Digitale Zeiterfassung im Home-Office: Überblick statt Überwachung

Arbeiten im Home-Office: von vielen verpönt, von einigen lange etabliert und aktuell von allen gefordert. Umfragen haben gezeigt, dass bis zu 70 Prozent der Angestellten in Deutschland im Frühjahr 2020 erstmalig im Home-Office gearbeitet haben – Neuland also für viele Unternehmen und Mitarbeiter. Wie können effektives Zeit-Management und gezielte Personaleinsatzplanung funktionieren, wenn plötzlich alle in den eigenen Read more about Digitale Zeiterfassung im Home-Office: Überblick statt Überwachung[…]

Stellungnahme zur neuen Verordnungsermächtigung in § 14 Abs. 4 ArbZG gem. Gesetz vom 27.03.2020 (BGBl. I S. 575) und zur COVID-19-Arbeitszeitverordnung vom 07.04.2020

Die Fachgruppe Arbeitsrecht der Neuen Richtervereinigung (NRV) wendet sich entschieden gegen die Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz infolge der COVID-19-Epidemie (COVID-19-ArbZV) vom 07.04.2020, die auf der Grundlage der neuen Verordnungsermächtigung in § 14 Abs. 4 ArbZG gemäß Gesetz vom 27.03.2020 erlassen worden ist: Diese COVID-19-ArbZV, die – zunächst – bis 31.07.2020 befristet ist, erlaubt die Read more about Stellungnahme zur neuen Verordnungsermächtigung in § 14 Abs. 4 ArbZG gem. Gesetz vom 27.03.2020 (BGBl. I S. 575) und zur COVID-19-Arbeitszeitverordnung vom 07.04.2020[…]

Die richtige Pausenkultur am Arbeitsplatz

Zahlreiche Studien belegen es jedes Jahr wieder: Regelmäßige Pausen am Arbeitsplatz steigern die Leistungsfähigkeit und erhalten die Gesundheit. Dennoch fallen sie oft dem zeitlichen Druck zum Opfer. Mögliche Folgen: Gesundheitliche Beschwerden und mangelnde Konzentrationsfähigkeit. Matthias Spielmann, Experte von der NÜRNBERGER Versicherung, informiert, welche Pausenregelungen es gibt, wie sie auch in eng getaktete Arbeitstage passen und Read more about Die richtige Pausenkultur am Arbeitsplatz[…]

UDS Beratung informiert: Neuer Mantelrahmentarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen

Auch Arbeitszeiten und die Gestaltung von Verträgen sind Themen, die Wach- und Sicherheitsdienste bewegen. Nun hat die Gewerkschaft ver.di den seit 2012 geltenden Mantelrahmentarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen in der Bundesrepublik Deutschland zum 30. September 2018 gekündigt. Damit trotz des Außerkrafttretens die Möglichkeit erhalten bleibt, Arbeitszeiten in den Grenzen von § 7 Absatz 1 Nr. 1. a) Read more about UDS Beratung informiert: Neuer Mantelrahmentarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen[…]