„Bremen macht Helden“: Wettbewerb startet in die 10. Runde

  • Sparkasse Bremen lobt gleich zwei Wettbewerbe aus: 10.000 Euro für das Ehrenamt und 100.000 für die Kinder – und Jugendförderung.
  • Geburtstags-Wettbewerb 2019 fördert wieder Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche in der Region: Einsendeschluss 31. Oktober
  • Einreichungen für den laufenden Bremer Bürgerpreis „Zukunft braucht Zusammenhalt“ noch bis Ende September möglich

Kinder und Jugendliche stark machen – das fördert die Sparkasse Bremen 2019 zum zehnten Mal mit dem Wettbewerb „Bremen macht Helden“. Wie in den Vorjahren stellt sie finanzielle Mittel in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung – damit erreicht das gesamte Förderbudget im zehnten Jahr eine Million Euro. Interessierte Vereine, Institutionen, Initiatoren oder Einzelpersonen können sich ab sofort bis zum 31. Oktober bewerben.

Beim diesjährigen Wettbewerb profitierten insgesamt 98 von 162 eingereichten Projekten von der finanziellen Unterstützung der Sparkasse. „Wir bieten damit alleine mit dem Ideenwettbewerb ‚Bremen macht Helden‘ seit einem Jahrzehnt bessere Perspektiven für Kinder und Jugendliche und fördern ihre Potenziale“, so Thomas Fürst, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bremen.

Teilnehmen können wie in den Vorjahren Vereine, Initiative und Projekte, die die Talente von Kindern und Jugendlichen festigen. Die Sparkasse Bremen bietet dabei allen dieselbe Chance, den Wettbewerb zu gewinnen. Das Projekt muss lediglich aus einem der folgenden Bereiche stammen: Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Sport, Umwelt oder Soziales. Projekte in Verbindung mit einer kommerziellen Vermarktung sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Unabhängige Jury bewertet Einsendungen

Die Bewerbungen bewertet eine Jury von Vertretern aus Gesellschaft, Bildung und Wirtschaft. Sie wählt anhand qualitativer Kriterien die Gewinner aus. Dabei achten die Mitglieder Jury unter anderem darauf, dass Talente gezielt gefördert werden, das Projekt nachhaltig wirkt und die Projektidee gesellschaftlich relevant ist.

Auch der Planungsstand des Projektes zählt zu den Kriterien. Aus diesem Grund müssen die Teilnehmer einen konkreten Projektplan einreichen. Mitmachen lohnt sich in jedem Fall, jedes mehr als die Hälfte aller Projekte konnte gefördert werden. Bewerbungen für „Bremen macht Helden“ sind bis zum bis 31. Oktober 2018 möglich. Weitere Informationen und Bewerbungsformular stehen im Internet zur Verfügung unter: www.bremen-macht-helden.de 

Bremer Bürgerpreis: Einsendeschluss am 30. September

Bereits Ende September endet die Bewerbungsfrist für den „Bremer Bürgerpreis 2018“. Mit ihm zeichnet die Sparkasse Bremen ehrenamtliches Engagement in der Hansestadt aus. Auch in diesem Jahr stehen 10.000 Euro als Preisgeld bereit.

Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Zukunft braucht Zusammenhalt“. Im Fokus stehen daher Ideen und Projekte, die für mehr Zusammenhalt und damit für eine lebenswerte Zukunft in der Stadt sorgen. Gesucht werden Menschen, Vereine und Initiativen, die mit ihrem Engagement Generationen zusammenbringen und sich für eine Kultur des Miteinanders einsetzen.

Die Sparkasse Bremen, vor mehr als 190 Jahren selbst als Bürgerinitiative entstanden, rückt mit dem Bremer Bürgerpreis 2018 dieses ehrenamtliche Engagement in den Blick. „Ehrenamtlich engagierte Menschen sind Macher! Sie regen an, sie packen an und sie finden Antworten auf gesellschaftliche Fragen – sie sind wichtige Pfeiler unserer Gesellschaft“, sagt Fürst. Bis zum 30. September 2018 sind noch Bewerbungen und Vorschläge möglich. Weitere Informationen zum Bremer Bürgerpreis 2018 gibt es im Internet unter www.sparkasse-bremen.de/buergerpreis

  

 

Über die Die Sparkasse Bremen AG

Mit einer Bilanzsumme von mehr als 11 Milliarden Euro, rund 1.300 Mitarbeitern und mehr als 75 Standorten ist die Sparkasse Bremen Marktführer für Finanzdienstleistungen in der Hansestadt.

Als Freie Sparkasse 1825 von Bremer Bürgern gegründet, zählt sie heute zu den größten Sparkassen in Deutschland. Sie ist ein starker Partner des Mittelstands und begleitet unternehmerisches Wachstum mit Branchenexpertise und Kompetenz vor Ort. Ihren Privatkunden bietet die Sparkasse Bremen mehrfach ausgezeichnete Beratungsleistungen rund ums Sparen und Finanzieren sowie zu Vorsorge- und Immobilienthemen. Das exklusive Private Banking beinhaltet eine professionelle Vermögensverwaltung sowie ein Stiftungs- und Generationenmanagement.

Fast 200 Jahre Engagement für Bremen

Über Generationen hinweg ist die Sparkasse Bremen mit ihren Kunden verbunden und verzichtet dabei auf Gewinnmaximierung. Vielmehr investiert sie einen erheblichen Teil ihrer Erträge in die Lebensqualität der Bremerinnen und Bremer – vom Kindergarten über den Sportverein bis zu den großen kulturellen Highlights der Stadt. Jeder Kunde der Sparkasse Bremen verbessert so gleichzeitig die Lebensqualität in seinem Stadtteil und in ganz Bremen. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Förderung von Kindern und Jugendlichen.

stark. fair. hanseatisch
www.sparkasse-bremen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Die Sparkasse Bremen AG
Am Brill 1-3
28195 Bremen
Telefon: +49 (421) 179-0
Telefax: +49 (421) 179-3333
http://www.sparkasse-bremen.de

Ansprechpartner:
Elke Heussler
Referentin Presse und PR
Telefon: +49 (421) 179-3688
E-Mail: elke.heussler@sparkasse-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.