Hyundai i20 gewinnt erneut Leserwahl der Motorsport aktuell

.

  • Kleinwagen von Hyundai entscheidet die Kategorie Rallye für sich
  • Hyundai i20 setzt sich zum wiederholten Mal gegen Konkurrenz durch
  • Leser der Motorsport aktuell wählen jährlich die besten Rennfahrer und Fahrzeugmodelle

Zum zweiten Mal nacheinander haben die Leser des Fachmediums Motorsport aktuell der Motor Presse Stuttgart den Kleinwagen Hyundai i20 zum Gewinner ihrer alljährlichen Leserwahl gekürt.

In insgesamt sechs Kategorien wurden die Leser aufgefordert, die beliebtesten Rennfahrzeuge zu wählen. Dabei ging der i20 letztlich mit 18,2 Prozent der Stimmen als Sieger in der Kategorie Rallye hervor. Bereits im Vorjahr konnte sich der Kleinwagen gegen die Konkurrenz durchsetzen und die Leser in der Kategorie der beliebtesten Straßenmodelle, die im Automobil-Rennsport zum Einsatz kommen, überzeugen.

Die Motorsport aktuell ist eine wöchentlich erscheinende Motorsport-Zeitschrift der Motor Presse Stuttgart und zählt zu den führenden Motorsport-Magazinen im deutschsprachigen Raum. Die Leserwahl findet bereits seit 1993 jährlich statt. Gewählt werden die besten Rennfahrer und Automodelle des vergangenen Motorsportjahres.

Neuer i20 seit Marktstart erfolgreich
Der Kleinwagen Hyundai i20 befindet sich bereits in der dritten Generation und erfreut sich auch außerhalb des Rennsports größter Beliebtheit. Bereits kurz nach dessen Marktstart im vergangenen Jahr wurde er mit einem der renommiertesten Auto-Awards ausgezeichnet, dem Goldenen Lenkrad von Auto Bild und Bild am Sonntag. Bei mehreren Vergleichstests setzte er sich außerdem gegen die Konkurrenz durch und überzeugte Testredakteure mit modernsten Technologien und hohem Komfort bei gleichzeitig attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der fünftürige Hyundai i20 steht in insgesamt vier Ausstattungslinien zur Wahl, noch im Frühsommer kommt erstmals zudem die sportliche N Line für den Kleinwagen hinzu. Das Motorenangebot umfasst drei Benziner, darunter zwei mit 48-Volt-Hybridtechnologie.

Für Kunden, die einen Hot Hatch im Kleinwagensegment suchen, bietet Hyundai mit dem neuen i20 N (Der Hyundai i20 N wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung) das erste Hochleistungsmodell der Marke im Kleinwagensegment an. Der Hyundai i20 N ist mit seinem Hochleistungsmotor 1,6-Liter-Turbo-GDI mit 150 kW/204 PS und 275 Nm Drehmoment technisch vom in der WRC eingesetzten Rallyefahrzeug inspiriert und bietet dank seiner exklusiven Motorleistung und innovativer Technologien dynamischen Fahrspaß – sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke.

Serienfahrzeug bildet Basis für Rallye-Rennwagen
Seit 2014 startet Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft und hat sich dort inzwischen als eine der erfolgreichsten Marken etabliert. Mit dem i20 Coupe WRC konnte Hyundai Motorsport bereits zweimal den Markentitel gewinnen. Die Basis für den zuverlässigen Rallye-Rennwagen bildet eine stark modifizierte Version des Hyundai i20. Das Rallyefahrzeug leistet 380 PS bei 450 Nm Drehmoment und ist mit einem 1,6-Liter-Turbomotor mit Direkteinspritzung sowie Allradantrieb ausgestattet. Entwickelt und gebaut wird der i20 Coupe WRC von der Hyundai Motorsport GmbH in Alzenau, die Ende 2012 gegründet wurde. Dort ist auch das Einsatzteam für die Rallye-Weltmeisterschaft ansässig. Neben dem World Rally Car werden in Alzenau auch die Kundensportfahrzeuge, wie der neue Hyundai i20 N Rally2 und der neue Elektrorennwagen Veloster N ETCR, gebaut und entwickelt.

Als Zeichen des Engagements für Nachhaltigkeit in seinen Performance-Modellen entwickelt Hyundai Motorsport derzeit einen Mildhybrid-Antriebsstrang für den i20 WRC. Dieser soll im Jahr 2022 im Rahmen der Rallye WM zum Einsatz kommen.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Der Hyundai i20 N und der neue Hyundai i20 N Line wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i20: innerorts 7,0-4,9; außerorts 4,7-4,1; kombiniert 5,5-4,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 125-99; CO2-Effizienzklasse: D-A.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i20 1.2: innerorts 7,0; außerorts 4,7; kombiniert 5,5; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 125; CO2-Effizienzklasse: D.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i20 1.0 T-GDI: innerorts 5,7; außerorts 4,2; kombiniert 4,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 107; CO2-Effizienzklasse: B.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i20 1.0 T-GDI 48-Volt-Hybrid (74 kW): innerorts 5,5-4,9; außerorts 4,2-4,1; kombiniert 4,7-4,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 105-99; CO2-Effizienzklasse: B-A.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i20 1.0 T-GDI 48-Volt-Hybrid (88 kW): innerorts 5,5-5,0; außerorts 4,2-4,1; kombiniert 4,7-4,4; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 105-100; CO2-Effizienzklasse: B-A.

Der neue Hyundai i20 N Line wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen im Rahmen der Markteinführung

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Über die HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit Sitz in Offenbach am Main ist eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. Vor 30 Jahren startete Hyundai den Verkauf seiner Produkte auf dem deutschen Markt. Der Fahrzeugbestand stieg von knapp 3.000 Einheiten Ende 1991 auf über 1,33 Millionen heute. Im Corona-Jahr 2020 erreichte Hyundai mit rund 105.000 Zulassungen einen Marktanteil von 3,6 Prozent, was dem Rekordwert des Vorjahres entspricht. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland. 75 Prozent der Hyundai Modelle haben einen elektrifizierten Antrieb. Überzeugend für die Kunden sind neben dem attraktiven Design und einem sehr guten Preis-Wert-Verhältnis das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung und acht Jahre Garantie für batterieelektrische Fahrzeuge. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden zwei Drittel aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Hyundai produziert für den europäischen Markt an zwei Standorten: Im Werk HMCC im tschechischen Nošovice werden die Modellreihen i30, TUCSON und auch der KONA Elektro gefertigt, in der Türkei laufen im Werk HAOS der i10 und der i20 vom Band. Im Fußball engagiert sich Hyundai von den Amateuren bis zu den Profis, so ist Hyundai in der Bundesliga Partner von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH
Kaiserleipromenade 5
63067 Offenbach
Telefon: +49 (69) 380767-100
Telefax: +49 (69) 380767-103
http://www.hyundai.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel