Neuer Opel Manta GSe ElektroMOD strahlt übers ganze Gesicht

  • Kommunikativ: Neues Opel-Gesicht mit Pixel-Vizor zeigt Grafiken und Textbotschaften
  • Inspirierend: Manta verwandelt sich von Coupé-Ikone zum nachhaltigen ElektroMOD
  • Elektrisch: Unter der typisch schwarzen Haube ersetzt ein E-Motor den Vierzylinder
  • Begeistert: Junges Opel-Team entwickelt und designt emissionsfreien Neoklassiker

Ein Auto voller Emotionen – und jetzt wandelt sich der legendäre Opel Manta sogar zum emissionsfreien ElektroMOD mit top-modernem Gesicht. Unter der Opel-typisch schwarz lackierten Haube macht der Vierzylinder-Benziner einem kräftigen E‑Motor Platz. Das „e“ in GSe steht nun für Elektrifizierung statt Einspritzung. Die klassisch schöne, neongelbe Karosserie bekommt zudem ein strahlendes Lächeln – dank neuester LED-Technologie. Der Original-Manta mit seiner geometrischen Anordnung von Scheinwerfern, Kühlergrill und Blitz gab bereits die Inspiration zum neuen Opel-Gesicht, dem mittlerweile bei Mokka und Crossland umgesetzten Vizor. Nun trägt der Opel Manta GSe ElektroMOD selbst dieses Design in seiner innovativsten Umsetzung – dem ausdrucksstarken Pixel-Vizor.

Der Opel Pixel-Vizor spannt sich über die gesamte Fahrzeugbreite, legt sich schützend wie ein Visier vor den Neo(n)klassiker und zündet dabei ein digitales Feuerwerk. Über die gesamte Fläche kann der Manta GSe mit seiner Umwelt kommunizieren. „My German heart has been ELEKTRified“, läuft da als Schriftzug über die neue Front. „I am on a zero e-mission. I am an ElektroMOD“, erklärt der GSe seine Mission gleich selbst und zeigt im nächsten Moment die Silhouette eines Manta-Rochens, der über den Pixel-Vizor gleitet. Mit dem legendären Manta-Logo haben sich die Opel-Designer einen Spaß erlaubt und dieses in Form eines QR-Codes gestaltet. Als nächstes erstrahlt zentral das unverwechselbare Markenzeichen des Rüsselsheimer Herstellers, und aus dem Kreis zucken dann gleich zwei Blitze bis in die stylishen LED-Tagfahrlichter des Vizors. Einfach elektrisierend. Echt Opel.

„Der Manta GSe ElektroMOD ist das Werk von passionierten Designern, 3D-Modellbauern, Ingenieuren, Technikern, Mechanikern, Produkt- und Markenexperten. Alles Opelaner durch und durch, die Autos lieben und Spaß daran haben, Neues zu entwickeln. Mit dem Manta GSe schlagen wir eine Brücke von der großartigen Opel-Tradition hin zu einer erstrebenswert nachhaltigen Zukunft. Diese Mischung aus Zeitgeist von damals und heute ist absolut faszinierend“, erklärt Pierre-Olivier Garcia, Opel Global Brand Design Manager, stellvertretend für das Manta GSe-Team.

Der Manta GSe ElektroMOD ist eine Reminiszenz an den Opel Manta A von 1970. Zugleich spiegelt das Auto die Faszination einer wachsenden Fangemeinde wider, die Klassiker wie den Manta mit modernen Technologien und neuem Design in so genannte RestoMods verwandelt. Der rein batterie-elektrische Manta GSe ElektroMOD mit seinem volldigitalen Cockpit ist sportlich wie ein echter Opel GSe und trägt dabei stolz seine Ambitionen im Namen. MOD steht für Veränderung, für technische wie stilistische MODifikationen sowie einen MODernen nachhaltigen Lebensstil.

Veränderungen, die unsere mobile Gesellschaft täglich erfährt. Veränderungen hin zu nachhaltigen Lösungen, die auch das junge Opel-Entwickler-Team bewegen. Aus Eigeninitiative haben die Eltern des Manta GSe ihr Projekt „Traumauto“ gestartet. Nach vielen Brainstormings stand der Plan; und im Lager von Opel Classic fand sich ein passender Manta A, der nur darauf wartete, wachgeküsst zu werden. Von nun an packte alle die pure Autopassion. Soviel Enthusiasmus begeisterte sofort die Car Guys in der Opel-Geschäftsführung – und aus der Idee eines extra-coolen ElektroMOD wurde Realität.

Aktuell erhält der neue Opel Manta GSe ElektroMOD seinen letzten Schliff in Rüsselsheim. Am 19. Mai 2021 wird der Neoklassiker dann in all seinen spannenden Details vorgestellt.

Über die Opel Automobile GmbH

Opel ist einer der größten europäischen Automobilhersteller und dank seiner umfassenden Elektrooffensive führend bei der Reduktion von CO2-Emissionen. Das Unternehmen wurde 1862 in Rüsselsheim gegründet und begann 1899 mit der Automobilproduktion. Opel gehört zur Stellantis NV, einem weltweit führenden Unternehmen für eine neue Ära der nachhaltigen Mobilität, das im Januar 2021 aus der Fusion der Unternehmen Groupe PSA und FCA Group entstanden ist.

Weltweit sind Opel und die Schwestermarke Vauxhall in mehr als 60 Ländern vertreten. Gegenwärtig setzt Opel seine Strategie zur Elektrifizierung des Portfolios konsequent um. Damit wird sichergestellt, dass die zukünftigen Mobilitätsanforderungen der Kunden erfüllt werden – für einen nachhaltigen Erfolg. Bis 2024 wird es alle Opel-Modelle auch in elektrifizierten Varianten geben. Diese Strategie ist Teil des Unternehmensplans PACE!, mit dem Opel nachhaltig profitabel, global und elektrisch wird.

Mehr unter: https://de-media.opel.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 7-70
Telefax: +49 (6142) 77-8409
https://de-media.opel.com/de

Ansprechpartner:
David Hamprecht
Manager Product, Brand & Strategic Engineering Communications
Telefon: +49 6142/7-74 693
E-Mail: david.hamprecht@stellantis.com
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 77-2826
Fax: +49 (6142) 77-8409
E-Mail: patrick.munsch@stellantis.com
Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 (6142) 69-22501
E-Mail: axel.seegers@stellantis.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel