Kathleen Missalle ist kommissarische Kaufmännische Direktorin der MEDICLIN Rose Klinik

Seit Mai 2022 ist Kathleen Missalle kommissarische Kaufmännische Direktorin der MEDICLIN Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg. Sie übernimmt den Posten von Holger Kammann, der Regionalgeschäftsführer der Region Nordost und Leiter der MEDICLIN Hedon Klinik ist und im Oktober 2021 zusätzlich auch die Leitung der Rose Klinik übernommen hatte.

Kathleen Missalle kam 1999 als Physiotherapeutin zur Rose Klinik und übernahm ab Februar 2007 die Therapieleitung. Zusätzlich wurde sie im September 2016 Qualitätsbeauftragte und im März 2019 Datenschutzkoordinatorin. Von April 2016 bis März 2017 absolvierte sie zudem ein Studium zur Gesundheitsmanagerin. Neben der Position der Therapieleitung war sie in den letzten drei Jahren auch Assistenz der kaufmännischen Direktion. „Frau Missalle kennt die MEDICLIN und die Rose Klinik außerordentlich gut, da sie schon seit knapp 23 Jahren Teil von beidem ist“, erläutert Vorstand Dr. York Dhein. „Ich freue mich sehr, dass sie die Klinik nun in der ersten Reihe leiten wird und begrüße sie ganz herzlich in ihrer neuen Position.“

Neue Position – neue Herausforderungen und neue Chancen

„Vom Praktikum bis zur Leitungsfunktion – ich bin quasi bei MEDICLIN groß geworden“, sagt Missalle. „Trotzdem war ich sehr aufgeregt und freue mich, die neue und herausfordernde Position als kommissarische Kaufmännische Direktorin besetzen zu dürfen.“ Transparenz und Vertrauen zählen für sie zu den wichtigsten Werten in der Zusammenarbeit mit Kolleg*innen, anderen MEDICLIN-Häusern und der Region. „Unser Umgang miteinander war schon immer offen und ehrlich“, erklärt Missalle. An der Rose Klinik und dem Kurort Horn-Bad Meinberg schätzt sie vor allem den ländlichen Charme und das Zuhause-Gefühl. „Auch unser schönes Haus mit dem anliegenden Fachwerkhaus, die hellen Therapieräume und die Lage mitten am Kurpark des Ortes machen den Standort besonders“, erläutert sie.

„Ich möchte mich dafür einsetzen, dass wir nicht nur als Reha, sondern als sehr gute Reha wahrgenommen werden“, betont Missalle. Als wichtige Aufgabe sieht sie nun die Sicherung der Belegung und Arbeitsplätze. „Auch wir spüren die Folgen der Corona-Pandemie und den Fachkräftemangel“, erklärt die kommissarische Kaufmännische Direktorin. „Junge Menschen zieht es außerdem immer mehr in die Stadt. Daher mangelt es vor allem in ländlichen Regionen an Nachwuchskräften.“

In ihrer Freizeit ist Missalle familiär stark eingebunden und unternimmt viel in der Natur. „Mein Job fordert einige Kopfarbeit. Zum Ausgleich laufe ich in meiner Freizeit viel.“

Über die MEDICLIN Rose Klinik
Die MEDICLIN Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg ist ein Fachzentrum für orthopädische, neurologische und geriatrische Rehabilitation. Insgesamt verfügt die Klinik über 230 Betten und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter*innen.
Zum MEDICLIN-Standort Horn-Bad Meinberg gehört auch die MEDICLIN Seniorenresidenz Am Rosengarten.

Über MEDICLIN

Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 34 Kliniken, sechs Pflegeeinrichtungen und elf Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über rund 8.350 Betten/ Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.200 Mitarbeiter*innen.

In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN den Patient*innen die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzt*innen, Therapeut*innen und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.

MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MEDICLIN
Okenstr. 27
77652 Offenburg
Telefon: +49 (781) 488-0
Telefax: +49 (781) 488-133
http://www.mediclin.de

Ansprechpartner:
Salem Ikalo
Volontärin
Telefon: +49 (781) 488-166
E-Mail: salem.ikalo@mediclin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel