Tschechischer Botschafter besucht Bad Schandau

Am vergangenen Freitag besuchte der Botschafter der tschechischen Republik Tomáš Jan Podivínský auf Einladung von Jens Michel, MdL (CDU) den Kurort Bad Schandau. Der Aufenthalt des Diplomaten im Hotel Elbresidenz an der Therme diente dazu, den Kontakt mit Unternehmern und Bewohnern der Region zu suchen und sich gemeinsam über Chancen, Synergien und Herausforderungen bei der bilateralen Zusammenarbeit im Grenzgebiet auszutauschen.

Den ersten Teil des Besuchs bildete eine Gesprächsrunde, an der neben dem Botschafter verschiedene tschechische und deutsche Unternehmer aus der Sächsischen und Böhmischen Schweiz teilnahmen. Dabei diskutierten die Anwesenden Themen wie den Ausbau der Infrastruktur in der Grenzregion,  Erfolge und Verbesserungsaussichten bei der Kooperation im Bereich des grenzübergreifenden Rettungs- und Polizeidienstes oder die Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Tourismus. Auch die Gewinnung potentieller Arbeitskräfte aus dem tschechischen Ausland war ein Gesprächsgegenstand, der den Teilnehmern vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels am Herzen lag. Sowohl Botschafter als auch Unternehmer hoben in diesem Zusammenhang den Stellenwert des Spracherwerbs besonders hervor und betonten die Notwendigkeit, diesen sowohl auf tschechischer als auch auf deutscher Seite zu fördern.

Dem Unternehmergespräch schloss sich eine öffentliche Diskussion an, in deren Rahmen die Gäste ihre Fragen, Hinweise und Probleme an Botschafter Podivínský richten konnten. Die Themen, die das Publikum ansprach, knüpften unmittelbar an die Inhalte aus dem Vorgespräch mit den Unternehmern an. Darüber hinaus standen auch umweltpolitische Fragen und deren Handhabung in der bilateralen Kooperation im Mittelpunkt.   Der Botschafter versicherte den Anwesenden, sich für konkrete Projekte und Ideen im Rahmen seiner Möglichkeiten einsetzen zu wollen. Zudem verwies er immer wieder auf seinen Denk- und Arbeitsansatz, der – bei aller Diplomatie – die praktische Umsetzung in der Region als essentiell wichtig ansieht.

Zum Abschied überreichte Jens Michel dem tschechischen Botschafter ein Paket mit sächsischem Wein und dankte ihm für das Kommen. Eine Aufmerksamkeit, die Tomáš Jan Podivínský besonders zu schätzen wusste, ist er doch mit Sachsen gut vertraut: von 2005 bis 2009 war er Generalkonsul der Tschechischen Republik in Deutschland mit dem Sitz in Dresden. In den darauffolgenden Jahren war er unter anderem als Umweltminister der Tschechischen Republik tätig, bevor er seine heutige Position als Botschafter einnahm.

Das Hotel Elbresidenz an der Therme Bad Schandau dankt dem Botschafter für seinen Besuch und die angenehmen Gespräche sowie Herrn Jens Michel für die Initiative.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Toskanaworld GmbH
Rudolf-Gröschner-Straße 11
99518 Bad Sulza
Telefon: +49 (36461) 92000
Telefax: +49 (36461) 92029
http://www.toskanaworld.net

Ansprechpartner:
Klaus Lohmann
Kommunikationsmanager
E-Mail: lohmannk@toskanaworld.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.