Digitaler Service auf den Punkt gebracht: Auf der DMEA 2022 präsentieren DeGIV und Pyramid Computer erstmals den Digitalen Service Point 2.0

Auf der DMEA 2022, Europas zentralem Treffpunkt in Sachen Digital Health, stellen DeGIV und Pyramid Computer gemeinsam vom 26. – 28. April am Stand E-106 in Halle 1.2 den Digitalen Servicepunkt 2.0 (DISEPO 2.0) als neues, multifunktionales Self-Service-Terminal für alle Anwendungsbereiche aus.

Der DISEPO 2.0 ist eine Komplettlösung aus Hard- und Software. Als multifunktionales Endgerät für Patienten und Kunden beschleunigt er eine Vielzahl von Prozessen: in Kliniken, Reha-Zentren, Arztpraxen, Apotheken und vielen weiteren Bereichen des alltäglichen Lebens.

Der DISEPO verifiziert durch Biometrie die Identität der Patienten bzw. Kunden, die daraufhin am großen 32“ Touchscreen administrative Aufgaben fallabschließend durchführen können. Dazu zählt die u. a. rechtsgültige Übermittlung von qualifiziert signierten Dokumenten (Mitgliedschaftsanträge, Versicherungspolicen, Organspendeausweise). Des Weiteren ermöglicht das Terminal den Einblick in die elektronische Patientenakte (ePA) und die dort gespeicherten Daten. Bei einem Wechsel der Krankenkasse können sogar die Inhalte von der alten elektronischen Gesundheitskarte (eGK) auf die neue in Eigenregie umgezogen werden. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung lassen sich mit dem DISEPO schon jetzt in elektronischer Form an die Arbeitgeber und Krankenkassen einreichen.

Dank vielfältiger Hardwaremodule wie Scanner, Chipkartenleser, Sign-Pad, Drucker, EFT und NFC können Patienten bzw. Kunden sämtliche Prozessschritte selbst veranlassen, ohne Wartezeit am konventionellen Schalter. An der hier vorgestellten Gerätegeneration 2.0 sind auch Zahlungen für medizinische Zusatzleistungen möglich. Damit ist der DISEPO ein ganzheitliches digitales Ökosystem, in das auch die Banken eingebunden sind. Für die Übertragung der hochsensiblen Patienten- und Kontodaten nutzt der DISEPO ein gekapseltes Netzwerk außerhalb des öffentlichen Internets und ist deshalb maximal sicher.

Der DISEPO 2.0 als Krankenhausterminal vereinigt erstmals Patientenaufnahme mit mehr Services und direktem Kontakt zu allen Krankenkassen, Kommunen oder Dienstleistern. Das Terminal ist so einfach zu bedienen wie ein Geldautomat und damit jedem zugänglich, unabhängig von seinem Technikwissen. Durch seinen integrativen Ansatz ist der DISEPO multimandantenfähig, d.h. er kann mehreren Lösungsanbietern als Versorgungsinfrastruktur dienen. So ist es zum Beispiel möglich, dass auf ihm Kommunen ihre elektronischen Bürgerservices anbieten, parallel zu den Leistungsangeboten des Krankenhauses oder der Apotheke, in der er steht.

Jetzt einen Gesprächstermin auf der DMEA mit der Firma DeGIV und Pyramid vom 26. – 28. April am Stand E-106 in Halle 1.2 vereinbaren! 

Über DeGIV GmbH
Die DeGIV GmbH – die Deutsche Gesellschaft für Informations- und Versorgungsmanagement bringt bisher unvereinbare Dinge für eine anwenderorientierte Digitalisierung vor allem im Sozialdatenumfeld in einzigartiger Weise zusammen: niedrigschwelliger, diskriminierungsfreier Zugang für alle Nutzer, die Wahrung der Privatsphäre sowie eine multifunktionale, kosteneffiziente Nutzbarkeit für alle Institutionen und Dienstleister. Im sorgenfreien Full-Service-Modell werden so auch Menschen ohne Technikbesitz oder Wissen digital, aber niemals öffentlich – überall wo es eine Steckdose gibt. Mehr als 300 standortindividuelle Digitale Servicepunkte in Deutschland bilden seit 2014 als Patiententerminal, Bürgerterminal oder Gesundheitsterminal in einem die Grundlage für mehr Service und Privacy – Made in Germany!

Über die Pyramid Computer GmbH

Seit 1985 ist Pyramid Computer der Spezialist für die Entwicklung und Herstellung leistungsstarker und individualisierter IT-Systeme. Über 40.000 maßgeschneiderte Kunden-Terminals für die Systemgastronomie und den Handel sind weltweit erfolgreich im Einsatz. Die Kiosk-Produktfamilie der Marke Polytouch® überzeugt durch ihre elegante Designvielfalt und technische Raffinesse. Als Ergänzung bietet Pyramid mit dem Lokalisierungssystem PLS ein einzigartig präzises System für die Besucherautomation. Für die Bereiche Network & Security sowie Industrie-PC & Imaging konfiguriert und baut Pyramid nach Kundenanforderung individuell angepasste IT-Hardware-Systeme – Made in Germany.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pyramid Computer GmbH
Bötzinger Straße 60
79111 Freiburg
Telefon: +49 (761) 4514-0
Telefax: +49 (761) 4514-319
http://www.pyramid.de

Ansprechpartner:
Janine Englert
Telefon: +49 (761) 4514-719
E-Mail: janine.englert@pyramid.de
Marketing
E-Mail: marketing@pyramid.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel