Ergebnisse der EZB-Umfrage vom Juni 2021 zu den Kreditbedingungen an den Märkten für auf Euro lautende wertpapierbesicherte Finanzierungen und OTC-Derivate (SESFOD)

.

• Kreditbedingungen an den Märkten für auf Euro lautende wertpapierbesicherte Finanzierungen und außerbörslich gehandelte (OTC)-Derivate insgesamt für alle Arten von Gegenparteien (außer Banken/Händlern, Hedgefonds und Staaten) geringfügig verschärft
• Finanzierungsbedingungen für verschiedene Arten von Sicherheiten deutlich gelockert; Finanzierungsnachfrage beinahe im gesamten Sicherheitenspektrum weiter gesunken
• Anforderungen für Einschusszahlungen bei allen OTC-Derivaten gestiegen, Liquiditätsund Handelsbedingungen unterdessen weitgehend unverändert

Im Berichtszeitraum von März bis Mai 2021 wurden die Kreditbedingungen an den Märkten für auf Euro lautende wertpapierbesicherte Finanzierungen und Over-The-Counter (OTC)-Derivate insgesamt geringfügig gestrafft. Die Umfrageteilnehmer gaben an, dass die Kreditkonditionen für fast alle Arten von Gegenparteien insgesamt verschärft worden seien. Lediglich für Banken/Händler, Hedgefonds und Staaten seien sie unverändert geblieben.

Die weniger günstigen preislichen Konditionen schrieben die Befragten vor allem einer allgemeinen Verschlechterung der Liquidität und Funktionsfähigkeit der Märkte zu sowie einer geringeren Risikobereitschaft der Kreditinstitute und den internen Kosten für Refinanzierungen, die im Treasury der Banken anfielen.

Für den Berichtszeitraum von Juni bis August 2021 rechnen die Umfrageteilnehmer mit einer weiteren leichten Straffung der Kreditbedingungen.

Den Angaben zufolge wurden zugleich die Finanzierungsbedingungen für verschiedene Arten von Sicherheiten deutlich gelockert. So wurden die Finanzierungsobergrenzen angehoben, die Höchstlaufzeiten für Finanzierungen verlängert, die Bewertungsabschläge auf Sicherheiten gesenkt und – insbesondere – die Finanzierungssätze und -aufschläge für nahezu alle Arten von Sicherheiten erneut reduziert.

Vor dem Hintergrund der sich verschlechternden Liquidität der meisten Arten von Sicherheiten schwächte sich die Finanzierungsnachfrage beinahe im gesamten Sicherheitenspektrum weiter ab.

Mit Blick auf die Kreditbedingungen für verschiedene nicht zentral geclearte OTC-Derivate gaben die Befragten an, dass die Anforderungen für Einschusszahlungen bei sämtlichen OTC-Derivaten gestiegen seien, wohingegen sich die Liquiditäts- und Handelsbedingungen zumeist kaum verändert hätten. Während die Anzahl der Bewertungsstreitigkeiten annähernd gleich geblieben sei, hätten sich die Dauer und Persistenz insgesamt erhöht.

Die Umfrage vom Juni 2021, die zugrunde liegenden detaillierten Datenreihen und die SESFODLeitlinien sind zusammen mit allen anderen SESFOD-Publikationen auf der Website der Europäischen Zentralbank abrufbar.

Die SESFOD-Umfrage wird viermal jährlich durchgeführt und erfasst Änderungen der Kreditbedingungen in dreimonatigen Referenzzeiträumen, die jeweils im Februar, Mai, August und November enden. Für die Umfrage vom Juni 2021 wurden qualitative Angaben über Veränderungen im Zeitraum von März bis Mai 2021 erhoben. Die Ergebnisse basieren auf den Antworten einer Gruppe von 26 Großbanken, von denen 14 im Euro-Währungsgebiet ansässig sind und 12 ihren Hauptsitz außerhalb des Euroraums haben.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Bundesbank
Wilhelm-Epstein-Strasse 14
60431 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 9566-3512
Telefax: +49 (69) 9566-3077
http://www.bundesbank.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel