Vulkanausbruch DR Kongo/Goma: Malteser versorgen Menschen mit Trinkwasser

Ein Nothilfeteam der Malteser wird nahe der Stadt Goma in der DR Kongo die Menschen mit Trinkwasser versorgen. Rund 416.000 Menschen flohen in den vergangenen Tagen aus der Stadt, um sich vor einem erneuten Vulkanausbruch in Sicherheit zu bringen. „Die Menschen leben derzeit in behelfsmäßigen Unterkünften wie Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden. Die Versorgung mit Wasser und Sanitäranlagen ist schlecht und niemand kann sagen, wie lange dieser Zustand noch andauern wird. Der Vulkan ist noch immer aktiv, am vergangenen Wochenende kam es erneut zu Erdstößen“, sagt Roland Hansen, Leiter der Afrikaabteilung von Malteser International.

Das sechsköpfige Team aus Uganda und der kongolesischen Stadt Ariwara wird eine Wasseraufbereitungsanlage für 12.000 Liter Wasser täglich in die Stadt Sake bringen, wo inzwischen in der näheren Umgebung rund 180.000 Geflüchtete untergekommen sind. Zusätzlich werden zwei Ärzte die Geflüchteten medizinisch versorgen. Unterstützt wird das Projekt vom Auswärtigen Amt. Bereits am 23. Mai war es zu einem Ausbruch des Vulkans Nyiragongo gekommen, bei dem 15 Menschen ums Leben kamen und 20.000 Menschen ihr Zuhause verloren.

Malteser International ist bereits seit 1996 in der DR Kongo aktiv und unterstützt dort das Gesundheitssystem, die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln und die Wasser- und Sanitärversorgung sowie Hygiene-Maßnahmen (WASH).

Über den Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in 30 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen: www.malteser-international.org

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Malteser Hilfsdienst e.V.
Erna-Scheffler-Str. 2
51103 Köln
Telefon: +49 (221) 9822-0
Telefax: +49 (221) 9822-1499
http://www.malteser.de

Ansprechpartner:
Pressestelle
Telefon: +49 (221) 9822-2202
E-Mail: presse@malteser.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel