Erster Direktzug aus China erreicht den JadeWeserPort Wilhelmshaven

Heute hat der erste Direktzug aus der chinesischen Stadt Hefei in der Provinz Anhui das Güterverkehrszentrum JadeWeserPort Wilhelmshaven erreicht. Der Zug ist am 25.06. in Hefei mit rund 100 TEU Volumen, überwiegend Haushaltsgeräte sowie Textilien und Elektroartikel, die von Wilhelmshaven aus in das Hinterland verteilt werden, gestartet. Betreiber dieser neuen Zugverbindung ist die staatliche Hafenbetriebsgesellschaft Hefei International Land Port (HILP), die im Rahmen der „One Belt One Road“ -Initiative jetzt auch Deutschlands einzigen Container-Tiefwasserhafen mit Hefei verbindet. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Organisation von internationalen Frachtverkehren mit Ganzzügen nach Mitteleuropa und Zentralasien. Darüber hinaus bietet HILP auch Kombitransporte See/Schiene zwischen Hefei und dem Hafen Ningbo sowie speziell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Transport- und Logistikkonzepte an. Partner auf deutscher Seite ist DB Cargo Eurasia, die bereits seit 2008 auf dem Eurasischen Korridor tätig ist, um die Transportnachfrage nach Ganzzügen und Einzelcontainern zwischen China und Europa zu erfüllen und die sich 2011 zu einem regelmäßigen Angebot entwickelt hat. DB Cargo Eurasia dient als DB-Operator und -Anbieter auf dem Eurasischen Korridor und bildet, zusammen mit DB Cargo Russia und der im Aufbau befindlichen DB Cargo Transasia, das Netzwerk der DB Cargo-Strukturen ab der östlichen EU-Außengrenze, wodurch der Schienenverkehr innerhalt des DB Cargo-Netzwerks mit Mengen von und nach China gefüllt wird. Die transkontinentalen Verbindungen zwischen China und Europa bieten Kunden wettbewerbsfähige und umweltfreundliche Transportalternativen. Weitere Partner der neuen Verbindung sind DB Cargo Russia, DB Cargo Polen und DB Cargo Intermodal Sales. Im Rahmen einer Veranstaltung empfingen Vertreter der Politik, regionalen Wirtschaft und Ansiedler im Güterverkehrszentrum mit Generalkonsul der Volksrepublik China in Hamburg, Herrn Xiaohui DU, Ministerpräsident Stephan Weil, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner, und Wilhelmshavens Oberbürgermeister Carsten Feist an der Spitze den ersten Direktzug.

Die Provinz Anhui und das Land Niedersachsen pflegen seit mehr als 35 Jahren eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Darüber freute sich auch der Ministerpräsident: „Die Containerzugverbindung zwischen Hefei und Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen beweist das partnerschaftliche Verhältnis zwischen der Provinz Anhui und Niedersachsen. Niedersachsen zeigt mit dieser Verbindung, dass unsere Schieneninfrastruktur als Bestandteil der neuen Seidenstraße fungieren kann.“

Noch in dieser Woche werden eine Strategische Kooperationsvereinbarung zwischen HILP und der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG (JWPM) sowie ein Memorandum of Understanding (MOU) zwischen JWPM,  China Logistics und der Anhui Provincial Port & Shipping Group unterzeichnet. Diese beiden Verträge bilden die Voraussetzung für den zügigen Aufbau regelmäßiger Verkehre zwischen Hefei und dem JadeWeserPort Wilhelmshaven.

Erfreut über die Ankunft des ersten China-Europe-Blockzugs und die Kooperation mit HILP zeigte sich der Geschäftsführer der JWPM, Andreas Bullwinkel: „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, diese Zugverbindung zwischen Wilhelmshaven und Hefei aufzubauen und danken unseren Partnern in China für das Vertrauen und die Gelegenheit, auch Teil der schienenseitigen „One Belt One Road“ – Initiative zu werden. Das Portfolio des Güterverkehrszentrums und des Container Terminals wird damit bereichert. Der neuen Verbindung wünschen wir eine gute Auslastung und hoffen auf einen weiteren Ausbau des schienenseitigen Netzwerks nach China.“  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG
Pazifik 1
26386 Wilhelmshaven
Telefon: +49 (4421) 40980-0
Telefax: +49 (4421) 40980-88
http://www.jadeweserport.de

Ansprechpartner:
Susanne Thomas
Marketing
Telefon: +49 (4421) 40980-35
Fax: +49 (4421) 40980-88
E-Mail: s.thomas@jadeweserport.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel