63. Aktion Dreikönigssingen geht bis zum 2. Februar in die Verlängerung

Die 63. Aktion Dreikönigssingen geht bis zum 2. Februar in die Verlängerung. In zahlreichen Pfarrgemeinden bundesweit verteilen Sternsinger und ihre Begleitenden weiterhin die Segensaufkleber mit der Aufschrift 20*C+M+B+21 und sammeln engagiert Spenden für benachteiligte Gleichaltrige in der Einen Welt. Online ist ein Besuch der Sternsinger auch weiterhin auf www.sternsinger.de erlebbar.

Bereits im Dezember hatten die bundesweiten Träger der Aktion, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie die Verlängerung mit der Deutschen Bischofskonferenz abgestimmt. Unter normalen Umständen wäre das Dreikönigssingen am zurückliegenden Wochenende zu Ende gegangen.

Spendentüten und Onlinespenden

Derzeit verzichten die Sternsinger auf die sonst üblichen Besuche an den Haustüren. Sie bringen Segensbriefe kontaktlos, grüßen in Videobotschaften, stellen Spendendosen in örtlichen Geschäften auf oder erwarten die Menschen nach Gottesdiensten in den Kirchen. Die Spenden werden in den Pfarrgemeinden vielfach mit Spendentüten oder per Überweisung gesammelt. Neben dem Online-Besuch der Sternsinger besteht auf www.sternsinger.de auch die Möglichkeit, einen Segensaufkleber zu bestellen und die Aktion mit einer Spende zu unterstützen. Wegen der Pandemie ist die Hilfe der Sternsinger für die benachteiligten Kinder weltweit dringender denn je. Überweisungen sind möglich über die folgende Bankverbindung: Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ e.V.
Stephanstr. 35
52064 Aachen
Telefon: +49 (241) 4461-0
Telefax: +49 (241) 4461-15
https://www.sternsinger.de

Ansprechpartner:
Thomas Römer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (241) 4461-24
Fax: +49 (241) 4461-30
E-Mail: roemer@kindermissionswerk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel