Geförderte Renten brauchen mehr Kostentransparenz

Die erheblichen Unterschiede der Nettorenten, die aus der großen Spanne bei den Effektivkosten resultieren, zeigen, wie wichtig Kostentransparenz in der geförderten Altersvorsorge ist. So lautet eine Schlussfolgerung aus der jüngsten Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) mit dem Titel „Was für Sparer übrig bleibt“. In dieser Studie wurden die Nettorenten verglichen, die sich bei Read more about Geförderte Renten brauchen mehr Kostentransparenz[…]

Auf die Nettorente kommt es an

Das System zur Förderung der Altersvorsorge in Deutschland mit seinen unterschiedlichen Förderwegen und Abgaben erweist sich für Sparer als undurchdringlicher Förderdschungel. Sie können in der Regel nicht einschätzen, welcher Weg sich im Alter unter dem Strich am meisten für ihre jeweilige Situation lohnt. Orientierung liefert die jüngste Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, die in Read more about Auf die Nettorente kommt es an[…]

DIA-Deutschland-Trend: Mehrheit erwartet anhaltend hohe Inflation

Eine Mehrheit der Deutschen geht davon aus, dass in den kommenden Jahren die Inflation so hoch wie im Augenblick bleibt oder sogar noch steigt. An eine Rückkehr zu den ausgesprochen niedrigen Inflationsraten der jüngeren Vergangenheit glaubt nur eine kleine Minderheit. Das ergab der jüngste DIA-Deutschland-Trend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA Consulere im Auftrag des Deutschen Instituts Read more about DIA-Deutschland-Trend: Mehrheit erwartet anhaltend hohe Inflation[…]

WahlDIAgnose 2021: Was planen die Parteien zur Rente?

Knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl 2021 hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge das neue Online-Tool WahlDIAgnose 2021 live geschaltet. Es liefert Antworten auf die Frage, welche Positionen die Parteien zur Rente im anstehenden Bundestagswahlkampf vertreten. Dazu hat das DIA wie schon bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 die Wahlprogramme von sieben Parteien ausgewertet. Read more about WahlDIAgnose 2021: Was planen die Parteien zur Rente?[…]

DIA-Podcast: Arbeiten bis 69 – geht das überhaupt?

Ist es realistisch, eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters auf 69 oder gar 70 zu fordern, obwohl dies offenkundig in vielen Berufen bis zu diesem Alter gar nicht möglich ist? Diese Frage wirft die jüngste Ausgabe des DIA-Podcast „Rente gut, alles gut?“ auf. Im Gespräch mit Dr. Jochen Pimpertz vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln, Read more about DIA-Podcast: Arbeiten bis 69 – geht das überhaupt?[…]

DIA-Studie: Wie entsteht digitales Vertrauen?

Bei der Durchsetzung von Online-Lösungen in der Altersvorsorgeberatung wird entscheidend sein, in welchem Umfang „digitales Vertrauen“ entsteht. Bislang wird das Vertrauen in Personen und Institutionen in vielen Untersuchungen zu den Themenbereichen „Digitale Welt“ und „Online-Beratung“ noch viel zu selten angesprochen und untersucht. Zu dieser Einschätzung gelangt die Studie „Treiber und Widerstände bei der Online-Beratung zur Read more about DIA-Studie: Wie entsteht digitales Vertrauen?[…]

Parteien zerstören Vertrauen in private Altersvorsorge

Nachdem auch die Regierungspartei CDU mit ihrem Wahlprogramm die Riester-Rente aufgegeben hat, droht eine Erosion des Vertrauens in die staatlich geförderte Altersvorsorge. Davor warnt das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA). „Was sollen die rund 16 Millionen Besitzer von Riester-Verträgen davon halten, wenn sie jetzt von Politikern hören, dass die Riester-Rente durch ein neues Produkt ersetzt Read more about Parteien zerstören Vertrauen in private Altersvorsorge[…]

DIA-Studie fordert Meta-Finanzbildung

Einen realitätsnahen Umgang mit Financial Literacy und die Entwicklung einer Meta-Finanzbildung fordert die jüngste Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie auch in der Altersvorsorgeberatung Apps und Online-Plattformen größeren Raum gewinnen können. Da die Nutzer solcher digitalen Helfer weitgehend auf sich selbst gestellt sind, spielt vorhandenes Finanzwissen dabei Read more about DIA-Studie fordert Meta-Finanzbildung[…]

Digitale Rentenübersicht liefert nur den Einstieg zur Online-Beratung

Die voraussichtlich ab 2023 verfügbare digitale Rentenübersicht verbessert zwar den Überblick der Bürger zu ihren Alterseinkünften im Vergleich zur bisherigen Situation, stellt aber noch keine vollständige Information über die verschiedenen Zahlungsströme im Alter bereit. Sie liefert allenfalls einen Einstieg in die Welt digitaler Instrumente für die Altersvorsorgeberatung. Zu diesem Schluss gelangt die jüngste Studie des Read more about Digitale Rentenübersicht liefert nur den Einstieg zur Online-Beratung[…]

Für digitale Altersvorsorgeberatung fehlen geeignete Produkte

Der zu beobachtende Mangel an digitalen Tools für die Altersvorsorge hat mehrere Ursachen. So erschwert zum einen die Komplexität der meisten Produkte für diesen Zweck die Online-Beratung, in der anstelle des Gesprächs mit einem Makler oder Versicherungsvermittler eine Selbstexploration stattfinden muss. Zum anderen erfordern maßgeschneiderte, bedürfnisgerechte Angebote eine Reihe von persönlichen Daten, die häufig nur Read more about Für digitale Altersvorsorgeberatung fehlen geeignete Produkte[…]