Silvesterbilanz zum Jahreswechsel 2020/2021

Silvesterbilanz zum Jahreswechsel 2020/2021 Silvester: Berliner Feuerwehr zieht Bilanz Während des Jahreswechsels 2020/2021 bewältigte die Berliner Feuerwehr 862 Einsätze – das sind 661 weniger als im Vorjahr. „Ausnahmezustand Silvester“ planmäßig um 19 Uhr ausgerufen Am 31.12.2020 wurde zwischen 19 Uhr und 3:40 Uhr der sogenannte „Ausnahmezustand Silvester“ planmäßig ausgerufen. Das bedeutet, dass zusätzliche Führungsdienste eingesetzt und die Read more about Silvesterbilanz zum Jahreswechsel 2020/2021[…]

Fristlose Kündigung wegen Böllern

Die Verletzung eines Arbeitskollegen durch einen explodierenden Feuerwerkskörper rechtfertigt die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses. In dem zugrunde liegenden Fall war der 41 Jahre alte Angestellte seit ca. 15 Jahren bei der Firma beschäftigt. Im August 2012 brachte er auf einer Baustelle einen "Böller" in einem Dixi-Klo zur Explosion, während sich dort sein Arbeitskollege aufhielt. Dabei Read more about Fristlose Kündigung wegen Böllern[…]

Silvester darf es laut werden

Wer den Jahreswechsel ruhig und beschaulich verbringen möchte, sollte besser Urlaub auf einer einsamen Insel machen. Zum Neuen Jahr hat die Tradition nämlich Vorrang vor nächtlicher Ruhe. Da das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zum Jahreswechsel ein alter Brauch ist, der zudem von den meisten Menschen freudig begangen wird, muss die lärmempfindliche Minderheit den Krach sowohl von Read more about Silvester darf es laut werden[…]

Feuerwerkskörper sicher aufbewahren

Nicht nur beim Vertrieb und beim Gebrauch von Feuerwerkskörpern soll die Sicherheit an erster Stelle stehen. Silvesterböller müssen auch sicher vor Kindern aufbewahrt werden. Anderenfalls können Eltern für die Folgen einer unsachgemäßen Knallerei verantwortlich gemacht werden. Die ARAG Experten verweisen auf einen Fall, in dem ein elfjähriges Mädchen ein Knalltrauma und einen vorübergehenden Gehörschaden durch Read more about Feuerwerkskörper sicher aufbewahren[…]

Wer haftet, wenn’s gekracht hat?

Das Feuerwerk zum Jahreswechsel ist nicht ganz ungefährlich. Auch zugelassene und legal erworbene Feuerwerkskörper können beträchtlichen Sach- und Personenschaden anrichten. Welche Versicherungen bei den unterschiedlichen Schäden eintreten, fragen sich die meisten Hobby-Sprengmeister erst, wenn etwas schief gegangen ist. Doch ein Überblick kann laut ARAG Experten nicht schaden. So trägt die Krankenversicherung beispielsweise die Kosten für Read more about Wer haftet, wenn’s gekracht hat?[…]

TÜV Rheinland: Sicherer Umgang mit Feuerwerkskörpern

Unfälle mit Feuerwerkskörpern bilden eine traurige Begleiterscheinung zum Jahreswechsel. Schwere Verletzungen oder Schlimmeres sind meist die Folge. Auf mehr Sicherheit lässt sich jedoch bereits beim Kauf von Raketen und Silvesterfeuerwerk achten. Fachleute von TÜV Rheinland empfehlen, Feuerwerk nur aus sicheren Quellen zu beziehen, beispielsweise Supermärkten, Baumärkten und Warenhäusern. Zudem ist, obwohl der Verkauf von Böllern Read more about TÜV Rheinland: Sicherer Umgang mit Feuerwerkskörpern[…]

Fristlose Kündigung wegen Böllern

Die Verletzung eines Arbeitskollegen durch einen explodierenden Feuerwerkskörper rechtfertigt die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses. In dem zugrunde liegenden Fall war der 41 Jahre alte Angestellte seit ca. 15 Jahren bei der Firma beschäftigt. Im August 2012 brachte er auf einer Baustelle einen "Böller" in einem Dixi-Klo zur Explosion, während sich dort sein Arbeitskollege aufhielt. Dabei Read more about Fristlose Kündigung wegen Böllern[…]

TÜV Rheinland: Bei Feuerwerk Gebrauchsanweisungen genau beachten

Zwar gibt es keine offizielle Statistik, aber regelmäßig kommt es im Umgang mit Böllern oder Feuerwerk zu Unfällen. Ein Grund, warum die Verwendung von Feuerwerkskörpern und Pyrotechnik streng reguliert. Rechtlich zugelassen sind Feuerwerkskörper der Kategorien F1 ab 12 Jahre sowie – an Silvester vielerorts ohne weitere Genehmigung – ab einem Mindestalter von 18 Jahren auch Read more about TÜV Rheinland: Bei Feuerwerk Gebrauchsanweisungen genau beachten[…]