Schlechtes Innovationsmanagement kostet Wettbewerbsvorteile

„Viele Unternehmen auf der ganzen Welt versäumen aufgrund ineffektiver Innovationsmanagementprozesse, das Potenzial ihrer neuen Ideen auszuschöpfen und so Wettbewerbsvorteile zu erschließen“, sagt der Branchenexperte Scott Shaunessy.

Shaunessy ist der CEO von ideaPoint, eine Anaqua-Firma, die als Vorreiter in der Branche gilt. ideaPoint, das aktuell sein 10-jähriges Bestehen feiert, bietet Softwarelösungen an, mit denen globale Unternehmen, darunter einige der weltweit führenden Technologie- und Biotechfirmen, ihre Innovationsmöglichkeiten besser nutzen und somit ihr Geschäft vorantreiben können.

"In der schnelllebigen, hart umkämpften Geschäftswelt von heute kommt der Qualität des Innovationsmanagements eine Schlüsselrolle zu. Nur mit dem richtigen Ansatz kann das Potenzial neuer Ideen maximiert und der Gewinn kräftig angekurbelt werden", so Shaunnessy. "Viele Unternehmen auf der ganzen Welt arbeiten jedoch immer noch mit ineffizienten oder gar nicht vorhandenen Innovationsmanagementprozessen, die es schwierig machen, ihre besten Ideen zu identifizieren und zu monetarisieren. So verpassen sie wichtige Möglichkeiten, ihre Wettbewerbsvorteile zu stärken."

Nach der Gründung im Jahr 2008 hat ideaPoint seine Kundenbasis in mehr als 30 Ländern fortwährend ausgebaut, da immer mehr Unternehmen den Wert eines integrierten Ansatzes für Innovation und IP-Management erkennen. Die Unternehmen können dadurch ihren Prozess der Bewertung, des Schutzes und der Monetarisierung von geistigem Eigentum optimieren.

Die Software von ideaPoint ermöglicht es globalen Unternehmen, innovative Ideen und Technologien in jeder Entwicklungsphase zu nutzen – unabhängig davon, ob sie intern oder extern entwickelt wurden – und bietet ein umfassendes Lifecycle-Management von Identifikation, über Evaluierung und Verhandlung bis zu Alliance-Management.

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums sponsert ideaPoint zwei große Branchenevents: TechScout, welches vom 25. bis 26. September in Madrid stattfindet, und BioNetwork, das vom 10. bis 12. Oktober in Laguna Niguel, Kalifornien, stattfindet. Beim BioNetwork Kongress moderiert Shaunessy eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Spinning Out & andere Trends bei der Zusammenarbeit in Frühphasen".

Über Anaqua, Inc

Die innovativsten Unternehmen der Welt schaffen Innovationen gemeinsam mit Anaqua. Die vereinfachte Software-Plattform kombiniert Erkenntnisse aus der Big-Data-Analyse mit wichtigen Tools, bewährten Arbeitsabläufen und fortschrittlichen Dienstleistungen. Derzeit werden weltweit fast 25 % des geistigen Eigentums mit Anaqua-Software verwaltet. Viele bekannte Marken und äußerst innovative Produkte wurden bereits mithilfe der ANAQUA-Plattform konzipiert, bewertet, geschützt und gewerblich genutzt. Anaqua wurde 2004 von IP-Managern der Unternehmen The Coca-Cola Company, Ford Motor Company und British American Tobacco gegründet. Das privat geführte US-Unternehmen hat seinen Sitz in Boston und verfügt über weitere Niederlassungen in Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie auf www.anaqua.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Anaqua, Inc
31 St James Ave , 11th floor
USA02116 Boston
Telefon: +49 (221) 569444-0
http://www.anaqua.com/de

Ansprechpartner:
Achim von Michel
WORDUP PR
Telefon: +49 (89) 2878-8780
E-Mail: presse@wordup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.