TIER erreicht 100-Städte-Meilenstein: Fokus auf internationaler Expansion, multimodaler Flotte und Einführung des Energy Networks

  • TIER erreicht wichtigen Meilenstein und startet E-Scooter-Service in der 100. Stadt
  • Nach dem Start in Polen, plant TIER in diesem Sommer seine E-Scooter auch in Ungarn, der Slowakei und Irland anzubieten
  • Multimodales Angebot aus E-Scootern, E-Bikes und E-Mopeds wächst weiter
  • Dezentrales Ladenetzwerk: TIER Energy Network bald in vielen  deutschen Städten sowie Frankreich und Großbritannien verfügbar

Inmitten der globalen Pandemie hat TIER gerade einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht und seinen hundertsten Standort eröffnet: Krakau in Polen. In den letzten Jahren haben sich E-Scooter und andere Formen der geteilten Mikromobilität einen festen Platz im urbanen Mobilitätsmix erobert und sind zu einem immer wichtigeren Teil des städtischen Nahverkehrs geworden. Das Berliner Unternehmen TIER steht dabei an der Spitze der nachhaltigen Verkehrsrevolution: In weniger als drei Jahren hat das Unternehmen seinen E-Scooter-, E-Bike- und E-Moped-Service auf 100 Städte ausgeweitet, darunter Berlin, Paris, Oslo und Dubai. Für das Jahr 2021 hat TIER das klare Ziel seine Marktführerschaft in Europa und dem Mittleren Osten weiter auszubauen und in zusätzliche europäische Städte und Länder zu expandieren. 

Mit dem kürzlich erfolgten Start in Polen hat Europas führender Anbieter im Bereich Mikromobilitätsdienste seinen zwölften Markt erschlossen und baut damit seine Präsenz in Europa weiter aus, nur drei Jahre nachdem der erste TIER-Scooter auf die Straße gebracht wurde. Als Teil der europäischen Expansionspläne gab TIER heute auch bekannt, seinen Service bald in der Slowakei und in Ungarn zu starten. Außerdem plant TIER, sein Mikromobilitätsangebot in Irland einzuführen, sobald die irische Regierung ihre E-Scooter-Gesetzgebung verabschiedet hat. In den letzten Wochen hat TIER auch die Marktpräsenz in Mitteleuropa und den nordischen Ländern mit neuen Städten wie Lahti (Finnland), Borås (Schweden), Danzig (Polen), Herning (Dänemark) sowie Flensburg, Ludwigsburg und Gelsenkirchen in Deutschland erheblich erweitert.

TIER baut sein multimodales Angebot aus

Mit der Inbetriebnahme von E-Bikes erweitert TIER sein wachsendes Angebot an multimodalen Optionen und macht das Unternehmen zu einem der ersten Mikromobilitätsanbietern, deren Nutzerinnen und Nutzern drei verschiedene Fahrzeugtypen in einer App zur Verfügung stehen. Die E-Bikes von TIER sind derzeit in Bærum (Norwegen) und York (Großbritannien) verfügbar und werden in diesem Jahr auch in St. Gallen (Schweiz) und in mehreren anderen europäischen Märkten eingeführt.

"Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein erreicht zu haben und in mittlerweile 100 Städten aktiv zu sein, in denen TIER sichere und nachhaltige Mobilitätslösungen anbietet", sagt Jan Halberstadt, Deutschland-Chef von TIER. "Mehr als 45 Millionen Fahrten in so kurzer Zeit sind ein Beweis dafür, dass Städte auf der ganzen Welt nach Möglichkeiten suchen, ihre Verkehrsnetze sicherer zu machen und wir uns gemeinsam in Richtung einer emissionsfreien Zukunft bewegen."

Die TIER-Nutzerinnen und -Nutzer haben bereits eine Gesamtstrecke von 93 Millionen Kilometern zurückgelegt und dabei geholfen, rund 15 Millionen Autofahrten einzusparen.

Europaweiter Start des TIER Energy Network wird vorbereitet

In Deutschland, Frankreich, und Großbritannien führt TIER derzeit das TIER Energy Network ein, ein innerstädtisches Netzwerk von Ladestationen, das den täglichen E-Scooter-Betrieb noch nachhaltiger gestaltet und den städtischen Verkehr revolutionieren soll. Nutzerinnen und Nutzer können künftig eigenständig Batterien an den Ladestationen, die von lokalen Partnergeschäften betrieben werden, austauschen und erhalten im Gegenzug Freiminuten. Das Resultat ist ein noch nachhaltigerer Betrieb, der einen Großteil des zusätzlichen Verkehrs, der bisher mit dem Betreiben von E-Scooter-Flotten verbunden waren, beseitigt. Das lokale Team festangestellter TIER-Mitarbeiter kümmert sich weiterhin um die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge.

