Gemeinsam für neue Dimensionen im 3D-Druck

Zentrales Resultat des 3D-Druck-Verfahrens ist ein Produkt mit drei Dimensionen. Was zum Erreichen eines solchen Ergebnisses im großen Ganzen erforderlich ist, welche Qualitätsstandards und welche Potentiale in der zukunftsträchtigen Technologie schlummern, ist noch deutlich facettenreicher als das eigentliche Erzeugnis.

Es ist das Kompetenzfeld und die Mission von Dreigeist. Die Ambitionen des Unternehmens für den Fortschritt im 3D-Druck werden von Kunden und Partnern gleichermaßen geschätzt, so auch von BASF 3D Printing Solutions. Hinter der Marke Forward AM hier ein etablierter Materialhersteller für additive Verfahren, der starke Perspektiven in der gemeinsamen Weiterentwicklung mit dem Dreigeist Team sieht. Bei Dreigeist schätzt man die Partnerschaft als langfristigen, fruchtbaren Nährboden für Innovationen.

Mit Dreigeist und Forward AM greifen zwei Kompetenzbereiche perfekt ineinander, ergänzen sich dabei auf vielen Ebenen. Als Start-Up von BASF New Business ist die Marke Forward AM (zukunftsorientiertes Additive Manufacturing) auf die Herstellung eines umfassenden Materialportfolios für die additive Fertigung spezialisiert. Demgegenüber orientiert sich Dreigeist auf einem breiten Sektor rund um den 3D-Druck, der präzise Anwendungsentwicklung, intensive Forschung sowie den Technologie- und Wissenstransfer umfasst.

Einstimmigkeit in der 3D-Druck-Entwicklung

In ihrer flexiblen Entwicklungspartnerschaft sehen beide Unternehmen gleichermaßen große Chancen des gemeinsamen Fortschritts sowie nachhaltige Effekte.

Anke Johannes, Director Sales Europe bei Forward AM sagt: „Unser Schwerpunkt liegt in der Qualität, Quantität und Vielfalt von 3D-Druck-Materialien. An Dreigeist schätzen wir das Know-how und den visionären Blick für das, was unsere Produkte heute und in Zukunft erreichen können. Um es unseren BASF-Wurzeln entsprechend auszudrücken, stimmt in dieser Zusammenarbeit ganz einfach die Chemie.“

Christopher König stimmt dieser Aussage als Co-Founder und CTO bei Dreigeist vorbehaltlos zu: „In einer Partnerschaft, die so sehr auf Augenhöhe und einer Wellenlänge stattfindet, lassen sich schnellere, größere und besonders zielgerichtete Schritte vollziehen. Wir sehen in unserem flexiblen Zusammenspiel nicht nur für uns selbst einen großen Gewinn, sondern glauben auch daran, die additive Fertigung global betrachtet positiv beeinflussen zu können.“   

Als global ließe sich auch das Dreigeist Repertoire hinsichtlich verschiedener Kompetenzen und Eigenschaften betrachten: Von Maschinenbau und Design Engineering Erfahrungen aus der Formel 1 über Metallurgie und Verfahrensmechanik bis zu jahrzehntelanger Flight Operations Erfahrung. Der gemeinsame Nenner aller Teammitglieder ist das Streben, 3D-Druck-Technologien stetig zu optimieren und neue Wege der additiven Fertigung zu erschließen. Die qualitativ hochwertige Materialportfolio von Forward AM schafft ideale Voraussetzungen im Dreigeist R&D Bereich: Powder Bed Fusion, Kunststoff- und Metallfilamente sowie besondere Kompetenz im Bereich Photopolymere eröffnen hier ein ebenso breites wie tiefes Spektrum.

