Hubmann ist neuer Vorsitzender des DAPI

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e. V. (DAPI) wählte gestern den neuen ehrenamtlichen Vorstand. Neuer DAPI-Vorstandsvorsitzender ist Dr. Hans-Peter Hubmann (57), Vorsitzender des Bayerischen Apothekerverbands. Er ist seit 2013 Mitglied des DAPI-Vorstands. „Als gemeinnütziges Institut liefern wir zuverlässig Fakten zur Arzneimittelversorgung in Deutschland. Wir unterstützen die Apotheken damit mittelbar“, sagt Hubmann. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Der bisherige Vorsitzende Dr. Peter Froese (61) kandidierte nicht erneut für das Amt des Vorstandsvorsitzenden, bleibt aber Mitglied des fünfköpfigen Vorstands. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Cathrin Burs (58) gewählt. Sie ist seit 2019 Mitglied des DAPI-Vorstands und zudem Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen. Thomas Benkert (65), Präsident der Bundesapothekerkammer, bleibt im DAPI-Vorstand. Er wurde 2020 in den DAPI-Vorstand nachgewählt und folgte auf den verstorbenen ehemaligen DAPI-Vorsitzenden Dr. Andreas Kiefer. Dr. Sebastian Schmitz (62), Hauptgeschäftsführer der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände bleibt Teil des DAPI-Vorstands, dem er seit 2013 angehört.

Das DAPI befasst sich mit der pharmakoökonomischen und -epidemiologischen Prüfung und Bewertung von Arzneimitteln sowie allgemeinen Fragen der Arzneimittelversorgung, insbesondere deren Qualitätssicherung. Dazu werden Untersuchungen durchgeführt sowie Gutachten erstellt. Die Auswertungen beruhen auf Daten, die das DAPI von kooperierenden Apothekenrechenzentren erhält. Dem DAPI steht so eine einzigartige Datenbasis zur Verfügung, die aus vollständig anonymisierten Verordnungsdaten von Arzneimitteln besteht, die in öffentlichen Apotheken in der Bundesrepublik Deutschland zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) abgegeben wurden.

Das DAPI ist ein gemeinnütziger Verein und wird derzeit getragen von 13 Landesapothekerkammern und 15 Landesapothekerverbänden. Zudem unterstützen ca. 400 Einzelmitglieder die Aktivitäten des DAPI durch ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag.

Weitere Informationen unter www.dapi.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände
Heidestraße 7
10557 Berlin
Telefon: +49 (30) 40004-0
Telefax: +49 (30) 40004-133
http://www.abda.de

Ansprechpartner:
Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin der ABDA
Telefon: +49 (30) 40004-134
Fax: +49 (30) 40004-133
E-Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de
Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
Telefon: +49 (170) 3383851
E-Mail: r.kern@abda.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel