AGDW spendet 1000 Euro an eine Forst-Universität in der Ukraine

Mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro unterstützt die AGDW – Die Waldeigentümer die Ukrainian National Forestry University in Lwiw im Westteil der Ukraine. Die Universität wird diese Spende u.a. für ihre Mitgliedschaft und ihr Engagement in europäischen und internationalen Institutionen im Bereich der forstwissenschaftlichen Forschung einsetzen.

„Mit dieser Spende wollen wir eine Universität in der Ukraine unterstützen, die ihre forstwissenschaftliche Expertise mit viel Engagement in die internationalen Diskurse einbringt“, sagte Dr. Irene Seling, Hauptgeschäftsführerin der AGDW – Die Waldeigentümer. „Dieser internationale Austausch ist gerade in Zeiten des globalen Klimawandels notwendig, um die Anpassung der Wälder in Deutschland und Europa zu stemmen“.

Der Krieg in der Ukraine hat auch Auswirkungen auf die Wissenschaft des Landes. Seit der russischen Invasion sind auch die Aktivitäten an den Universitäten zum Stillstand gekommen. Daher zählt jede finanzielle Unterstützung auch als Hilfe in der aktuellen Katastrophe.

Die Universität in Lwiw beteiligt sich an verschiedenen internationalen Institutionen und Programmen: Dazu zählt u.a. die Mitgliedschaft am European Forest Institute (EFI) mit Sitz in Finnland, das zu den unterschiedlichen Themen rund um Wald und nachhaltige Forstwirtschaft forscht, sowie an der International Union of Forest Research Organizations (IUFRO) mit Sitz in Österreich und am Baltic University Program.

https://nltu.edu.ua/index.php/en/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V.
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 3116676-20
Telefax: +49 (30) 3116676-29
http://www.waldeigentuemer.de

Ansprechpartner:
Larissa Schulz-Trieglaff
Pressesprecherin
Telefon: +49 (30) 311667625
E-Mail: lschulz-trieglaff@waldeigentuemer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel