Zwei erfolgreiche Transaktionen im Bereich Real Estate

Im Rahmen der ersten Transaktion beteiligte sich ein überregional tätiger Investor an einer regionalen Projektgesellschaft, um die Entwicklung eines neuen Quartiers mit Mischnutzung (Gewerbe und Wohnen) in der Metropolregion Rhein-Neckar zu ermöglichen. Dabei geht es um ein über 90.000 m² großes Areal mit überwiegend erneuerungsbedürftigen Fabrikgebäuden, Lagerhallen und Freigelände.

Mit Hilfe des überregionalen Investors konnte das Gesamtareal angekauft werden und soll nun als neues „urbanes Quartier“ für Gewerbe und Wohnen, weiterentwickelt und umgesetzt wird.

IMAP hat die regionale Projektgesellschaft beraten. Das zu realisierende Projektvolumen für das neue Quartier wird sich auf über 100 Mio. Euro belaufen.

Co-Investor für Arcadia Investment Group

Bei der zweiten Transaktion hat IMAP einen Kooperationspartner für die in Leipzig ansässige ARCADIA Investment Group gesucht und gefunden. Ein deutsches Family Office ist mit der Projektentwicklungsgesellschaft eine Kooperation zur Umsetzung gemeinsamer Immobilienprojekte wie Revitalisierungen im Bestand, Neubauprojekte „Wohnen und Gewerbe“ und weitere Projektentwicklungen wie Baurechtschaffung eingegangen.

Die ARCADIA Investment Group hat sich schwerpunktmäßig auf die Entwicklung von einzelhandelsgenutzten Immobilien, Wohnobjekten sowie Parkhäusern und Tiefgaragen im gesamten Bundesgebiet spezialisiert. Neben Aktivitäten für den eigenen Bestand werden eine Reihe von partnerschaftlichen Projekten realisiert – unter anderem in enger Zusammenarbeit mit mehreren nationalen und internationalen Investoren. Zum Kerngeschäft der Gesellschaft zählt auch die Optimierung, Pflege und Erweiterung des Immobilienbestandes von betreuten Familienunternehmen. Die ARCADIA Investment GmbH als Holding der Gruppe beschäftigt derzeit 28 Mitarbeiter und entwickelt aktuell bundesweit Flächen in einer Größenordnung von mehr als 300.000 Quadratmetern. Das dazu gehörige Projektvolumen beträgt derzeit etwa 250 Millionen Euro.

Mit Hilfe des neuen Co-Investors  können das weitere Wachstum der Gruppe gesichert und neue Immobilienprojekte in der Größenordnung zwischen 150 und 200 Mio. EUR realisiert werden.

Über die IMAP M&A Consultants AG

Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der erfahrensten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in 35 Ländern. Über 350 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über 12 Milliarden USD.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMAP M&A Consultants AG
Harrlachweg 1
68163 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3286-0
Telefax: +49 (621) 3286-100
http://www.imap.de

Ansprechpartner:
relatio PR GmbH
Telefon: +49 (89) 286593-29
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.