Berlin Heart untersucht in der klinischen Studie „E-MOTION“ eine innovative Mobilisierungsoption für herzkranke Kinder

Diese internationale, multizentrische Beobachtungsstudie untersucht die verbesserte Mobilität und die Auswirkungen des mobilen Antriebskonzepts EXCOR® Active auf die Lebensqualität der Patienten. "E-MOTION" steht für: “The use of the EXCOR® Active driving unit for MObilizaTION of pediatric patients with Ventricular Assist Device support”. EXCOR® Active ist die innovative Antriebseinheit, die Kindern während ihrer Zeit am EXCOR® Read more about Berlin Heart untersucht in der klinischen Studie „E-MOTION“ eine innovative Mobilisierungsoption für herzkranke Kinder[…]

Stellungnahme der AkdÄ zu Dapagliflozin (neues AWG: chronische Herzinsuffizienz) (Forxiga®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V

Die AkdÄ sieht einen Zusatznutzen von Dapagliflozin bei Patienten mit symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz und reduzierter Ejektionsfraktion (LVEF ≤ 40 %), die unter einer optimierten Basistherapie der Herzinsuffizienz und der Komorbiditäten weiterhin symptomatisch sind. Die optimierte Basistherapie der Herzinsuffizienz beinhaltet mindestens eine Kombination aus ACE-Hemmer/Angiotensinrezeptorblocker mit Betablockern und Mineralokortikoidrezeptor-Antagonisten (MRA) sowie eine suffiziente Therapie mit Diuretika. Read more about Stellungnahme der AkdÄ zu Dapagliflozin (neues AWG: chronische Herzinsuffizienz) (Forxiga®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V[…]

Dramatischer Rückgang der Patientenzahlen im Corona-Lockdown

Diese Kampagne ist der DGK ein besonders wichtiges Anliegen, weil wir im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 beobachten mussten, dass deutlich weniger Menschen mit akuten Herzproblemen in die Krankenhäuser kamen. Die rasche Behandlung von akuten Herzerkrankungen, aber auch Ver-schlechterungen von bekannten Herzerkrankungen ist essenziell für die erfolgreiche Behandlung und eine Vermeidung von Spätfolgen. Wir haben Read more about Dramatischer Rückgang der Patientenzahlen im Corona-Lockdown[…]

Herz- und Gefäßkomplikationen in der Pandemie: Wie sich Herzpatienten davor schützen

Die Corona-Pandemie und ihre Dynamik mit steigenden Infektionsraten und SARS-CoV-2-Mutationen stellt den Alltag von Millionen Herz-Kreislauf-Patienten in Deutschland vor enorme Herausforderungen mit vielen Ängsten und offenen Fragen. Wie gefährlich eine Covid-19-Ansteckung bei bestehender Herz-Kreislauf-Erkrankung werden kann, variiert von Fall zu Fall. Die Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Komplikationen bei schweren Covid-19-Verläufen beläuft sich nach Schätzungen derzeit auf fünf Read more about Herz- und Gefäßkomplikationen in der Pandemie: Wie sich Herzpatienten davor schützen[…]

Die Pandemie zeigt die Leistungsfähigkeit der deutschen Krankenhauslandschaft

  Der Krankenhausreport der AOK und des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen (WIDO) zeigt, dass die Krankenhäuser 2020 sehr verantwortungsvoll bei der Verschiebung planbarer Leistungen vorgegangen sind. Konsequent wurden, wie in den Rechtsverordnungen der Bundesländer verlangt, weniger dringliche medizinische Leistungen verschoben, um den Schutz der Bevölkerung in der Corona-Pandemie zu gewährleisten. Feststellbar war aber auch ein Read more about Die Pandemie zeigt die Leistungsfähigkeit der deutschen Krankenhauslandschaft[…]

„Eine Hausärztin kann das besser beurteilen als ein behördlich vorgegebenes Schema“

Wer soll wann gegen das Coronavirus geimpft werden? Die Kriterien für die Impfreihenfolge sind klar definiert, um besonders verwundbare Bevölkerungsgruppen zuerst zu impfen. Wichtigstes Ziel dabei: Das Gesundheitssystem „möglichst effizient vor einer drohenden Überlastung durch zu viele Schwerkranke zu schützen“, wie es Ethikrat-Mitglied Prof. Dr. Wolfram Henn im Interview mit der „HERZ heute“-Redaktion der Deutschen Read more about „Eine Hausärztin kann das besser beurteilen als ein behördlich vorgegebenes Schema“[…]

Frühe Nutzenbewertung – das ganze Spektrum

„Das AMNOG-Verfahren hat den ersten Praxistest bestanden. Es ist praktikabel und auch im Detail umsetzbar“, hatte IQWiG-Leiter Jürgen Windeler im Oktober 2011 betont, als das Institut seine erste frühe Nutzenbewertung im Rahmen des AMNOG-Verfahrens (AMNOG = Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz) veröffentlicht hatte. Damals hatte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) dem Gerinnungshemmer Ticagrelor für bestimmte Read more about Frühe Nutzenbewertung – das ganze Spektrum[…]

Ein Hauptpreis, zwei Zweitplatzierte

Der Preis für Gesundheitsnetzwerker geht in diesem Jahr an drei Projekte: Ausgezeichnet werden die m.doc GmbH, die Universitätsmedizin Göttingen und die BOCAhealthcare GmbH. Der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Preis wurde am 16. März 2021 zum Auftakt des Kongresses für Gesundheitsnetzwerker verliehen – erstmals virtuell. Von allen Einreichungen waren zehn innovative Projekte zur Förderung der Vernetzung im Gesundheitswesen Read more about Ein Hauptpreis, zwei Zweitplatzierte[…]

Berlin Heart gibt CE-Zulassung und erste Implantation einer innovativen Überbrückungslösung bei einem Patienten mit univentrikulärem Herz bekannt

Diese Patienten befinden sich in einem lebensbedrohlichen Zustand: Ihr Gesundheitszustand hat sich so stark verschlechtert, dass sie dringend ein neues Herz benötigen, aber unter anderem aufgrund ihrer schlechten Endorganfunktion sind ihre Überlebenschancen auf der Warteliste gering. Diese innovative Therapie wurde entwickelt, um die Endorganfunktion und Hämodynamik von Patienten mit univentrikulärer Physiologie durch die Unterstützung des Read more about Berlin Heart gibt CE-Zulassung und erste Implantation einer innovativen Überbrückungslösung bei einem Patienten mit univentrikulärem Herz bekannt[…]

Digitale Technik rettet Leben

Die Versorgung tausender Menschen mit Herzschwäche wird in Deutschland deutlich verbessert. Sie profitieren von einer telemedizinischen Behandlungsmethode, die Klinikaufenthalte verkürzen und Leben retten kann. Grundlage dafür waren Studien der Charité und der BARMER, die nun zur Richtlinie „Telemonitoring bei Herzinsuffizienz“ geführt haben. Mit dieser Vorgabe hat der Gemeinsame Bundesausschuss erstmals eine digitale Methode in die Read more about Digitale Technik rettet Leben[…]