„Freispruch für Wölfin Gloria“

Zum heutigen Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf in der Causa "Wölfin Gloria" erklärt Holger Sticht, Landesvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): "Der BUND begrüßt das heutige Urteil des Verwaltungsgerichts Düssseldorf zur Wölfin Gloria. Eine Tötung des Tieres war auch in keiner Weise begründet. Vor allem hätte es keinen Beitrag dazu geleistet, den Konflikt Read more about „Freispruch für Wölfin Gloria“[…]

Neuer Gesetzesentwurf der TA Luft verhindert Tierwohl- Fortschritt

Die Novellierung der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (kurz: TA Luft) stößt in ihrer jetzigen Form auf scharfe Kritik des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG). Friedrich-Otto Ripke, Präsident des ZDG, bemängelt insbesondere die geplante Verschärfung der Bagatellgrenze bei Stickstoffemissionen: „Die Empfehlung der Ausschüsse zur Novellierung der TA Luft soll in der nächsten Read more about Neuer Gesetzesentwurf der TA Luft verhindert Tierwohl- Fortschritt[…]

Tierhaltung: Arbeits- und Gesundheitsschutz im Fokus

Ab 1. April gilt die überarbeitete Unfallverhütungsvorschrift Tierhaltung (VSG 4.1). Damit werden Tierbetreuer noch besser geschützt. Die VSG definieren Schutzziele und geben Hinweise auf Vorsichtsmaßnahmen. So beinhaltet die „VSG 4.1 Tierhaltung“ zum Beispiel Vorgaben für den Bau und Betrieb von Einrichtungen in der Nutztierhaltung sowie für den Umgang mit Tieren. Sie beschreibt, welche baulich-technischen Einrichtungen Read more about Tierhaltung: Arbeits- und Gesundheitsschutz im Fokus[…]

WLV verlangt deutliche Anhebung der Erzeugerpreise für Agrarprodukte

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) verlangt von den heimischen Schlachtunternehmen und Molkereien spürbare höhere Auszahlungspreise zur Überwindung der aktuellen Erlöskrise in der Landwirtschaft. Angesichts positiver Marktsignale sei es an der Zeit, die sehr einseitige Kostenbelastung innerhalb der Wertschöpfungskette bei Lebensmitteln zu korrigieren und damit die finanziellen Hilfspakete der Bundesregierung zu flankieren.        WLV-Präsident Hubertus Beringmeier findet Read more about WLV verlangt deutliche Anhebung der Erzeugerpreise für Agrarprodukte[…]

Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen melden

Die Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen erinnert alle Tierhalter daran, die Meldung über ihren Tierbestand abzugeben, falls sie ihn noch nicht gemeldet haben. Wer in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, muss seinen Bestand bis spätestens 31. Januar 2021 bei der Tierseuchenkasse melden. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass diese gesetzliche Verpflichtung nicht Read more about Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen melden[…]

Tierhalter brauchen Unterstützung in der Krise

Mit Blick auf die Folgen der Corona-Krise für die Tierhalter in Deutschland hält der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, schnelle Maßnahmen zur Krisenbewältigung für erforderlich. „Vor allem die Schweinehalter befinden sich mittlerweile in einer existenzbedrohenden Lage. Zuallererst gilt es, den immer noch vorhandenen Rückstand bei den Schlachtungen abzubauen. Bei Coronafällen in Betrieben der Fleischwirtschaft Read more about Tierhalter brauchen Unterstützung in der Krise[…]

Tierhaltung weiterhin ein Unfallschwerpunkt

Die Tierhaltung ist nach wie vor ein Unfallschwerpunkt in der Landwirtschaft. Fast jeder vierte meldepflichtige Arbeitsunfall ereignete sich 2019 in der Nutztierhaltung. 21 Menschen verloren bei Arbeiten in der Tierhaltung ihr Leben. Jahr für Jahr gehen die Unfallzahlen zurück – im Schnitt um rund fünf Prozent pro Jahr. 2019 lag der Rückgang im Vergleich zum Read more about Tierhaltung weiterhin ein Unfallschwerpunkt[…]

Weniger ausgebrannte Mähdrescher

Strohstaub, Funkenschlag und heißes Hydraulik-Öl bilden eine brandgefährliche Mischung. Jedes Jahr gehen Mähdrescher in Flammen auf. Die R+V/VTV-Versicherung verzeichnet 2020 jedoch deutlich weniger Schäden bei den großen Arbeitsmaschinen. Um 50 Prozent ist der Schadenaufwand gegenüber dem Vorjahr gesunken, die Zahl der Schäden um rund 30 Prozent. Mehrere Gründe seien dafür ausschlaggebend, vermuten die Agrar-Experten des Read more about Weniger ausgebrannte Mähdrescher[…]

Katze begeht Unfallflucht. Wer haftet?

Nicht nur, wenn schwarze Katzen von links kommen, sollen sie angeblich Unglück bringen. Wenn ein Fahrradfahrer stürzt, weil er einer Katze ausweicht, die seinen Weg kreuzt, kann er nach Auskunft von ARAG Experten den Halter der Katze haftbar machen, denn Tierhalter haften nach § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuches für die Missetaten ihrer Schützlinge. Der Haken Read more about Katze begeht Unfallflucht. Wer haftet?[…]

Familienbetriebe und Vielfalt prägen weiter bayerische Landwirtschaft

Der neue bayerische Agrarbericht 2020 von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zeigt, dass es im Freistaat insgesamt 105.300 bäuerliche Familienbetriebe gibt. Die Landwirtschaftsbetriebe in Bayern bewirtschaften im Durchschnitt eine Fläche von 30 Hektar. Der Strukturwandel in der bayerischen Landwirtschaft liegt bei 0,7 Prozent pro Jahr. „Damit steht Bayern weiterhin für eine bäuerlich geprägte Landwirtschaft mit vielfältigen Betriebsstrukturen“, Read more about Familienbetriebe und Vielfalt prägen weiter bayerische Landwirtschaft[…]