Konzentriertes Vordenken für breitgefächerten Fortschritt

Das gebündelte Know-how im Team und aus Partnerschaften setzt Dreigeist in drei wesentlichen Geschäftsbereichen ein. Das Herzstück bildet die Fokussierung auf Forschung und Entwicklung, die sich im eigenen Anwendungszentrum des Firmensitzes in Nürnberg abspielt. Zur Unterstützung von Kunden beim Einstieg in den 3D-Druck werden hier Produkte prozessgerecht gestaltet. Primäres Ziel ist es, ein absolut bedarfsgerechtes, funktionierendes System im Sinne des Kunden in Betrieb zu nehmen. Dabei geht es nicht zuletzt um nachhaltige und beständige Lösungen und den zuverlässigen Support im laufenden Betrieb. Im Gegensatz zu ähnlichen Akteuren der Branche sieht man sich bei Dreigeist nicht als reine Fertigungseinrichtung für das finale 3D-Produkt. Vielmehr geht es um weitsichtigen Rund-um-Service und um den möglichst geraden Weg hin zu einer feinabgestimmten und qualitativ hochwertigen Serienfertigung.

Das zweite Kerngebiet von Dreigeist liegt daher in Beratung und Distribution entsprechender Hardware und Software wie 3D-Drucker und Zubehör. Angeboten werden professionelle Produkte, die auch die eigenen professionellen Erwartungen erfüllen können. Mit dem bestehenden und wachsenden Sortiment kann ein äußerst breites Kundenspektrum über viele Branchen hinweg bedient werden.

In der dritten zentralen Mission, der Dreigeist Akademie, sieht sich das Experten-Team dem Wissenstransfer verpflichtet. Das erarbeitete und gesammelte Wissen der Entwicklungsarbeit soll nicht als exklusives Vorrecht unternehmensinterner Natur bleiben, sondern im Sinne des flächendeckenden Fortschritts im 3D-Druck auch weitergegeben und konstruktiv eingesetzt werden. Um dies möglichst effektiv zu gestalten, gibt Dreigeist Seminare mit starkem Hands-on-Charakter.

Win-Win-Situation mit positiven Effekten auf Kunden beider Seiten

Im Zentrum der Partnerschaft steht der gemeinsame Fortschritt in Forschung und Entwicklung. Damit einhergehend sollen auch bisherige Kunden und Partner profitieren sowie neue Zielgruppen wertvolle Chancen nutzen können – einerseits im 3D-Druck allgemein, andererseits in einer langfristigen Zusammenarbeit mit beiden Unternehmen.

Das Dreigeist Team sieht die Verfügbarkeit der hochwertigen Materialien von Forward AM als starke Bereicherung bereits im derzeitigen Kunden- und Aufgabenspektrum. Man sei darüber hinaus sehr zuversichtlich, welche positiven Entwicklungen in Zukunft noch folgen werden.

Das Dreigeist Portfolio der Leistungen und Kompetenzen in Anwendungsentwicklung, Wissenstransfer und technischem Vertrieb steht im Rahmen der Partnerschaft auch dem Forward AM Klientel umfassend zur Verfügung – speziell abgestimmt auf die Produkte und Schwerpunkte des Unternehmens.

Über die DREIGEIST GbR

Dreigeist, www.dreigeist.com, unterstützt Unternehmen bei der integrierten Entwicklung von Produkten und deren additiven Herstellungsprozessen. Darüber hinaus berät der Spezialist für 3D-Druck beim Aufbau von Produktionskapazitäten und bietet Schulungen an. Dreigeist ist Vertriebspartner namhafter 3D-Drucker- und Materialhersteller und bildet somit die Verbindung zwischen Kunden und Hersteller. Gegründet wurde Dreigeist 2015 vom ehemaligen Formel-1-Konstrukteur Christopher König und seiner Frau Mareike. Aktuell beschäftigt Dreigeist 12 Mitarbeiter. Im Mai 2020 erweiterte das stetig wachsende Unternehmen seine Fläche am Standort Nürnberg auf knapp 800 Quadratmeter und bietet neben hochmodernen Produktions- und Laborräumen, einen Reinraum und nun auch ein eigenes Schulungszentrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DREIGEIST GbR
Nordostpark 89
90411 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 89119110
Telefax: +49 (911) 89119111
http://www.dreigeist.com

Ansprechpartner:
Mareike König
CEO / Geschäftsführerin
Telefon: 0911 8 911 911 7
E-Mail: mareike.koenig@dreigeist.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel