23. Netzwerk-Workshop Thema: Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege

Am Montag, den 04. Oktober 2021 findet 23. Netzwerk-Workshop des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege in der OsnabrückHalle statt.

Im Rahmen dieses Workshops werden die Ergebnisse der gemeinsamen Aktualisierung und Zusammenlegung der beiden bisherigen Expertenstandards zum pflegerischen Schmerzmanagement bei akuten und bei chronischen Schmerzen vorgestellt. An der Aktualisierung der Expertenstandards war eine 15-köpfige Expertenarbeitsgruppe unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Osterbrink (Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg) beteiligt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Vorstellung der Ergebnisse des Praxisprojektes zum Expertenstandard. Darüber hinaus wird es in settingspezifischen Arbeitsgruppen die Möglichkeit geben, sich mit Projektbeteiligten zur Arbeit mit dem Expertenstandard sowie zur Anwendung von Indikatoren zur internen Qualitätssteuerung auszutauschen. An dem Praxisprojekt waren insgesamt 21 Einrichtungen aus unterschiedlichen Praxisbereichen beteiligt

Der Workshop wird als Hybrid-Veranstaltung stattfinden. Neben einer Präsenz-Veranstaltung gibt es die Möglichkeit einer Online Teilnahme.

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit einer Anmeldung finden Sie auf der Homepage des DNQP: https://www.dnqp.de/23-netzwerk-workshop/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Osnabrück – Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
Albrechtstraße. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 969-2004
Telefax: +49 (541) 969-2066
https://www.dnqp.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Büscher
Wiss. Leiter des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
Telefon: +49 (541) 969-3591
E-Mail: a.buescher@hs-osnabrueck.de
Elke Rausing
Hochschule Osnabrück Fakultät Wirtschafts- und So
Telefon: +49 (541) 969-2004
E-Mail: dnqp@hs-osnabrueck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel