Mauritius begrüßt Urlauber

Mauritius hat ab heute, dem 15. Juli 2021, seine Grenzen für internationale Reisende, sowohl geimpft als auch nicht geimpft, geöffnet.

Phase 1 der Wiedereröffnung der Grenzen für die Insel im Indischen Ozean, die von heute bis zum 30. September 2021 läuft, ermöglicht geimpften Gästen den Aufenthalt in einem der 14 ausgewählten "Resort Bubbles".

Die Urlauber können die Einrichtungen des von ihnen gewählten Hotels, einschließlich des Pools und des Strandes, nutzen. Wenn Gäste 14 Tage bleiben und während ihres Aufenthalts im Resort negative PCR-Tests haben, können sie das Hotel verlassen und für den Rest ihres Aufenthalts frei auf der Insel reisen und die vielen Attraktionen der Insel erkunden. Bei kürzeren Aufenthalten können sie das Resort jedoch auch früher verlassen, um nach Hause reisen.

Die zugelassenen „Covid-19-Safe-Resorts“ finden Sie unter: www.mauritiusnow.com

Die Entscheidung, die Grenzen von Mauritius wieder zu öffnen, wurde im Juni bekannt gegeben, nachdem das Impfprogramm des Landes erfolgreich vorangetrieben wurde. Der internationale Tourismus macht einen großen Teil des Bruttoinlandsprodukts des Inselstaates aus. Im Januar traf die mauritische Regierung die Entscheidung, Tourismusmitarbeiter und Hotelangestellte bevorzugt zu impfen, um sicherzustellen, Besucher in einer sicheren Umgebung auf Mauritius willkommen zu heißen.

Hon. Steven Obeegadoo, stellvertretender Premierminister von Mauritius und Minister für Tourismus, sagte: "Mauritius freut sich, internationale Besucher in unserer sicheren Umgebung auf der Insel willkommen zu heißen. Wir sind in der einzigartigen Lage, internationale Besucher, sowohl geimpft als auch nicht geimpft, in unseren „Resort-Bubbles“ und Quarantäne-Hotels unterzubringen, bevor die Gäste die Attraktionen der Insel erleben können.

Die Gesundheit und Sicherheit der mauritischen Bürger, der Einwohner und der Besucher der Insel hat oberste Priorität und wir danken denjenigen, die während der gesamten Pandemie zusammengearbeitet haben, um dies zu ermöglichen. Die Beschleunigung unseres Impfprogramms erlaubt es uns, die Grenzen nun teilweise wieder zu öffnen und wir freuen uns darauf, unsere Grenzen im Oktober vollständig zu öffnen."

Reisende nach Mauritius müssen sich zwischen fünf und sieben Tagen vor der Abreise einem PCR-Test unterziehen; ein negatives Ergebnis ist für die Einreise auf die Insel erforderlich. Geimpfte und nicht geimpfte Reisende müssen sich zudem bei der Ankunft am Flughafen auf Mauritius und am 7. und 14. Tag ihres Aufenthalts am Urlaubsort einem PCR-Test unterziehen.

Air Mauritius und weitere internationale Fluggesellschaften werden ab dem 15. Juli 2021 zusätzliche Flugverbindungen anbieten, die bis zur vollständigen Wiedereröffnung am 1. Oktober 2021 weiter zunehmen werden.

In Phase 2 der Wiederöffnung der Grenzen, die am 1. Oktober 2021 beginnt, können geimpfte Reisende bei Vorlage eines negativen PCR-Tests, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde, ohne Einschränkungen nach Mauritius einreisen.

Internationale Besucher können ihren Resort-Urlaub entweder über Reiseveranstalter oder direkt bei den Hotels buchen. Andere Hotels wurden als vollständige Quarantäne-Hotels bestätigt, die nur für nicht geimpfte Reisende geöffnet sind.

Alle Details zu den Einreisebestimmungen und Sicherheitsprotokollen finden Sie unter www.mauritiusnow.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mauritius Tourism Promotion Authority c/o Aviareps Tourism GmbH
Josephspitalstrasse 15
80331 München
Telefon: +49 (89) 552533-403
Telefax: +49 (89) 552533-489
https://www.mymauritius.travel/

Ansprechpartner:
Cornelia Fischer
Presseanfrage
Telefon: +49 (89) 552533413
E-Mail: Mauritius.Germany@aviareps.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel