„Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ geht in eine neue Runde

Der Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie e.V. sucht auch in 2021 wieder herausragende journalistische Beiträge über die seltene Erkrankung Lungenhochdruck. Eingereichte Beiträge können aus Print, TV, Hörfunk oder Online-Medien hervorgehen und müssen im Zeitraum zwischen dem 1. September 2020 und dem 31. August 2021 veröffentlicht worden sein. Bewerben kann man sich bis zum 31. August 2021. Der Read more about „Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ geht in eine neue Runde[…]

Journalistische Beiträge zum Thema Lungenhochdruck sollen Medienpräsenz der Krankheit verstärken

Menschen mit gewissen Vorerkrankungen bleiben in Zeiten von COVID-19 lieber zuhause. Dazu zählen Krebskranke, Diabetespatienten, Menschen mit Herz-Kreislauf- sowie chronischen Atemwegserkrankungen, oder allgemein Erkrankte, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Es gibt aber auch deutlich seltenere Erkrankungen, die Betroffene zur Risikogruppe zählen lassen. Dazu gehört die Pulmonale Hypertonie.   Pulmonale Hypertonie (PH), oder auch pulmonal-arterielle Hypertonie Read more about Journalistische Beiträge zum Thema Lungenhochdruck sollen Medienpräsenz der Krankheit verstärken[…]

„Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ geht 2019 in eine neue Runde ­ ­

Um die Verbreitung des Wissens über die Erkrankung „Lungenhochdruck“ (in der Fachsprache „pulmonale Hypertonie“) zu fördern, verleiht der pulmonale hypertonie e.v. (ph e.v.) jährlich den Journalistenpreis „Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ an herausragende journalistische Beiträge – mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro für den besten Beitrag. Die Bewerbungsphase zur Bewerbung mit eigenen Beiträgen ist für Read more about „Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ geht 2019 in eine neue Runde ­ ­[…]