Diakonie Journalistenpreis 2021

Am 30. April ist Einsendeschluss für den Journalistenpreis der Diakonie in Baden-Württemberg. Bis dahin können noch Beiträge aus den Bereichen Print, Hörfunk (kurz/lang), Fernsehen oder Online-Publikationen eingereicht werden. Die Diakonie in Baden-Württemberg schreibt zum 19. Mal ihren Journalistenpreis aus. Mit dem Preis würdigen die beiden Diakonischen Werke Baden und Württemberg die Berichterstattung über soziale Themen. Read more about Diakonie Journalistenpreis 2021[…]

Schutzbedürftige Menschen aus Griechenland weiter aufnehmen!

Die Diakonie Württemberg fordert, weiterhin schutzsuchende Menschen aus Griechenland aufzunehmen. „Anstatt die Umsiedlung weiterer Menschen mit hohem Schutzbedarf zu beenden, muss als Zeichen der Menschlichkeit und europäischer Solidarität das Aufnahmeprogramm fortgesetzt werden“, sagt Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg. Außerdem müsse das Leid auf den Ägäischen Inseln sofort beendet werden. „Es ist Read more about Schutzbedürftige Menschen aus Griechenland weiter aufnehmen![…]

Ansätze zum Pflegereformgesetz sind ernüchternd

Mit Ernüchterung blickt die Diakonie Württemberg auf den Arbeitsentwurf zum Pflegereformgesetz. „Es sind Ansätze erkennbar, die auf bessere Bedingungen für die Pflege hinwirken sollen, aber die Inhalte greifen an vielen Stellen zu kurz“, sagt Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg. Insbesondere würden Menschen in der stationären Pflege bei ihrem Eigenanteil nicht wesentlich Read more about Ansätze zum Pflegereformgesetz sind ernüchternd[…]

Behindertenhilfe braucht rasch Impfungen

Den raschen Einsatz mobiler Impfteams für die Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert die Diakonie Württemberg. „Wir brauchen für die Menschen mit Behinderung und die Beschäftigten in diesen Einrichtungen dieselben Anstrengungen wie bei der Pflege“, sagt Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg. Inzwischen hätten rund 80 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner der Altenpflegeheime ihre Read more about Behindertenhilfe braucht rasch Impfungen[…]

Rainer Middel feiert 70. Geburtstag

Rainer Middel, früherer  Finanzvorstand des Diakonischen Werks Württemberg, wird am 10. März 70 Jahre alt. 37 Jahre lang war Rainer Middel in der württembergischen Diakonie aktiv. In der Landesgeschäftsstelle hat er sich für die Implementierung moderner Führungs- und Steuerungsinstrumente eingesetzt. Er hat die Kosten- und Leistungsrechnung, die elektronische Datenverarbeitung, die kaufmännische Berufsausbildung und anderes mehr Read more about Rainer Middel feiert 70. Geburtstag[…]

Diakonie Journalistenpreis 2021: Fernsehen, Hörfunk, Print, Online

Die Diakonie in Baden-Württemberg schreibt zum 19. Mal ihren Journalistenpreis aus. Einsendeschluss ist der 30. April 2021. Mit dem Preis würdigen die beiden Diakonischen Werke Baden und Württemberg die Berichterstattung über soziale Themen. Neben den Preisen für die beste Fernseh-, Hörfunk- (kurz/lang) und Printproduktion wird erneut ein Preis für den Bereich Online-Dokumentation vergeben. Insgesamt geht Read more about Diakonie Journalistenpreis 2021: Fernsehen, Hörfunk, Print, Online[…]

Pressemitteilung Korrigierte Fassung Nichtinvasivem Pränataltest keine Kassenzulassung geben

Gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis fordert die Diakonie Württemberg den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Josef Hecken, in einem Offenen Brief auf, den Beschluss über die Kassenzulassung des vorgeburtlichen Bluttests auf das Down-Syndrom und andere Trisomien zurückzustellen. Grund dafür sind die vielen falsch-positiven Ergebnisse bei den Tests und Unklarheiten bei ethischen und gesellschaftspolitischen Read more about Pressemitteilung Korrigierte Fassung Nichtinvasivem Pränataltest keine Kassenzulassung geben[…]

Tarifvertrag für die Pflegebranche prinzipiell begrüßt

Die Diakonie Württemberg begrüßt, dass sich die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft auf Inhalte eines Tarifvertrags über Mindestbedingungen in der Altenpflege verständigt haben. Dieser Tarifvertrag Pflege hat allerdings keine Bedeutung für die Mitarbeitenden in der Diakonie in Württemberg. „Nach den uns bisher vorliegenden Inhalten des Tarifvertrags kommen wir zu der Read more about Tarifvertrag für die Pflegebranche prinzipiell begrüßt[…]

Stellungnahme zum Thema Prostitution des Diakonischen Werks Württemberg

Nach christlichem Verständnis ist jeder Mensch als Ebenbild Gottes geschaffen (Gen 1,27) und besitzt eine von Gott geschenkte unverlierbare Würde. Die Diakonie tritt dafür ein, dass jeder Mensch ein Leben führen kann, in dem diese Würde nicht verletzt wird. Prostitution ist eine gesellschaftliche Realität. Die gesellschaftliche und auch innerkirchlich-diakonische Diskussion zum Umgang mit Prostitution wird Read more about Stellungnahme zum Thema Prostitution des Diakonischen Werks Württemberg[…]

Unterstützung bei finanzieller Not durch Corona-Krise

Die Diakonie Württemberg bittet unter dem Motto „Wenn das Geld knapp wird“ um Spenden – besonders für Menschen, die wegen der Corona-Pandemie in finanzieller Not sind. „Beschäftigte aus momentan nicht sehr nachgefragten Branchen wie Gastronomie oder Kultur hat es plötzlich und hart getroffen, andere mit vorher schon niedrigem Einkommen sind noch mehr in die Armut Read more about Unterstützung bei finanzieller Not durch Corona-Krise[…]