Digitale Verwaltung: Nutzung stagniert, Zufriedenheit sinkt deutlich

Die digitale Verwaltung kommt bislang nicht in der Breite der Bevölkerung an. Während die BürgerInnen in Deutschland im Privat- und Berufsleben immer intensiver digital unterwegs sind, stagniert die Nutzung der digitalen Verwaltung und die Zufriedenheit sinkt deutlich. Doch viele BürgerInnen zeigen sich offen für gut funktionierende digitale Interaktion mit Behörden und für neue Technologien wie Read more about Digitale Verwaltung: Nutzung stagniert, Zufriedenheit sinkt deutlich[…]

Mehrheit will Weiterbildungen für Digitalisierung, bessere Infrastruktur und stärkeren Verbraucherschutz

Die BürgerInnen in Deutschland haben nach einer aktuellen Umfrage klare Vorstellungen zu den Prioritäten in der Digitalpolitik. Die Initiative D21 sieht die neue Bundesregierung in der Pflicht und plädiert darüber hinaus für politische Weitsicht bei den digitalen Herausforderungen der Zukunft. Berlin, 06. Oktober 2021. Die Digitalisierung spielte für die in den Bundestag gewählten Parteien eine Read more about Mehrheit will Weiterbildungen für Digitalisierung, bessere Infrastruktur und stärkeren Verbraucherschutz[…]

Digitaler Unterricht: 85 Prozent erleben Hürden

Nach anderthalb Jahren eingeschränktem und vielfach digitalem Unterricht aufgrund der Coronapandemie bestehen für die große Mehrheit der SchülerInnen nach wie vor Hürden. Zwar erhielten fast neun von zehn SchülerInnen digitalen Unterricht, zufrieden ist damit aber nur gut die Hälfte der Eltern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Befragung unter 7.851 Menschen in Deutschland für die Studie Read more about Digitaler Unterricht: 85 Prozent erleben Hürden[…]

Digitaler Impfnachweis: Hohe Bekanntheit und Bereitschaft zur Nutzung

87 Prozent der BürgerInnen in Deutschland kennen den digitalen Impfnachweis – und die Mehrheit möchte ihn auch nutzen, am liebsten gepaart mit dem analogen Nachweis. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Befragung unter 7.851 Menschen in Deutschland für die Studie eGovernment Monitor 2021 der Initiative D21 und der TU München, durchgeführt von Kantar. In den Vergleichsländern Read more about Digitaler Impfnachweis: Hohe Bekanntheit und Bereitschaft zur Nutzung[…]

Digitale Kompetenzen: Mehrheit mangelt es an Verständnis für technische Zusammenhänge

Die deutsche Bevölkerung verfügt insgesamt über mittlere Kompetenzen im Umgang mit der Digitalisierung. Zwar sind Basiskompetenzen weit verbreitet, komplexere Aufgaben und Verständnis digitaler Funktionsweisen beherrschen jedoch häufig nur sehr digitalaffine Gruppen. Spaltungen zeigen sich insbesondere Anhand von Alter, Bildung und Art der Berufstätigkeit. Berlin, 10. August 2021. Die deutsche Bevölkerung geht sehr unterschiedlich kompetent mit Read more about Digitale Kompetenzen: Mehrheit mangelt es an Verständnis für technische Zusammenhänge[…]

Digitale Teilhabe lässt ab 80 Jahren deutlich nach

Die Analyse unterschiedlicher Altersgruppen innerhalb der SeniorInnen zeigt deutliche Unterschiede in der Digitalisierung bezüglich Zugang, Kompetenzen und Teilhabe – und offenbart eine digitale Spaltung ab dem Alter von 80 Jahren. Anlässlich des bundesweiten Digitaltags am 18. Juni ruft die Initiative D21 dazu auf, der digitalen Spaltung bei SeniorInnen entgegenzuwirken. Bislang unveröffentlichte Daten zur Internetnutzung und Read more about Digitale Teilhabe lässt ab 80 Jahren deutlich nach[…]

Virtueller Girls’Day-Auftakt 2021: MINT-Berufe als Perspektive

Beim Mädchen-Zukunftstag erhalten Schülerinnen Einblicke in Berufe, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind. Bundeskanzlerin Angela Merkel begleitet zum heutigen digitalen Auftakt 16 Schülerinnen beim Kennenlernen verschiedener Berufsbilder in einem öffentlichen Livestream. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Initiative D21 eröffnen heute den Girls‘Day Mädchen-Zukunftstag, bevor er am 22. April bundesweit stattfinden wird. Der Auftakt findet Read more about Virtueller Girls’Day-Auftakt 2021: MINT-Berufe als Perspektive[…]

Digitalisierungsgrad der Bevölkerung erreicht neuen Höchststand: Vor allem Junge und gut Gebildete fühlen sich als GewinnerInnen der Digitalisierung

Im Corona-Jahr 2020 verschoben sich viele private und berufliche Aktivitäten in den digitalen Raum. Die deutsche Gesellschaft ist digitaler als je zuvor – doch nicht alle profitieren gleichermaßen. Die Studie D21-Digital-Index misst jährlich, wie stark die deutsche Gesellschaft den digitalen Wandel adaptiert. Der dafür erhobene Digital-Index liegt aktuell bei 60 von 100 Punkten (plus zwei Read more about Digitalisierungsgrad der Bevölkerung erreicht neuen Höchststand: Vor allem Junge und gut Gebildete fühlen sich als GewinnerInnen der Digitalisierung[…]

Digitaler Unterricht: „Lehrkräfte bleiben zu oft auf sich gestellt“

Wie erlebten Lehrkräfte, SchülerInnen und Eltern digitalen Schulunterricht während Corona? Die Initiative D21 untersucht in ihrer repräsentativen Studie D21-Digital-Index 2020 / 2021 Erfahrungen und Einstellungen zu digitalem Unterricht und zeigt: Es gibt wenig Vorerfahrung, viele Hürden, aber große Offenheit für mehr Digitalisierung. Zwei Drittel der SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte erlebten beim digitalen Unterricht während Corona Read more about Digitaler Unterricht: „Lehrkräfte bleiben zu oft auf sich gestellt“[…]

Deutlicher Corona-Effekt beim digitalen Arbeiten / Mehr Homeoffice gewünscht – außer von den Führungskräften

Im Jahr 2020 haben doppelt so viele Berufstätige wie im Vorjahr mobil oder von zu Hause aus gearbeitet: 32 Prozent der Befragten nutzten Telearbeit, Homeoffice oder mobiles Arbeiten (im Folgenden: „Homeoffice“). Bei den Berufstätigen mit Bürojob liegt der Anteil sogar bei rund 60 Prozent – auch dies ist eine Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr. Diesen Read more about Deutlicher Corona-Effekt beim digitalen Arbeiten / Mehr Homeoffice gewünscht – außer von den Führungskräften[…]