal 1 3. Februar 2022, 11:00 Uhr Anmeldung erforderlich (AZ: 11 K 1749/21.F) Das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main verhandelt am kommenden Donnerstag über die Auskunftsklage der Menschenrechtsorganisation FIAN gegen die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die KfW verweigert eine Einsichtnahme in die Umwelt- und Sozialaktionspläne des in Paraguay aktiven Agrarinvestors Read more about Verwaltungsgericht Frankfurt verhandelt am 3. Februar[…]

Paraguay: Zwangsräumungen bedrohen Menschenrechte bäuerlicher und indigener Gemeinden

Anlässlich des morgigen Tags der Menschenrechte machen FIAN International, FIAN Deutschland und FIAN Paraguay auf die besorgniserregende Situation bäuerlicher und indigener Gemeinschaften in Paraguay aufmerksam. Zwangsräumungen und Kriminalisierung gefährden die Wahrnehmung elementarer Menschenrechte. FIAN startet heute eine Eilaktion an den Präsidenten von Paraguay. Allein zwischen September und November 2021 wurden mindestens neun gewaltsame Vertreibungen bäuerlicher Read more about Paraguay: Zwangsräumungen bedrohen Menschenrechte bäuerlicher und indigener Gemeinden[…]

Brasilien: Behörde erklärt Landkäufe der westfälischen Ärzteschaft für illegal

Die brasilianische Landbehörde bewertet Landkäufe des US-amerikanischen Finanzdienstleisters und Rentenversorgungswerks TIAA in der ökologisch sensiblen Cerrado-Region als illegal. Seit 2012 kritisiert die Menschenrechtsorganisation FIAN die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) für ihre Beteiligung an den Landkäufen von TIAA über einen Investmentfonds. Ein aktuell veröffentlichter Bericht bestätigt, dass das brasilianische Institut für Agrarreformen (INCRA) seit 2019 eine Annullierung Read more about Brasilien: Behörde erklärt Landkäufe der westfälischen Ärzteschaft für illegal[…]

„Strukturelle Ursachen von Hunger in den Blick nehmen“

Mit Blick auf den Welternährungstag (16.10.) weisen Brot für die Welt und FIAN Deutschland darauf hin, dass die Zahl der chronisch Hungernden seit sechs Jahren kontinuierlich ansteigt, auf heute 770 Millionen. Hinzu kommen diejenigen, die zeitweise hungern, etwa weil die Vorräte vor der neuen Ernte aufgebraucht sind: 2020 waren dies 2,4 Milliarden Menschen, 720 Millionen Read more about „Strukturelle Ursachen von Hunger in den Blick nehmen“[…]

FIAN und ECCHR reichen Auskunftsklage gegen Entwicklungsbank DEG ein

Die Menschenrechtsorganisation FIAN reicht heute mit Unterstützung des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) beim Verwaltungsgericht Köln eine Auskunftsklage gegen die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) ein. Die Organisationen hatten Anfang 2021 von der DEG unter Berufung auf das Umweltinformationsgesetz Einsicht in die Umwelt- und Sozialaktionspläne des in Paraguay aktiven Agrarinvestors PAYCO gefordert. Read more about FIAN und ECCHR reichen Auskunftsklage gegen Entwicklungsbank DEG ein[…]

Food Systems Summit: „Spielwiese für Industrie und Finanzwelt“

Der heutige Welternährungsgipfel droht zur Spielwiese für Industrie und Finanzwelt zu werden. Der Gipfel könnte konzerngeprägte Digital-Technologien und Greenwashing-Praktiken wie Carbon Farming als Mittel gegen Klimawandel und globalen Hunger legitimieren. Mehrere der dort eingebrachten Initiativen würden zu einer weiteren Verstärkung der Klimakrise sowie zu mehr Landraub und Ernährungsunsicherheit führen. Ein Zehntel der Weltbevölkerung leidet unter Read more about Food Systems Summit: „Spielwiese für Industrie und Finanzwelt“[…]

Im Kampf gegen den Hunger: FIAN Deutschland gewinnt Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank

Die deutsche Sektion der Menschenrechtsorganisation FIAN belegt den 3. Platz im bundesweiten Nachhaltigkeitswettbewerb  Im Fokus des EB-Nachhaltigkeitspreises stehen die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der UN (SDGs) An die ersten drei Plätze gehen insgesamt 20.000 Euro Die Evangelische Bank (EB) hat die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland mit dem 3. Platz des Nachhaltigkeitspreises 2021 gewürdigt. Platz 1 geht an Read more about Im Kampf gegen den Hunger: FIAN Deutschland gewinnt Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank[…]