Das neue Krebs-Konzept des MykoTroph Institutes

Im neuen „MykoTroph-Konzept für Ernährung und den Einsatz von Vitalpilzen in der komplementären Krebstherapie“ haben die Experten vom MykoTroph Institut die aktuellsten Erkenntnisse zusammengetragen, wie eine gesunde Lebensweise in Kombination mit Vitalpilzen zu einer erfolgreichen Therapie und einer erhöhten Lebensqualität mit Krebs beitragen können. Zudem hat MykoTroph zwei neue Videos zu den Ursachen der Entstehung von Tumoren und der Behandlung mit Vitalpilzen produziert.

Vitalpilze sind eine wichtige Säule der Komplementärmedizin. In der Praxis werden Heilpilze wie der Cordyceps, der Polyporus, der Reishi und andere sowohl zur Prävention als auch während der Behandlung eingesetzt. Sie sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen wie Polysacchariden und Antioxidantien, die das Potenzial haben, Krebs natürlich entgegenzuwirken – von der Stärkung des Immunsystems über die Linderung der Nebenwirkungen von Chemotherapie oder Bestrahlung bis hin zu antitumoralen Effekten.

Die Rolle der Ernährung ist noch Gegenstand vieler Forschungen und Studien. Es gilt aber als erwiesen, dass hochverarbeitete bzw. zuckerhaltige Nahrungsmittel sowie verarbeitete Fleischprodukte die Entstehung von Krebs begünstigen. In unserem Krebskonzept gehen wir auf Basis der aktuellsten ernährungsphysiologischen Erkenntnisse darauf ein, wie eine vorwiegend naturbelassene pflanzliche Vollwertkost einen wesentlichen Beitrag sowohl zur Prävention als auch zur Unterstützung der Krebs-Therapie leisten kann.

Eine weitere empfehlenswerte Säule ist Sport und Bewegung. Die Forschung ist sich inzwischen sicher, dass Sport und Bewegung bei Krebs so wichtig sind wie ein Medikament. Die Intensität und Art der sportlichen Betätigung sollte aber unbedingt auf die individuellen Möglichkeiten jedes Patienten abgestimmt sein.

Bei der Diagnose Krebs ist es enorm wichtig, die individuell richtige und bestmögliche Therapie anzuwenden. Das MykoTroph-Institut gewährt kostenlosen Zugang zu seinem ausführlichen Krebs-Fachkonzept, zu Fach-Videos und gibt Betroffenen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema: https://mykotroph.de/krebs/  In der kostenlosen telefonischen Beratung nehmen sich unsere Mykotherapeutinnen gerne Zeit für die individuelle und persönliche Beantwortung aller Gesundheitsfragen: +49 40 334686-300

Über MykoTroph AG- Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde

MykoTroph ist eines der führenden Institute für natürliche Gesundheit und Vitalpilze in Europa. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Auf der Webseite des MykoTroph Instituts sind umfassende Informationen zur Mykotherapie eingestellt: www.mykotroph.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MykoTroph AG- Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde
Am Försterahl 3A
63694 Limeshain
Telefon: +49 (6047) 988530
Telefax: +49 (6047) 988533
http://www.mykotroph.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel