ROEMHELD auf der Fakuma: Effizientes Werkzeughandling über die gesamte Prozesskette hinweg

Ein abgestimmtes Konzept zum effizienten Wechsel und Handling von Werkzeugen über die gesamte Prozesskette hinweg stellt die ROEMHELD Gruppe erstmals auf der Fakuma 2021 vor. Mit ihm können Werkzeuge und Formen von der Auslagerung über den Transport bis zum Positionieren und Spannen an der Maschine einfach, schnell und sicher gehandhabt werden. 

Das Konzept basiert auf untereinander abgestimmten Komponenten, die sich je nach Anforderung kundenindividuell miteinander kombinieren lassen. Zur Verfügung steht ein breites Produktsortiment, das von Regalanlagen über Transportwagen bis hin zu Magnetspannplatten für das schnelle und sichere Positionieren und Spannen an der Maschine reicht. Auf der Fakuma präsentiert die Unternehmensgruppe ihr Konzept sowie eine Auswahl an Spann- und Handlingstechnik in Halle A1 an Stand A1-1223.

Sicheres Werkzeughandling mit abgestimmten Komponenten 

Für das Lagern von Werkzeugen und Formen gibt es verschiedene Regaltypen, die zur gewünschten Größe zusammengestellt werden können. Den Werkzeugtransport übernehmen Wechselwagen. Es gibt für unterschiedliche Gewichte verschiedene Modelle, die entweder manuell oder akkubetrieben elektrisch verfahrbar sind. 

Ein einheitliches Andocksystem, mit dem alle Regale und Transportwagen ausgestattet sind sorgt für eine sichere Handhabung. Es gewährleistet, dass Werkzeuge erst bewegt werden können, wenn die Komponenten fest miteinander verbunden sind.

Magnetspannplatten positionieren und spannen Werkzeuge in wenigen Sekunden

Zum Positionieren und Spannen der Werkzeuge an Spritzgießanlagen und Gummipressen setzt ROEMHELD auf Magnetspannplatten. Die flexibel und universell einsetzbare Schnellspanntechnik ist für alle ferromagnetischen Werkzeuge und Formen geeignet – unabhängig von ihrer Größe und Geometrie. Eine Standardisierung ist nicht notwendig.

Das Spannen und Lösen dauert nur wenige Sekunden. Hierbei aktiviert ein Stromimpuls die Permanentmagneten, die dann im Betrieb stromunabhängig arbeiten. So lassen sich nahezu sämtliche Werkzeuge vollflächig und mit einer hohen Biegesteifigkeit spannen und später wieder lösen.

Bis 240 °C und für alle Sicherheitslevels

Die verschiedenen Magnetspannplatten der M-TECS-Produktreihe sind für Temperaturen bis 80 °C, 120 °C oder 240 °C konzipiert. Entsprechend den jeweiligen Anforderungen sind sie hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei gestaltbar und werden kundenspezifisch gefertigt.

Alle Magnetspannsysteme erfüllen die aktuellen Normen für Spitzgießmaschinen und Gummipressen und die Vorgaben der Performancelevels „d“ und „e“. Sie sind nahezu wartungsfrei und können innerhalb weniger Stunden auf vorhandenen Maschinen nachgerüstet werden.

Hydraulische, elektromechanische und rein mechanische Spanntechnik

Alternativ zur Magnetspanntechnik bietet ROEMHELD eine breite Palette an hydraulischen, elektromechanischen und rein mechanischen Spannsystemen, so dass sich nahezu sämtliche Spannsituationen bewältigen lassen. 

Über die HILMA-RÖMHELD GmbH

Ob Flugzeuge, Automobile, Werkzeugmaschinen oder Gehäuse für Smartphones: Technologien und Produkte von ROEMHELD kommen bei der Herstellung zahlreicher Industriegüter und Waren für den Endverbraucher seit über 60 Jahren zum Einsatz.

Innovative und smarte Spanntechnik-Lösungen für Werkstücke sowie für Werkzeuge in der Umformtechnik und Kunststoffverarbeitung bilden den Kern des stetig wachsenden Portfolios. Ergänzt wird es durch Komponenten und Systeme der Montage- und Handhabungstechnik, der Antriebstechnik und der Automation sowie durch Verriegelungen für Rotoren von Windenergieanlagen.

Neben einem ständig wachsenden Angebot von mehr als 30.000 Katalogartikeln ist ROEMHELD auf die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen Lösungen spezialisiert und gilt international als einer der Markt- und Qualitätsführer.

Innovation durch Tradition: Seinen Ursprung hat ROEMHELD in der 1707 gegründeten Gießerei Friedrichshütte, die heute noch zur ROEMHELD Gruppe gehört und eines der ältesten aktiven Industrieunternehmen in Deutschland ist.

Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt an den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Rankweil/Österreich etwa 560 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten. Mit Kunden insbesondere aus dem Maschinenbau, der Automobil-, der Luftfahrt- und der Agrarindustrie erzielt ROEMHELD jährlich einen Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HILMA-RÖMHELD GmbH
Schützenstr. 74
57271 Hilchenbach
Telefon: +49 (2733) 281-0
Telefax: +49 (2733) 281-113
http://www.hilma.de

Ansprechpartner:
F. Stephan Auch
Inhaber
Telefon: +49 (911) 2747-100
Fax: +49 (911) 2747-102
E-Mail: fsa@auchkomm.de
Sebastian Veit
Telefon: +49 (2733) 281-177
Fax: +49 (2733) 281-169
E-Mail: info@hilma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel