Rückenwind für Schwellenländer schwindet

Die "COVID-Gewinner"-Themen von 2020 haben gegenüber den "COVID-Verlierern" an Boden verloren, beobachtet Florence Barjou, CIO von Lyxor Asset Management. Dieser Trend könnte ihrer Meinung nach auch die Underperformance von Schwellenländeraktien seit Jahresbeginn erklären. „Die Sektorrotation begünstigte eindeutig zyklische und Value-Titel zu Lasten von Wachstums- und defensiven Titeln, wobei je nach Anlagethema Performanceunterschiede von bis zu Read more about Rückenwind für Schwellenländer schwindet[…]

Zunehmende politische Spannungen in Armenien nach Waffenstillstandsabkommen

Nach dem Waffenstillstandsabkommen im Konflikt um Berg-Karabach sieht der Kreditversicherer Credendo zunehmende politische Spannungen in Armenien. Seit Wochen fordern Demonstranten und die Armee den Rücktritt von Premierminister Nikol Pashinyan. Dieser – unterstützt von seien Anhängern – ist bereit, vorgezogene Wahlen unter bestimmten Bedingungen zu organisieren, und schlägt vor, im Oktober ein Referendum zu einer Verfassungsänderung Read more about Zunehmende politische Spannungen in Armenien nach Waffenstillstandsabkommen[…]

Vor Frühjahrstagung von IWF & Weltbank: ONE fordert finanzielle Stärkung der ärmsten Länder

Kurz vor der Frühjahrstagung vom Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank tagen derzeit die G20-Finanzminister*innen. Die Entwicklungsorganisation ONE fordert die G20 auf, den bereits beschlossenen Schuldenstopp bis mindestens Ende des Jahres zu verlängern und ihre Unterstützung für die Zuteilung von Sonderziehungsrechten in Höhe von 650 Milliarden US-Dollar zu bekräftigen. Beide Maßnahmen tragen dazu bei, die Read more about Vor Frühjahrstagung von IWF & Weltbank: ONE fordert finanzielle Stärkung der ärmsten Länder[…]

Anhaltende Coronapandemie und Regierungspolitik belasten mexikanische Privatwirtschaft

Wie die meisten lateinamerikanischen Länder stürzte auch Mexiko im vergangenen Jahr in eine tiefe Rezession. Die jüngsten Zahlen des IWF (Januar 2021) prognostizieren für 2020 einen Rückgang in Höhe von 8,5 %. Damit liegt das Land noch unterhalb des Durchschnitts der Region, die im vergangenen Jahr die weltweit schwächste Wirtschaftsleistung aufwies. Ein derart schwaches Wachstum Read more about Anhaltende Coronapandemie und Regierungspolitik belasten mexikanische Privatwirtschaft[…]

Neue Protestwelle in Tunesien

Seit Januar kommt es in Tunesien immer wieder zu neuen gewalttätigen Protesten. Betroffen sind die Hauptstadt Tunis und andere Regionen. Ausgangspunkt sind desillusioniere Jugendliche, die sich gegen die verschlechterte sozioökonomische Situation und die wahrgenommene Korruption auflehnen. Ende Januar wurde auch das Parlament belagert, das den fünften Regierungswechsel seit den Wahlen 2019 genehmigte. Premierminister Hichem Mechichi Read more about Neue Protestwelle in Tunesien[…]

ONE fordert von G20 Kraftakt gegen Weltwirtschaftskrise

Kurz vor dem Treffen der G20-Finanzminister*innen am 26./27. Februar fordert die Entwicklungsorganisation ONE von den G20 Maßnahmen, um die globale Wirtschaft ankurbeln. Dabei sollen insbesondere ärmere Länder einbezogen werden. Als Folge der Corona-Pandemie droht der Weltwirtschaft bis 2025 ein Schaden von rund 22 Billionen US-Dollar. Allein in diesem Jahr droht 160 Millionen Menschen der Absturz Read more about ONE fordert von G20 Kraftakt gegen Weltwirtschaftskrise[…]

Malaysia kämpft mit Ausnahmezustand und Lockdown gegen dritte Coronawelle

Mitte Januar verkündete Premierminister Muhyiddin Yassin einen erneuten Lockdown für die Hälfte Malaysias, darunter fünf Bundesstaaten und die Hauptstadt Kuala Lumpur. Kurz darauf verhängte König Abdullah von Pahang den Ausnahmezustand. Seit Oktober steigen die Corona-Infektionszahlen an, Malaysia wird von einer dritten Welle getroffen. Die Infiektionszahlen sind zehnmal höher als im Frühjahr 2020. Wegen des Ausnahmezustands Read more about Malaysia kämpft mit Ausnahmezustand und Lockdown gegen dritte Coronawelle[…]

IWF-Chefökonomin fordert höhere Steuern

Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert höhere Steuern, um die steigenden Staatsschulden in den Griff zu bekommen. „Alle sollten ihren Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens leisten. Da ist zum Beispiel bei der Besteuerung der digitalen Aktivitäten multinationaler Konzerne durchaus noch etwas zu tun“, sagte IWF-Chefökonomin Gita Gopinath ZEIT ONLINE. Damit schaltet sich der IWF in die Read more about IWF-Chefökonomin fordert höhere Steuern[…]

Cyber-Angriffe kosten die globale Wirtschaft über eine Billion US-Dollar

McAfee (Nasdaq: MCFE) hat heute seine neue „The Hidden Costs of Cybercrime”-Studie veröffentlicht, die die globalen finanziellen Schäden von Cyber-Angriffen untersucht. Aus der Studie, die in Zusammenarbeit mit dem „Center for Strategic and International Studies“ (CSIS) durchgeführt wurde, geht hervor, dass Cyber-Kriminalität die Weltwirtschaft über eine Billion US-Dollar kostet – das entspricht ungefähr einem Prozent Read more about Cyber-Angriffe kosten die globale Wirtschaft über eine Billion US-Dollar[…]

Personelle Veränderungen nach Kursverfall der Lira

Der türkische Präsident Erdogan hat den Gouverneur der Zentralbank des Landes, Herrn Uysal, in Folge des Kursverfalls der Lira entlassen. Nachfolger ist der ehemalige Finanzminister Agbal. Am selben Wochenende trat der bislang amtierende Finanzminister Albayrak aus gesundheitlichen Gründen zurück. Er ist Erdogans Schwiegersohn und wurde als dessen potenzieller Nachfolger angesehen. Die türkische Lira stand über Read more about Personelle Veränderungen nach Kursverfall der Lira[…]