Award für Kundenzufriedenheit 2018: Sieger kommt aus der Region Aachen

Der Sieger des diesjährigen TÜV Rheinland Award für Kundenzufriedenheit kommt aus der Städteregion Aachen. Ganz oben auf dem Treppchen steht Jacobs Automobile Alsdorf GmbH (Audi). Es folgen bei dem renommierten, markenunabhängigen Wettbewerb auf den Plätzen zwei und drei die ahg Autohandelsgesellschaft mbH (BMW) aus Donaueschingen und Jacobs Automobile Heinsberg GmbH (Volkswagen).

Dr. Matthias Schubert, Executive Vice President Mobilität von TÜV Rheinland, und Ralph M. Meunzel, Verlagsleiter und Chefredakteur des Medienpartners AUTOHAUS zeichneten in der Frankfurter Klassikstadt im Beisein geladenen Gästen aus Industrie, Handel und Service die Repräsentanten der insgesamt zehn prämierten Kfz-Unternehmen aus. Die Top-Ten-Betriebe konnten im Rahmen eines mehrstufigen Auswahlverfahrens von MysteryMail, -Call und -Shopping durch Testkunden bis hin zu Werkstatttests bezüglich Kundenorientierung, Service-Prozessen und technischen Leistungen mit den besten Ergebnissen aufwarten. Am Ende zählte das Gesamtergebnis aller Kategorien.

Neuer Teilnehmerrekord

„Mit 339 Teilnehmern verzeichnen wir in diesem Jahr einen weiteren Zuwachs und somit einen neuen Rekord“, freute sich Meunzel. Insgesamt beteiligten sich neben Autohäusern mit 24 unterschiedlichen Marken auch markenunabhängige Unternehmen. „Auf Wunsch kommuniziert der Vertrieb von TÜV Rheinland die einzelnen Ergebnisse der MysteryShoppings mit den einzelnen Betrieben. So lässt sich im Nachgang sicherlich die eine oder andere Stellschraube zu noch höherer Qualität anziehen. Denn erfolgreiches Management der Kundenzufriedenheit ist nie vollständig abgeschlossen“, betonte Dr. Schubert. „Die Gewinner unseres Awards liegen im Ergebnis so dicht bei einander, dass dies wieder ein Zeichen dafür ist, welche hohe Qualität alle Teilnehmer in diesem Jahr hatten“, sagt Torsten Brämer, Vertriebsleiter Mobilität bei TÜV Rheinland.

Der TÜV Rheinland Award für Kundenzufriedenheit wird neben mobile.de, drivelog.de, Bausch, Linden & Partner auch von Bank 11 unterstützt. Medienpartner ist wie in den vergangenen Jahren die Fachzeitschrift AUTOHAUS.

Die Plätze vier bis zehn in alphabetischer Reihenfolge:

– ahg Autohandelsgesellschaft mbH, Achern – BMW
– ahg Autohandelsgesellschaft mbH, Horb am Neckar – BMW
– Auto Weller GmbH & Co. KG, Bremen – Lexus
– Auto Weller GmbH & Co. KG, Münster – Toyota
– Hahn Automobile Kornwestheim Bietigheim GmbH, Bietigheim-Bissingen – Volkswagen
– Jacobs Automobile Laurensberg GmbH, Aachen – Volkswagen
– Jacobs Automobile Laurensberg GmbH, Zweigniederlassung Übach-Palenberg, Übach-Palenberg – Skoda

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Wolfgang Partz
Pressesprecher Mobilität
Telefon: +49 (221) 806-2290
E-Mail: wolfgang.partz@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.