Honig zum Verzehr geeignet

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms am Dortmunder Flughafen wurden bereits im Frühjahr 2014 drei Bienenvölker in direkter Nähe zur Start- und Landebahn angesiedelt. "Dies ist sinnvoll, da Honig- und Wachsproben ein guter Beleg für die Umweltqualität rund um den Dortmund Airport sind. Da Bienen gleichmäßig Areale von bis zu fünf Kilometern um ihren Stock befliegen, hat Read more about Honig zum Verzehr geeignet[…]

Honig aus dem Weinberg

Rosen und Weinbergpfirsiche zwischen den Reben an der Mosel sind ein bekanntes Bild, aber Lavendel? In der Weinberglage „Lehmener Würzlay“, 20 Kilometer südwestlich von Koblenz, ist der lila Lippenblütler jedoch schon seit langer Zeit ein vertrauter Anblick. Dem Verein „Lehmer Razejunge“ ist es zu verdanken, dass dort über 3000 Lavendelsetzlinge gepflanzt werden konnten. Die erfreuen Read more about Honig aus dem Weinberg[…]

Tausende neue „Kollegen“ für Hymer-Leichtmetallbau

Feierlicher Empfang für die neuen „Kollegen“: Hymer-Leichtmetallbau freut sich über die Übergabe eines Bienenvolkes durch die beefuture GmbH. Mit der Ansiedlung auf dem Firmengelände möchte der Wangener Hersteller für Steigtechnik- und Fahrzeugtechnik einen Beitrag zur Stärkung der Bienenpopulation leisten. Überreicht wurde der Bienenstock mit den HYMER-Bienen am Mittwoch, 17. Juni, durch beefuture-Gründer und Geschäftsführer Frank Read more about Tausende neue „Kollegen“ für Hymer-Leichtmetallbau[…]

Amerikanische Faulbrut in der Region erloschen

Gute Nachrichten für alle Imkerinnen und Imker im Nordosten der Region: Die Amerikanische Faulbrut in Uetze ist erloschen. Der Sperrbezirk, der nach dem Ausbruch der Bienenseuche eingerichtet wurde, kann damit aufgehoben werden, die umfangreichen Schutzmaßnahmen treten außer Kraft. Der Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Region Hannover hatte den Erreger im Juni 2019 bei Bienenständen an Read more about Amerikanische Faulbrut in der Region erloschen[…]

Eine Brauerei, in der Bier und Honig fließen

Eine "summende" Erfolgsgeschichte aus der Oberpfalz: Als eine der ersten Brauereien Bayerns siedelte Bischofshof in Regensburg drei Bienenvölker an. Jetzt wollen die Traditionsbrauer noch einen Schritt weiter gehen: Im Herbst ist die Eröffnung eines eigenen Bienenlehrpfads auf dem Brauereigelände geplant. "Wo Bienen sind und Honig fließt, da ist Wohlergehen", wussten die alten Römer. Und Albert Read more about Eine Brauerei, in der Bier und Honig fließen[…]

Grenzenlose Bienenrettung

Wissenschaftler aus Bayern und aus Tschechien sagen dem Bienensterben gemeinsam den Kampf an. Eine gemeinsame Forschungsinitiative soll die Ausbreitung von Krankheiten künftig verhindern helfen. Ohne Bienen kein Leben: So knapp lässt sich zusammenfassen, warum sich der Mensch stärker um seine geflügelten, Honig produzierenden Mitgeschöpfe kümmern sollte. Mehr als sieben Millionen Bienenvölker sind in den vergangenen Read more about Grenzenlose Bienenrettung[…]

Ganz nah an der Natur

„Man kann die Natur nicht überlisten. Gewisse Sachen gehen nicht ohne Bienen“, sagt Niklas Wudel. Der Mann  muss es wissen. Der Herbsteiner ist nicht nur begeisterter Imker,  er ist auch neuer Bienensachverständiger beim Vogelsbergkreis. Dazu ist er jetzt ernannt worden. Von  Landrat Manfred Görig und im Beisein von Dr. Maria Dolderer-Litmeyer, der Leiterin des Amtes Read more about Ganz nah an der Natur[…]

Premiere: Bayerische „Brauerei-Bienen“ liefern mehr als 50 Kilogramm „gelbes Gold“

Als erste bayerische Brauerei siedelte Bischofshof in Regensburg heuer erfolgreich eigene Bienen an. „Wo Bienen sind und Honig fließt, da ist Wohlergehen“, wussten die alten Römer. Weil die summenden Insekten auch in Bayern immer weniger Lebensraum finden, ging die Regensburger Stiftungsbrauerei Bischofshof als erste der gut 600 Brauereien im Freistaat im Frühjahr mit gutem Beispiel Read more about Premiere: Bayerische „Brauerei-Bienen“ liefern mehr als 50 Kilogramm „gelbes Gold“[…]

Das besonders bienenfreundliche Gründach

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ Dieses bekannte Zitat wird Albert Einstein zugeschrieben. Richtig ist, dass unter allen Bestäubern die Honigbiene die größte ökologische Rolle spielt, da diese fast Read more about Das besonders bienenfreundliche Gründach[…]

Wo Bier und Honig fließen

Nachhaltigkeit mit einem Summen im Ohr: Als erste bayerische Brauerei siedelt Bischofshof in Regensburg eigene Bienenvölker an. „Wo Bienen sind und Honig fließt, da ist Wohlergehen“, wussten bereits die alten Römer. Und Albert Einstein hat einmal gesagt: Wenn die Biene von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Weil die Read more about Wo Bier und Honig fließen[…]