Apo-Ident Gerät mit der Seriennummer 2.000 ausgeliefert

Die HiperScan GmbH hat im 12. September 2018 das 2.000ste Nahinfrarotspektrometer seiner Produktlinie Apo-Ident ausgeliefert. Hierbei handelt es sich um ein hochmodernes NIR-Spektrometer für die Ausgangsstoffprüfung in Apotheken. Empfänger des Jubiläumsgeräts ist Die Grüne Apotheke Treptow.

Mit dem Analysesystem Apo-Ident, das speziell für die Identitätsprüfung der Ausgangsstoffe in der Apotheke konzipiert ist, hat sich HiperScan in diesem Segment die Marktführerschaft in Deutschland seit 2012 erarbeitet.  „Wir sind stolz, dass innerhalb weniger Jahre zahlreiche Apotheker die Vorzüge unseres NIR-Spektrometers genießen und wir zahlreiches positives Feedback aus dem Apothekenmarkt zu unserem Produkt und unseren Services erhalten. Somit können wir stetig die Qualität unserer Service- Leistungen verbessern und unsere Präsenz in Deutschland weiter festigen. Für das Vertrauen unserer K unden bedanken wir uns herzlichst.“, so Nils Lindner, Leiter Marketing der HiperScan GmbH.

Mit Hilfe von Apo-Ident kann die Ausgangsstoffprüfung einfach, schnell und wirtschaftlich durchgeführt werden. Mehr als 1.100 Ausgangsstoffe werden zuverlässig identifiziert. Das Herz des Analysesystems ist die komplett validierte Referenzdatenbank, die derzeit umfangreichste auf dem deutschen Apothekenmarkt. Das Analysesystem basiert auf der im Europäischen Arzneibuch beschriebenen Nahinfrarot(NIR)-Spektroskopie, die als alternative Prüfmethode in der Apotheke einsetzbar ist.

„Die Entscheidung für Apo-Ident ist uns leicht gefallen, da wir bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Analysegerät in weiteren Apotheken gemacht haben. Mit der Zeitersparnis in der Ausgangsprüfung und der Servicequalität sind wir überaus zufrieden.“, sagt Apotheken Inhaber Robert Roggenbuck von Die Grüne Apotheke Treptow.

Die repräsentative Apo-Ident Kundenumfrage aus Juni 2018 (mit 607 teilnehmenden Kunden) bestätigt die hohe Zufriedenheit der Apo-Ident Nutzer im deutschen Apothekenmarkt. So empfehlen über 98% das Analysegerät weiter und über 96 % sind zufrieden bzw. sehr zufrieden mit dem Gerät. Darüber hinaus bestätigen 97% der Apo-Ident Nutzer die deutliche Zeitersparnis neben der hohen Nutzerfreundlichkeit um Prozess der Ausgangsprüfung.  Nähere Produktinformationen finden Sie auf der Apo-Ident Webseite unter www.apo-ident.de.

Über die HiperScan GmbH

Die HiperScan GmbH ist ein deutsches Technologie-Unternehmen mit Sitz in Dresden und Spezialist für Nahinfrarot-(NIR)-Analysesysteme. HiperScan entstand im Jahr 2006 als Ausgründung aus dem Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) und beschäftigt inzwischen über 50 Mitarbeiter. Auf Basis einer neuartigen Mikroscanner-Technologie entwickelt und vertreibt HiperScan leistungsfähige Nahinfrarot-Spektrometer und darauf aufbauende Analysesysteme. Erklärtes Ziel von HiperScan ist es, die Vorteile der NIR-Spektroskopie auszubauen, sodass viele und auch kleine Unternehmen davon profitieren können. Speziell für Apotheken wurde das NIR-Spektrometer Apo-Ident zur Ausgangsstoffprüfung entwickelt. Für industrielle Anwendungen sind mit dem Spektrometer Finder SD neben qualitativen Untersuchungen auch quantitative Analysen, z.B. bei der Eingangs- und Qualitätskontrolle, möglich. Einsatzgebiete sind u.a. in der Chemieindustrie sowie Konzentrationsmessungen in der Lebensmittel- und Agrarwirtschaft. Als eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen wurde die HiperScan im Jahr 2015 von Deloitte Global mit dem Technology Fast 50 Award ausgezeichnet. Darüber hinaus ist HiperScan Partner des SmartLAB-Innovationsnetzwerkes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HiperScan GmbH
Weißeritzstr. 3
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 21249600
Telefax: +49 (351) 21249699
http://www.hiperscan.com

Ansprechpartner:
Nils Lindner
Head of Marketing
Telefon: +49 (351) 212496-60
E-Mail: nils.lindner@hiperscan.com
Anke Zymelka
Produktmanager Apo-Ident
E-Mail: anke.zymelka@hiperscan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.