Perspektiven für landwirtschaftliche Photovoltaikanlagen

Anfang 2021 sind die ersten Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) aus der 20-jährigen Vergütung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gefallen. In den Folgejahren erhöht sich die Anzahl sukzessiv. Für viele Anlagenbetreiber stellt sich deshalb die Frage, wie sie ihre PV-Anlagen auch in Zukunft wirtschaftlich betreiben können. Gerade in landwirtschaftlichen Betrieben besteht oft die Möglichkeit, den erneuerbaren Strom selbst zu verbrauchen. Read more about Perspektiven für landwirtschaftliche Photovoltaikanlagen[…]

VKU zur Klimabilanz 2020

Zur heutigen Veröffentlichung der Klimabilanz 2020 sagt VKU-Hauptgeschäftsführer Ingbert Liebing: "Dass Deutschland sein Klimaziel 2020 erreicht hat, ist eine gute Nachricht für den Klimaschutz. Auch wenn ein Teil der Emissionsminderungen auf die gegenwärtige Pandemie zurückgeht, ist der der überwiegende Teil der CO2-Einsparungen unabhängig davon erfolgt. Im Energiesektor sind dabei die größten Emissionsminderungen zu verzeichnen. Dies zeigt: Read more about VKU zur Klimabilanz 2020[…]

NATURSTROM bringt Wind- und Solaranlagen in den Markt

Zum Jahreswechsel sind knapp 5.000 alte Windräder aus der EEG-Einspeisevergütung gefallen. Die NATURSTROM AG hat im Vorgriff auf diese Entwicklung die Strombeschaffung für ihre über 230.000 Ökostrom-Haushaltskunden massiv umgestellt. Mehr als 250 ausgeförderte Windräder mit einer Leistung von zusammen 180 MW liefern seit Jahresbeginn günstigen Strom an die Kundinnen und Kunden des Öko-Energieversorgers. Hinzu kommen Read more about NATURSTROM bringt Wind- und Solaranlagen in den Markt[…]

EEG muss sinnvolle Übergangslösung für Windenergie-Weiterbetrieb bringen

Die NATURSTROM AG begrüßt, dass das Bundeswirtschaftsministerium zum Weiterbetrieb alter Windenergieanlagen heute zu einem Runden Tisch eingeladen hat. Der Öko-Energieversorger befürwortet zwar wie das verantwortliche Ministerium perspektivisch marktliche Lösungen, der Sondersituation 2020/21 muss jedoch mit einer zeitlich und kostenseitig begrenzten Auffanglösung begegnet werden. Die Bundestagsfraktionen müssen nun im parlamentarischen Verfahren zu der Novelle eine einfache Read more about EEG muss sinnvolle Übergangslösung für Windenergie-Weiterbetrieb bringen[…]

EEG 2021 muss ambitionierten EE-Ausbau besser unterstützen

Nachhaltiger Klimaschutz braucht noch mehr erneuerbare Energie. Damit die Energieversorgung der Zukunft klimafreundlich und versorgungssicher ist, müssen jetzt die Weichen gestellt werden. Die anstehende Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) muss sich daher daran messen lassen, ob sie den notwendigen Ausbau von Energieerzeugung aus Sonne, Wind und Co. ambitioniert genug unterstützt. Dabei ist klar: Die dezentralen Erneuerbaren Read more about EEG 2021 muss ambitionierten EE-Ausbau besser unterstützen[…]

Erneuerbare-Energien-Gesetz: Umweltminister Lies warnt vor „gigantischem Rückschritt“

Der niedersächsische Umwelt- und Energieminister Olaf Lies (SPD) hat die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) als Rückschritt für die Energiewende bezeichnet. Lies fordert eine Anschlussregelung für ältere Windanlagen. "Ich warne vor einem gigantischen Rückschritt bei der Windkraft, sollte der Bund den alten Anlagen eine Übergangshilfe verweigern", sagte Lies ZEIT ONLINE. "Die älteren Anlagen müssen weiterlaufen und wir Read more about Erneuerbare-Energien-Gesetz: Umweltminister Lies warnt vor „gigantischem Rückschritt“[…]

Frischer Wind auf altem Standort: Zweites Repowering-Projekt von NATURSTROM fertiggestellt

Seit dem 11. September 2020 dreht sich die neue moderne NATURSTROM-Windkraftanlage im thüringischen Frauenprießnitz nordöstlich von Jena. Sie ersetzt von nun an zwei ältere Anlagen, die dafür demontiert wurden. Das neue Windrad hat mit 2.350 Kilowatt (kW) deutlich mehr Leistung als die beiden ehemaligen Anlagen zusammen (1.700 kW). Der Aufbau einer neuen Windenergieanlage in Frauenprießnitz Read more about Frischer Wind auf altem Standort: Zweites Repowering-Projekt von NATURSTROM fertiggestellt[…]

RES und Alpiq unterzeichnen Entwicklungsvertrag für Repowering des Windparks Gravières

Die Schweizer Stromproduzentin und Energiedienstleisterin Alpiq unterzeichnet für das Repowering ihres Windparks im Departement Drôme (Frankreich) einen Entwicklungsvertrag mit RES, einem grossen unabhängigen Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Ziel ist der Austausch der sechs Windturbinen und damit verbunden eine Erhöhung der Stromproduktion des Parks um 30 Prozent. In den 14 Jahren seines Betriebs Read more about RES und Alpiq unterzeichnen Entwicklungsvertrag für Repowering des Windparks Gravières[…]

Windenergie: Neuer Branchenstandard für Rückbau, Demontage, Recycling und Verwertung

Für den Rückbau und das Recycling von Windenergieanlagen gibt es erstmals einheitliche Standards: Am 17. Juli 2020 veröffentlicht das Deutsche Institut für Normung e. V. die DIN SPEC 4866, die künftig als Branchenstandard gelten soll. Auf Initiative der Industrievereinigung RDRWind e. V. hat ein Konsortium aus 25 Unternehmen ein Jahr lang dieses Dokument erarbeitet. Dazu Read more about Windenergie: Neuer Branchenstandard für Rückbau, Demontage, Recycling und Verwertung[…]

Swisspower Renewables bei Refinanzierung mit DKB durch 4initia beraten

Das Berliner Ingenieurbüro 4initia GmbH hat die Swisspower Renewables AG, Zürich, bei der Refinanzierung des bestehenden Windparkportfolios beraten. Die Refinanzierung im Umfang von rund 70 Millionen Euro für elf Windparks mit in Summe 85 Windturbinen erfolgt im Zuge der weiteren Geschäftsentwicklung und Betriebsoptimierung. Neben der Verhandlung der kommerziellen Parameter waren auch technische Rahmenbedingungen und Fragestellungen Read more about Swisspower Renewables bei Refinanzierung mit DKB durch 4initia beraten[…]