Zahl des Monats Juli: 20 Prozent Investitionszuschuss – Indien unterstützt heimische Arzneimittelwirkstoff-Produktion

Für mehr Unabhängigkeit bei der Arzneimittelproduktion braucht es entschlossene politische Schritte. Das macht uns Indien jetzt vor. Wer hier eine neue Produktionsstätte für kritische Wirkstoffe errichtet, erhält sechs Jahre lang Investitionszuschüsse von bis zu 20 Prozent des jährlichen Umsatzes. Das Wirtschaftsförderprogramm „Production Link Incentive (PLI) Scheme“ umfasst die Förderung von 53 kritischen Wirkstoffen bzw. deren Read more about Zahl des Monats Juli: 20 Prozent Investitionszuschuss – Indien unterstützt heimische Arzneimittelwirkstoff-Produktion[…]

>80 Prozent: Gefährliche Marktverengung: Wenn ein einziger Hersteller 80 Prozent der gesetzlich Versicherten versorgt

Bei Generika hängen immer mehr Patienten von immer weniger Herstellern ab. Das ist eine Konsequenz aus der Politik der Krankenkassen, Versorgungsaufträge an nur einen einzigen Hersteller zu vergeben. Hier ist der Effekt besonders problematisch: Bei 17 Wirkstoffen ist es ein einziges Unternehmen, das fast alle gesetzlich Versicherten versorgt. Bei Metoclopramid – einem Wirkstoff, der unter Read more about >80 Prozent: Gefährliche Marktverengung: Wenn ein einziger Hersteller 80 Prozent der gesetzlich Versicherten versorgt[…]

Zahlen, Hintergründe und Analysen: Aktuelle Branchen-Broschüre von Pro Generika

. So war das Jahr 2020 am Generika-Markt So sind die Rahmenbedingungen für patentfreie Arzneimittel So haben Generika-Hersteller Versorgungsengpässe während der Pandemie verhindert Vier Fünftel aller Arzneimittel, die täglich in Deutschland genommen werden, sind Generika. Doch während sich das Gesundheitssystem mehr und mehr auf die Versorgung mit patentfreien Arzneimitteln verlässt, geben die Krankenkassen immer weniger Read more about Zahlen, Hintergründe und Analysen: Aktuelle Branchen-Broschüre von Pro Generika[…]

6 Cent – zu wenig für (über)-lebenswichtige Medikamente!

Ob bei Krebs, Bluthochdruck oder Diabetes: Der Großteil der Arzneimittel, die Patientinnen und Patienten verschrieben bekommen, sind Generika. Doch während wir in der Versorgung voll auf Generika setzen, geben die Kassen immer weniger dafür aus. 6 Cent erhalten Hersteller für eine Tages-therapiedosis. Das ist zu wenig und die Folgen des Kostendrucks sind fatal. Das Problem Read more about 6 Cent – zu wenig für (über)-lebenswichtige Medikamente![…]

Neue Studie von Pro Generika: Wie sieht die Arzneimittelversorgung der Zukunft aus?

COVID-19 ist ein Beben. Für die globalen Lieferketten. Für das deutsche Gesundheitswesen. Und für unsere tägliche Versorgung mit Arzneimitteln. Durch die Pandemie haben die meisten von uns realisiert, wie fragil die Versorgung mit lebenswichtigen Medikamenten ist – und wie sehr es zugleich auf ihre Verlässlichkeit ankommt. Werden wir aus der Krise lernen und die europäische Read more about Neue Studie von Pro Generika: Wie sieht die Arzneimittelversorgung der Zukunft aus?[…]

Zahl des Monats April

Generika legen oft 10.000 Kilometer zurück, bevor sie in unsere Apotheken gelangen. Die hochkomplexen Lieferketten haben viele Sollbruchstellen. Sie abzusichern ist möglich, doch das verursacht höhere Kosten. Kosten, die die Hersteller von den Krankenkassen derzeit nicht erstattet bekommen. Produktionsunfälle, Naturkatastrophen und politische Maßnahmen (z.B. Exportstopps) sind nur ein Teil der Ereignisse, die eine Lieferkette abreißen Read more about Zahl des Monats April[…]

Lehre aus der Pandemie: Weg vom „Hauptsache billig“- Prinzip bei Generika

. Covid-19 hat Schwächen globaler Lieferketten offen gelegt Maßnahmen für mehr Resilienz sind nötig, verursachen aber Kosten Kassen müssen mehr Versorungssicherheit auch honorieren Beim digitalen Frühjahrstalk am 22.4.2021 von Pro Generika hat Geschäftsführer Bork Bretthauer auf die Schwachstellen globaler Lieferketten hingewiesen. „Als in der ersten Welle der Pandemie die Arzneimittel auf den Intensivstationen knapp wurden, Read more about Lehre aus der Pandemie: Weg vom „Hauptsache billig“- Prinzip bei Generika[…]

Zahl des Monats März 35 Prozent – Expertenbefragung: Nur ein Drittel glaubt an mehr Produktion in Europa!

Eine stärkere Arzneimittelproduktion in Europa ist erklärtes Ziel der Politik. Sie soll das Engpass-Problem entschärfen und Europas Arzneimittelversorgung unabhängiger von Asien machen. Eine von Pro Generika in Auftrag gegebene Studie hat jetzt aber ergeben: Nur jeder dritte Kenner der Arzneimittelversorgung glaubt daran, dass die Politik es wirklich ernst meint – und gegensteuert. 35 Prozent der Read more about Zahl des Monats März 35 Prozent – Expertenbefragung: Nur ein Drittel glaubt an mehr Produktion in Europa![…]

Zahl des Monats Februar: 3 Monate

Nur drei Monate nachdem sie ihre Arzneimittelstrategie vorgestellt hat, startet die EU-Kommission heute den Pharma-Dialog. Ganz oben auf der Agenda: Wie können Produktion und Lieferketten widerstandsfähiger werden? Das hohe Tempo und die hochrangige Besetzung des Treffens zeigen: Versorgungssicherheit hat Priorität. Am 25. November 2020 hat die Europäische Kommission ihre Arzneimittelstrategie vorgestellt. Sie ist ein wesentlicher Read more about Zahl des Monats Februar: 3 Monate[…]

Zahl des Monats Januar – 1

Am 27. Januar 2020 wurde der erste COVID-19-Fall in Deutschland bestätigt. Auch ein Jahr später gibt es nur vereinzelt Arzneimittel gegen SARS-CoV-2. Während der Großteil der Welt auf die Impfung wartet, setzt die Medizin auf Generika: Der Erste-Hilfe-Koffer, mit dem COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen behandelt werden, besteht fast ausschließlich aus alt bewährten Wirkstoffen. Von den Read more about Zahl des Monats Januar – 1[…]