WiR brauchen Einzelhändler

Wir brauchen in unserer Stadt und in unserem Dorf Einzelhändler, deren Schaufenster uns neugierig machen, die uns mit allem im Alltag Notwendigen versorgen, die uns freundlich und kompetent beraten, die uns neu einkleiden, unsere Küche bereichern und liebevoll unsere Geschenke verpacken, kurz: die unseren Einkaufsbummel zum Erlebnis machen. Einzelhändler beleben unsere Fußgängerzonen und Marktplätze. Sie Read more about WiR brauchen Einzelhändler[…]

Schon zwei Millionen Euro investiert

Die Privatberatung im Rahmen der Dorfentwicklung in der Stadt Schlitz ist erfolgreich angelaufen. Schon seit Sommer 2019 können sich auch private Hauseigentümer und im Rahmen der Dorfentwicklung beraten lassen, wenn die Gebäude innerhalb der abgegrenzten Fördergebiete liegen. Die Fördergebiete für jeden Stadtteil sind auf der Internetseite der Stadt Schlitz einzusehen. Die Beratung privater Hauseigentümer wird Read more about Schon zwei Millionen Euro investiert[…]

Neuerscheinung: Mein Weg – Vom Spreizgips zum Triathlon

Dieses Buch beschreibt eindringlich, was es heißt einen festen Willen zu haben und an ein Ziel nicht nur zu glauben, sondern es auch umsetzen zu wollen.  Etwa ein dreiviertel Jahr nach ihrer Geburt stellte man bei der Autorin eine Hüftdysplasie fest. Daraufhin erhielt sie einen Spreizgips. Bis auf wenige Ausnahmen war ihr jeglicher Sport verboten Read more about Neuerscheinung: Mein Weg – Vom Spreizgips zum Triathlon[…]

BDA | Kampeter: Müssen beim Mindestlohn die Kirche im Dorf und bei den Sozialpartnern lassen

Zur heutigen EU-Mindestlohnrichtlinie erklärt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter: Arbeitgeber lehnen europäische Mindestlohnbürokratie der Europäischen Kommission ab – deutsche Politik muss diese entschieden zurückweisen Wir lehnen eine europäische Mindestlohnbürokratie als eine Kompetenzanmaßung der Europäischen Kommission ab. Die deutsche Politik ist aufgerufen diese entschieden zurückzuweisen. Wir müssen beim Mindestlohn die Kirche im Dorf und bei den Sozialpartnern lassen. Read more about BDA | Kampeter: Müssen beim Mindestlohn die Kirche im Dorf und bei den Sozialpartnern lassen[…]

Wer kennt schon Wolteritz? – EDITION digital gibt Chronik zweier sächsischer Dörfer heraus

Wer kennt schon Wolteritz, den heutigen Ortsteil der Stadt Schkeuditz im Landkreis Nordsachsen? Und Lössen, das seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts dazu gehört? Wohl nicht so viele Leute. Das dürfte sich allerdings mit der jüngsten Neuerscheinung der EDITION digital ändern. Unter dem Titel „Geschichte lebendig halten. Erlesenes, Erfahrenes, Erlebtes. Versuch einer Chronik von Read more about Wer kennt schon Wolteritz? – EDITION digital gibt Chronik zweier sächsischer Dörfer heraus[…]

15. Januar, 17:30 Uhr: „Sozialökologisches Modellquartiert Ellener Hof“

„Sozialökologisches Modellquartiert Ellener Hof“ lautet der Titel der öffentlichen Vorlesung, zu der die Hochschule Bremen (HSB) am Mittwoch, dem 15. Januar 2020, um 17:30 Uhr, einlädt. Es referieren Dr. Mareile Timm (BUND) und Alexander Künzel (Bremer Heimstiftung). Ort: HSB, Neustadtswall 27b, UB-Gebäude, Hansewasser-Hörsaal. Der Eintritt ist frei. Auf dem Gelände Stiftungsdorf Ellener Hof der Bremer Read more about 15. Januar, 17:30 Uhr: „Sozialökologisches Modellquartiert Ellener Hof“[…]

Ist das Fahrrad rot, ist bald jemand…? Ein moderner Krimi von Céline und Katalin Ehrig!

… ist bald jemand rosarot. … ist bald jemand in Not. … ist bald jemand tot. … ist bald jemand ein Idiot. … ist bald jemand ein Pilot. … ist bald jemand auf dem Boot. … fett wie´n Brot. Natalie, ein junges Mädchen, wohnt zusammen mit ihren Eltern und ihrer besten Freundin Marlene in einem Read more about Ist das Fahrrad rot, ist bald jemand…? Ein moderner Krimi von Céline und Katalin Ehrig![…]