IDS verstärkt Präsenz in Südkorea

Ab September 2018 ist die IDS Imaging Development Systems GmbH mit einer eigenen Niederlassung in Südkorea vertreten. Damit unterstreicht der führende Hersteller digitaler Industriekameras klar die Bedeutung des dortigen Bildverarbeitungsmarktes.

Vom 2015 gegründeten Vertriebsbüro zur eigenen Niederlassung – ein großer Schritt und gleichzeitig eine logische Konsequenz aus den Marktgegebenheiten. Denn der koreanische Markt birgt hohes Potential für Komplettlösungen mit industrieller Bildverarbeitung und beheimatet viele namhafte, internationale Anwender, vor allem in der Halbleiterindustrie, in der Automobilbranche, in der Display-Herstellung oder in der Medizintechnik. „Mit einer eigenen Niederlassung in Südkorea möchten wir unsere Präsenz auf diesem wichtigen Markt festigen und unseren Kunden Sicherheit, Verlässlichkeit und Stärke signalisieren“, betont Christian van der Ploeg, Representative Director APAC bei IDS.

Verantwortlich für die Geschäfte in Südkorea wird der bisherige Vertriebsleiter Jake Choi als Leiter der neuen IDS Imaging Development Systems Korea Ltd. sein. Er verfügt nicht nur über weitreichende Erfahrung in der industriellen Bildverarbeitung, sondern besitzt auch ein herausragendes Gespür für Marktentwicklungen und Kundenbedürfnisse. Mit ihm soll der koreanische Markt kontinuierlich weiterentwickelt werden.

„Die Investition des Unternehmens in die Niederlassung, die auch eine Verdoppelung der Büroflächen und die Einstellung neuer Mitarbeiter mit sich zieht, zeigen die strategische Bedeutung, die IDS dem koreanischen Markt zuspricht“, so Choi.

Neben der neuen Tochter in Südkorea verfügt IDS bereits über eigene Niederlassungen in den USA, Japan und Großbritannien sowie über zwei Vertriebsbüros in Frankreich und den Niederlanden.

 

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH

Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH entwickelt modulare Konzepte leistungsstarker, besonders leicht zu handhabender USB, GigE und 3D Kameras mit großer Sensor- und Variantenvielfalt. Das nahezu unbegrenzte Anwendungsspektrum erstreckt sich über verschiedenste nicht-industrielle sowie industrielle Branchen des Geräte-, Anlagen- und Maschinenbaus. Neben den erfolgreichen CMOS-Kameras hat das Unternehmen Vision App-basierte Sensoren und Kameras im Portfolio. Die Bildverarbeitungsplattform IDS NXT ist frei programmierbar und extrem wandlungsfähig.

Seit der Gründung 1997 als Zwei-Mann-Unternehmen hat sich IDS zu einem unabhängigen, ISO-zertifizierten Familienunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern weiterentwickelt. Der Hauptsitz in Obersulm, Baden-Württemberg, ist sowohl Entwicklungs- als auch Produktionsstandort. Mit Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea und UK sowie weiteren Repräsentanzen ist IDS international vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm
Telefon: +49 (7134) 96196-0
Telefax: +49 (7134) 96196-99
http://www.ids-imaging.de

Ansprechpartner:
Claudia Kirsch
Redakteurin Produktkommunikation
Telefon: +49 (7134) 96196-0
E-Mail: c.kirsch@ids-imaging.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.