Der lange und schwierige Weg der elektronischen Patientenakte (ePA) in die praktische Wirklichkeit

Wovon das papierlose Büro immer noch träumt, soll in der Medizin in diesem Jahr mit großen Schritten voranschreiten und in die Testphase gehen. Dann sollen nämlich Patienteninformationen, Befunde, Röntgenbilder und viele andere Daten als elektronische Patientenakte (ePA) online gehen. Zunächst einmal auf freiwilliger Basis, um bestehende Datenschutzbedenken zu entkräften. Alle benötigten Informationen immer und überall Read more about Der lange und schwierige Weg der elektronischen Patientenakte (ePA) in die praktische Wirklichkeit[…]

Anstieg der Regelinsolvenzen im März um 18 Prozent – ein Sondereffekt der Verkürzung der Restschuldbefreiung

In der heute veröffentlichten Pressemitteilung* verzeichnet das Statistische Bundesamt für den Monat März 2021 einen Anstieg von 18 Prozent bei den eröffneten Regelinsolvenzen gegenüberüber dem Vorjahresmonat. Der Berufsverband der Insolvenzverwalter Deutschlands sieht in diesem deutlichen Anstieg auch einen Sondereffekt aufgrund einer Gesetzesänderung, die die Insolvenz natürlicher Personen betrifft. „Regelinsolvenzen umfassen nicht nur die Insolvenzen von Read more about Anstieg der Regelinsolvenzen im März um 18 Prozent – ein Sondereffekt der Verkürzung der Restschuldbefreiung[…]

Innovationsfondsprojekt CoCare erhält Innovationspreis „Ausgezeichnete Gesundheit 2021“

Das Innovationsfondsprojekt CoCare (Coordinated Medical Care) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) gehört zu den diesjährigen Preisträgern des Innovationspreises „Ausgezeichnete Gesundheit 2021“, den das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zum dritten Mal vergeben hat. Das Projekt hat die Auszeichnung in der Sparte „Versorgung vernetzt“ erhalten. Die KVBW stellt zu dieser Gelegenheit erste Ergebnisse aus der Read more about Innovationsfondsprojekt CoCare erhält Innovationspreis „Ausgezeichnete Gesundheit 2021“[…]

Statement Jürgen Hohnl, IKK e.V.-Geschäftsführer, anlässlich der Anhörung zum Digitalen-Versorgungs-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz

. Jürgen Hohnl, Geschäftsführer des IKK e.V., zur Anhörung zum Entwurf des Digitalen-Versorgungs-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetzes: „Die Innungskrankenkassen begrüßen die mit dem Gesetzentwurf eingeläutete grundsätzliche Neuausrichtung der Telematik Infrastruktur (TI) hin zu einer online basierten Umsetzung. Doch dabei dürfen die Aspekte Qualität und Wirtschaftlichkeit nicht aus dem Auge verloren werden! Insbesondere sollte die erfolgreiche Einführung von DiGAs abgewartet Read more about Statement Jürgen Hohnl, IKK e.V.-Geschäftsführer, anlässlich der Anhörung zum Digitalen-Versorgungs-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz[…]

BKK Dachverband fordert: Stabile Finanzierung für GKV im GVWG verankern

Bezüglich der heutigen Anhörung zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) fordert der BKK Dachverband, dass in diesem Gesetz diverse Maßnahmen zur Verbesserung der Finanzsituation der GKV ergriffen werden: „Bereits heute ist absehbar, dass die Gesetze der vergangenen Jahre, Ausgabensteigerungen durch Aufholeffekte nach der Pandemie und das Wegbrechen von Einnahmen die GKV im kommenden Jahr finanziell massiv unter Druck Read more about BKK Dachverband fordert: Stabile Finanzierung für GKV im GVWG verankern[…]

Asklepios Falkenstein: Mitarbeiterin der ersten Stunde in den Ruhestand verabschiedet

Helga Gutzeit geht mit einem lachenden und weinenden Auge in den wohlverdienten Ruhestand. Fast 22 Jahre war sie für die Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein tätig. Am Freitag, 9. April sagte Sie ihren Kolleg*innen "Auf Wiedersehen". Mit einem dicken DANKESCHÖN und Applaus wird sie von den Mitgliedern der Klinikleitung sowie den Kolleg*innen verabschiedet. Die gelernte Arzthelferin Read more about Asklepios Falkenstein: Mitarbeiterin der ersten Stunde in den Ruhestand verabschiedet[…]

GVWG: Verpflichtende Qualitätsverträge sind der falsche Weg

Als "nicht zielführend" bezeichnet der AOK-Bundesverband die im Entwurf des "Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung" (GVWG) vorgesehene Pflicht zum Abschluss von Qualitätsverträgen zwischen Kliniken und Krankenkassen. Freiwillige Vertragsabschlüsse seien die Basis, um die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern, sagte der Vorstandsvorsitzende Martin Litsch anlässlich der Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags am morgigen Montag (12. April). Read more about GVWG: Verpflichtende Qualitätsverträge sind der falsche Weg[…]

Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG): AOK sieht Nachbesserungsbedarf

Mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) sollen Qualität und Transparenz in der Versorgung gesteigert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss am Gesetzentwurf noch gearbeitet werden. Die AOK-Gemeinschaft begrüßt einige Vorhaben, sieht aber auch in vielen Punkten Nachbesserungsbedarf. Zur morgigen Anhörung im Bundestag (12. April) erklärt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes: „Mit dem Read more about Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG): AOK sieht Nachbesserungsbedarf[…]

Gesundheitspolitik im OTon: Hilfsmittelversorgung in Zeiten von Corona

Eine Krise ist wie ein Brennglas: Es zeigen sich die Stärken und Schwächen des deutschen Gesundheitswesens schonungslos offengelegt. Ein Jahr ist es her, seit die weltweite Corona-Pandemie persönliche und berufliche Tagesabläufe neu strukturiert hat. Was die Pandemie jedoch nicht verändert hat: Menschen, die in ihrem Alltag auf Hilfsmittel angewiesen sind, müssen weiterhin wohnortnah und qualitätsgesichert Read more about Gesundheitspolitik im OTon: Hilfsmittelversorgung in Zeiten von Corona[…]

Abrechnungsbetrug: Ersatzkassen in NRW erhalten über 1,7 Millionen Euro zurück – Höchster Rückzahlungsbetrag seit 2003

Bei der Verfolgung von Abrechnungsbetrug haben die Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen 2020 ihr bestes Ergebnis seit fast 20 Jahren erzielt: Sie haben im vergangenen Jahr über 1,7 Millionen Euro von Pflegediensten, Ärzten sowie Heil- und Hilfsmittelerbringern wegen falscher Abrechnungen und anderer Manipulationen zurück erhalten. Das ist über das Doppelte mehr als 2019. Fast 800.000 Euro leistete Read more about Abrechnungsbetrug: Ersatzkassen in NRW erhalten über 1,7 Millionen Euro zurück – Höchster Rückzahlungsbetrag seit 2003[…]