AvD Young Talent Team startet in die Rallye-Saison

  • AvD startet mit zwei Fahrzeugen zur Rallye Stemweder Berg
  • Teams Schwedt/Wichura und Reiter/Meter
  • Cup-Saison mit sieben Wertungsläufen – AvD-Sachsen-Rallye als Finale

In wenigen Tagen startet der ADAC Opel e-Rally Cup in seine erste Saison mit insgesamt sieben Wertungsläufen. Den Auftakt bildet die DRM-Rallye Stemweder Berg (11. + 12. Juni) im Umland der ostwestfälische Stadt Lübbecke, bei der auch das AvD Young Talent Team in die Saison starten wird. Neben Roman Schwedt (Heusweiler), dem Gewinner des „AvD Young Talent“-Auswahlprogramms und seinem erfahrenen Co-Piloten Henry Wichura (Berlin), wird auch der Ersatzfahrer des Teams Max Reiter (Nalbach) mit Beifahrerin Lina Meter (Nonnweiler) in einem zweiten Opel Corsa-e Rally im Design des Automobilclub von Deutschland (AvD) auf Bestzeitenjagd gehen.

Beide Fahrerpaarungen hatten Ende Mai bereits die Test- und Einstellfahrten auf dem Gelände des Triwo-Testcenters Pferdsfeld im Hunsrück nutzen können, um sich mit dem neuen Sportgerät vertraut zu machen und wichtige Testkilometer zu sammeln. Denn das erste, eigens für den harten Wettbewerbseinsatz entwickelte Rallyeauto mit elektrischem Antrieb, erfordert nicht nur in der Handhabung im Service-Bereich einen in vielen Punkten geänderten Umgang. Auch der Fahrstil muss an die neuen Gegebenheiten des batterieelektrischen Rallye-Autos angepasst werden.

„Die unten im Auto verbauten Hochvoltspeicher bescheren dem Corsa-e Rally einen unheimlich tiefen Schwerpunkt. Das bringt eine tolle Straßenlage und erlaubt in Kurven ein Plus an Speed. Und weil der Elektromotor sofort das volle Drehmoment liefert, schiebt der elektrische Rallye-Corsa am Ende der Kurve mächtig nach vorne. Wer nicht aufpasst, ruiniert schnell die Reifen. Die richtige Balance zwischen Tempo und Reifenmanagement zu finden, wird eine zentrale Herausforderung sein“, erläutert Roman Schwedt.

Das sieht auch Max Reiter so: „Der Corsa-e Rally macht unheimlich viel Spaß. Er fährt sich fast wie ein Kart und verleitet dazu, ihn in die Kurven geradezu hinein zu schmeißen. Außerdem muss man sich an die Bremspunkte gewöhnen, die hier etwas früher liegen als ich es bislang gewohnt war. Und wenn es von außen auch anders wirken mag: Nur volle Pulle bringt nichts, denn gerade in einem Cup ist es enorm wichtig ins Ziel zu kommen und regelmäßig Punkte zu sammeln.“

Vor dem ersten Wertungslauf resümiert Volker Strycek, AvD Sportpräsident und Mentor des AvD Young Talent Teams: „Die ganze Mannschaft ist motiviert und begierig, dass es jetzt endlich los geht. Wir haben die Zeit der Vorbereitung sehr gut genutzt und gehen mit viel Zuversicht in die erste Wertungsrallye. Roman und Henry haben bereits bei den Test- und Einstellfahrten in Pferdsfeld ihre Ambitionen deutlich gemacht und waren sehr fokussiert. Von diesem Team können wir über die Saison hinweg einiges erwarten. Nicht anders sieht es bei Max Reiter und Lina Meter aus und ich freue mich, dass es uns mit Unterstützung von Opel gelungen ist, den beiden nicht nur die Testteilnahme in Pferdsfeld zu ermöglichen, sondern nun auch ein Einsatzauto für die Rallye Stemweder Berg zur Verfügung stellen zu können. Ich bin sicher die beiden werden ihre Chance bestens nutzen und zeigen, was sie können.“

Der ADAC Opel e-Rally Cup wird im Rahmen von vier Veranstaltungen zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM), drei Rallyes mit R70-Einstufung sowie einer zur European Rally Championship (ERC) zählenden Rallye ausgetragen. Das Saisonfinale bildet die zur DRM zählende AvD-Sachsen-Rallye, die vom 28. bis zum 30. Oktober 2021 in und um Zwickau gefahren wird.

(Der Kalender des Opel e-Rally Cup 2021 und die technischen Daten des Opel Corsa-e Rally sind als Anlage beigefügt.)

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Am 11. Juli 1926 veranstaltete der AvD auf der AVUS in Berlin den 1. Großen Preis von Deutschland, für dessen Austragung er bis heute über 75-mal als sportlicher Ausrichter verantwortlich war. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings sowie attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich, wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Über AvD Automobilclub von Deutschland

AUTOMOBILCLUB VON DEUTSCHLAND e.V. – AvD –
– Unternehmenskommunikation / Presse –
Goldsteinstraße 237
60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 6606 301
www.avd.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AvD Automobilclub von Deutschland
Goldsteinstr.237
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6606-0
Telefax: +49 (0)69 6606-789
http://www.avd.de

Ansprechpartner:
Malte Dringenberg
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-301
E-Mail: malte.dringenberg@avd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel