voestalpine Tubulars nimmt neue Kümpelpresse von SMS group in Betrieb

Die voestalpine Tubulars GmbH & Co KG mit Sitz in Kindberg, in der Steiermark, Österreich, hat eine von SMS group (www.sms-group.com) gelieferte Drei-Backen-Kümpelpresse in Betrieb genommen. Die neue Presse ersetzt bei voestalpine Tubulars die Vorgängerversion, die 1998 ebenfalls von der SMS group geliefert wurde, und ermöglicht dem österreichischen Unternehmen eine höhere Anlagenverfügbarkeit und eine gesteigerte Read more about voestalpine Tubulars nimmt neue Kümpelpresse von SMS group in Betrieb[…]

Die Segel sind gesetzt

„Die Segel sind gesetzt, der digitale Wandel hat in den Unternehmen Einzug gehalten. Jetzt geht es darum, voranzuschreiten und die Möglichkeiten weiter auszuschöpfen“. Mit diesen Worten beschloss Dr. Violett Zeller, Bereichsleiterin Informationsmanagement am FIR, die CDO Aachen 2019. Am 13. und 14. November trafen sich im FIR an der RWTH Aachen Digitalisierungsverantwortliche, um mehr darüber Read more about Die Segel sind gesetzt[…]

Neue Impulse für den 3D-Druck

Drei herausfordernde A’s dominierten die 16. Auflage der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 25. bis 27. Juni 2019 in Erfurt: Anwendungen, Abläufe, Ausbildung. Die 175 Aussteller, davon 24 aus dem Ausland, registrierten ein weiter gewachsenes Wissensniveau zum 3D-Druck bei den nahezu 4.500 Fachbesuchern. Sie hoben insbesondere die hohe Qualität der Besucher hervor, die mit viel Read more about Neue Impulse für den 3D-Druck[…]

Aalener Gießerei Kolloquium 2019

An der Hochschule Aalen hat kürzlich das jährliche Gießerei Kolloquium stattgefunden. Prof. Dr. Lothar Kallien begrüßte zu diesem Anlass Vertreter aus der Gießereibranche, Studierende und Mitarbeitende in der Aula der Hochschule. An zwei Tagen war ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm geboten. Zum diesjährigen Aalener Gießerei Kolloquium begrüßte Prof. Dr. Lothar Kallien über 160 angereiste Vertreter der Gießereibranche Read more about Aalener Gießerei Kolloquium 2019[…]

Selber machen oder kaufen?

Die Vorteile des Additive Manufacturing (AM) sind in der Industrie mittlerweile bekannt. Nahezu unbegrenzte Designfreiheit sowie die Umsetzung höchst komplexer Formen und Funktionen, die mit herkömmlichen Verfahren kaum oder nur mit viel Aufwand erreicht werden können, sprechen für sich. Andererseits ist ohne Wissen und Erfahrung der Einstieg mit vielen Stolpersteinen gepflastert. "Mit dem Kauf eines Read more about Selber machen oder kaufen?[…]

Wer haftet in der additiven Fertigungskette?

Daten sind die verbindenden Elemente in der additiven Fertigungskette. Sie entstehen bei den Materialherstellern, Konstrukteuren, Softwareentwicklern, Anlagenbauern und Anwendern, werden je nach Prozessschritt übertragen und konvertiert sowie unternehmensübergreifend genutzt. "Die Digitalisierung beeinflusst hierbei nicht nur die technischen Abläufe. Je mehr der 3D-Druck industrialisiert wird, umso mehr wirft er auch Fragen zu Verantwortlichkeiten, IP-Rechten und IT-Sicherheit Read more about Wer haftet in der additiven Fertigungskette?[…]

Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Produktion in Hannover- Langenhagen

Die Spannung bei den Besuchern und Ausstellern war groß: Wie funktioniert der gut etablierte vom Konstruktionsbüro Hein organisierte Technologietag am neuen Standort? Bleibt dabei der bisherige familiäre Charakter der Veranstaltung erhalten? Genauso fragte sich der Veranstalter: Sind alle Aktivitäten auf einer Ebene und das Vortragskonzept mit der akustischen Trennung zu realisieren? Am Ende waren sich Read more about Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Produktion in Hannover- Langenhagen[…]

JMatPro® Konferenz 02./03. April in Wuppertal

Neue Werkstoffe und effiziente Prozessketten sind der Grundlage für Innovationen. Klassische genormte Werkstoffbezeichnungen und zugehörige Werkstoffdaten stehen heute nur am Anfang von Entwicklungsprozessen. Im Zuge von Industrie 4.0 ist die Vernetzung von Wertschöpfungsketten gefordert – Der Weg zum Ziel beginnt mit der Nutzung von Werkstoffdatenbanken, führt über eine praxisorientierte Werkstoffsimulation mit Kopplungen zur Prozesssimulation bis Read more about JMatPro® Konferenz 02./03. April in Wuppertal[…]

Fertigung der Zukunft hautnah: Robotisierter 3D-Scan liefert Qualität und Sicherheit

Sekundenschnelle Reaktion, berührungslose Erfassung, automatisierte Bearbeitung: Die Welt der industriellen Produktion von morgen zeichnet sich durch Qualität und Sicherheit aus. 3D-Scanner und robotisierte Verfahren sind dabei nicht mehr wegzudenken. Seit dem 16. November 2018 bietet das Technische Museum Wien in der Ausstellung „Arbeit & Produktion“ einen Blick hinter die Kulissen der industriellen Fertigung von morgen. Read more about Fertigung der Zukunft hautnah: Robotisierter 3D-Scan liefert Qualität und Sicherheit[…]

Wettbewerbsvorteile durch Transparenz bei Werkstoffdaten – Pilotprojekt zur Einführung von EDA® startet bei der voestalpine Forschung

Forschung und Entwicklung haben im Technologiekonzern voestalpine seit jeher höchste Priorität. Die Verfügbarkeit der richtigen Werkstoffinformationen ist eine unverzichtbare Grundlage für die Entwicklung innovativer Produkte. Nach einer Evaluation am Markt verfügbarer Lösungen startete die voestalpine Forschungsservicegesellschaft Donawitz GmbH ein Pilotprojekt zur Einführung der nächsten Generation des Werkstoffdatenmanagements mit dem Produkt EDA®  der Fa. Matplus GmbH. Read more about Wettbewerbsvorteile durch Transparenz bei Werkstoffdaten – Pilotprojekt zur Einführung von EDA® startet bei der voestalpine Forschung[…]