„Wir freuen uns nach dem erfolgreichen Start in Münster auch bald in Berlin, München und Frankfurt unsere elektrische Revolution zur Verbesserung innerstädtischer Mobilität zu starten und unser TIER Energy Network einzuführen", sagt Jan Halberstadt, Geschäftsleiter in Deutschland bei TIER. "Unser multimodales Angebot hat bereits einen enorm positiven Einfluss auf Städte, wenn es um die Reduzierung von Staus und Umweltverschmutzung geht. Jetzt können wir dank dem TIER Energy Network auch lokalen Unternehmen in vielen deutschen Städten helfen, wirtschaftliche Vorteile zu erzielen."

Partnerschaft mit führender Mobilitätsplattform FREE NOW in ganz Europa

Darüber hinaus sind ab sofort Tausende von TIER E-Scootern und E-Mopeds in Frankreich und acht deutschen Städten über die FREE NOW App buchbar, nachdem TIER und FREE NOW eine strategische Partnerschaft eingegangen sind. Die App-Integration wurde bereits in Paris, Lyon, Berlin, Hamburg, Köln, München, Frankfurt, Stuttgart, Essen und Düsseldorf eingeführt. Weitere Städte in ganz Europa werden im Laufe des Sommers folgen.

TIERs Deutschland-Chef Jan Halberstadt sagt: “Dank unserer Partnerschaft mit FREE NOW erleichtern wir in Deutschland, Frankreich und weiteren europäischen Ländern den Zugang zu multimodalen Mobilitätslösungen und den Umstieg auf umweltfreundliche Alternativen zum eigenen Auto. So gelingt es uns, dass neue Mobilitätsformen zum alltäglichen und selbstverständlichen Bestandteil im Mobilitätsmix der Menschen werden und damit die Mobilität zum Guten zu verändern.“

Im Rahmen des Engagements für Nachhaltigkeit hat TIER insgesamt 5.000 E-Scooter von FREE NOW übernommen, neu foliert und in die eigene Flotte integriert. Das Unternehmen hat die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) als Orientierungsrahmen übernommen und eine klare Agenda zur Reduzierung und Kompensation von Emissionen aufgestellt. Als Ergebnis dieser Maßnahmen ist TIER seit Januar 2020 als Unternehmen klimaneutral.

In Deutschland ist TIER derzeit in über 50 Städten tätig – von Flensburg bis Ulm und von Aachen über Kassel bis Berlin. TIER kooperiert mit mehr als 30 verschiedenen öffentlichen Verkehrsanbietern, wie z. B. Jelbi (BVG), MVGo, der Ruhrbahn und der Rheinbahn.

Über TIER Mobility GmbH c/o WeWork

TIER Mobility ist Europas führender Anbieter von geteilten Mikromobilitätslösungen mit der Mission, Mobilität zum Guten zu verändern. Indem TIER den Menschen verschiedene Elektrofahrzeugen wie E-Scooter, E-Bikes und E-Mopeds zur Miete zur Verfügung stellt und ein Netzwerk aus Batterieladestationen betreibt, hilft TIER den Städten, ihre Abhängigkeit vom Auto zu reduzieren. TIER wurde 2018 von Lawrence Leuschner, Matthias Laug und Julian Blessin gegründet, hat seinen Hauptsitz in Berlin und ist derzeit in 100 Städten in 12 Ländern in Europa und dem Mittleren Osten aktiv. Mit dem Fokus, die sicherste, fairste und nachhaltigste Mobilitätslösung anzubieten, ist TIER seit 2020 klimaneutral.

Zu den Investoren von TIER gehören SoftBank Vision Fund 2, Mubadala Capital, Northzone, Goodwater Capital und White Star Capital. Weitere Informationen finden Sie auf www.tier.app.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIER Mobility GmbH c/o WeWork
Eichhornstrasse 3
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 568-38651
http://www.tier.app

Ansprechpartner:
Florian Anders
Public Relations
E-Mail: press@tier.app
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel