Die UN-Frauenrechtskommission betont die Schlüsselrolle von Frauen und Mädchen für die Bewältigung der Klimakrise

Die zweiwöchige 66. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission (FRK) endete am 25. März. Die Abschlusserklärung liefert den Regierungen der Welt wichtige Leitlinien, um die volle und gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Mädchen und ihre Führungsrolle in den Bereichen Klima und Umwelt zu fördern.

Das von den Mitgliedstaaten angenommene Abschlussdokument fordert, dass Frauen und Mädchen in all ihrer Vielfalt gleichberechtigt an Entscheidungen teilhaben. Durch konkrete Maßnahmen sollen ihre Interessen und Perspektiven in alle Strategien und Programme zur Bewältigung des Klimawandels und in die Transformationsprozesse einfließen. Alle Akteur*innen und politischen Entscheidungsträger*innen müssen anerkennen, welche entscheidende Rolle junge Frauen und Mädchen im Kampf gegen den Klimawandel jetzt schon leisten.

Die UN Women Deutschland Vorsitzende Elke Ferner sagt: „Die Abschlusserklärung setzt in einer von Krisen und Konflikten geprägten Zeit ein wichtiges Zeichen für gemeinsame Lösungen. Die verabschiedeten Maßnahmen müssen nun konsequent umgesetzt werden, um die Klimakrise abzumildern.“

Vom 14. bis 25. März 2022 kamen in New York und virtuell Vertreter*innen von Regierungen und Zivilgesellschaft zusammen. Das diesjährige Schwerpunktthema der FRK lautete „Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung aller Frauen und Mädchen im Kontext des Klimawandels sowie Entwicklung politischer Programme zur Umwelt- und Katastrophen-Risikominderung.“ Elke Ferner, Dr. Ursula Schäfer-Preuss und Nora Teuma nahmen als UN Women Deutschland Vertreterinnen an der FRK teil.

>> Abschlusserklärung der 66. FRK / Agreed Conclusions (englisch) – PDF
>> Mehr Informationen zur 66. Sitzung der FRK
>> Mehr Informationen zum Schwerpunktthema Klima & Gender

Über UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und eines von weltweit 12 Nationalen Komitees, die auf Länderebene die Arbeit von "UN Women" zur Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung von Frauen durch Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising unterstützen. www.unwomen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 454934-0
Telefax: +49 (228) 454934-29
http://www.unwomen.de

Ansprechpartner:
Bettina Jahn
Telefon: +49 (174) 6652175
E-Mail: b.jahn@unwomen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel