Planlose EU: Es droht eine ungeordnete Bewegung bei EUR-Staatsanleihen

Die Ankündigung der EZB von letzter Woche, dass die Intensität der Staatsanleihenkäufe im Rahmen des PEPP-Programms im nächsten Quartal zunehmen wird, ist an den Anleihenmärkten verpufft. Weiterhin im Zentrum der Aufmerksamkeit steht der kontinuierliche Ausverkauf bei langlaufenden US-Staatsanleihen. Um ihren weiteren Fahrplan abzustecken hat die EZB zwei Szenarien erarbeitet – ein „mildes“ und ein „ernstes“. Read more about Planlose EU: Es droht eine ungeordnete Bewegung bei EUR-Staatsanleihen[…]

Anleihenmärkte zwischen Pest und Cholera

Anleiheninvestoren befinden sich definitiv in einer Zwickmühle, hierauf verweist Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei DPAM. Warum? Übermäßige Reflationsbemühungen könnten die Inflation nach oben treiben und zu einem ungeordneten Ausverkauf bei den langfristigen Renditen führen. Das würde die meisten Anleihenportfolios mit durchschnittlichen Durations-Exposures noch mehr belasten. Die meisten Portfolios von Staatsanleihen der Industrieländer weisen Read more about Anleihenmärkte zwischen Pest und Cholera[…]

Ist die EZB selbstgefällig?

Chef-Anleihenstratege Peter De Coensel von DPAM ist der Meinung, dass die EZB mehr präventiv statt reaktiv handeln sollte. Die Europäische Zentralbank sei nicht sensibel genug für negative Rückkopplungen, die sich nach einem eingetretenen Schaden in den meisten Fällen hartnäckig halten. Vor allem Inflations- und Investitionskanäle funktionieren nicht aufgrund einer zu zurückhaltenden Ausstattung und /oder zu Read more about Ist die EZB selbstgefällig?[…]

Wiederaufleben der Euro-Schuldenkrise getrost ‚ad acta‘ legen

anlässlich der gestrigen Ausweitung der EZB-Anleihenkäufe um 600 Mrd. Euro im Rahmen des Pandemie-Notprogramms PEPP weist Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei DPAM, darauf hin, dass die Anleihenmärkte dieses Ereignis bereits fast vollständig eingepreist haben, dabei jedoch möglicherweise immer noch die Tatsache übersehen, dass PEPP auch ‚Fallen Angels‘ umfassen könnte, die erst kürzlich in Read more about Wiederaufleben der Euro-Schuldenkrise getrost ‚ad acta‘ legen[…]

„Die Kultur der Angst brechen“

. DPAM (Degroof Petercam Asset Management) hält die durch das Cornonavirus ausgelösten Reaktionen an den Kernanleihenmärkten für überzogen. Übermäßige geldpolitische Maßnahmen zur Bekämpfung der aktuellen Marktturbulenzen lösen nur weitere Verunsicherung aus. Fiskalische Maßnahmen erscheinen demgegenüber vielversprechender. Aktien der Stunde sind solche, die signifikante Wettbewerbsvorteile, eine geringe Verschuldung, stabiles Wachstum über den gesamten Zyklus sowie eine Read more about „Die Kultur der Angst brechen“[…]