Olympus Discovery Summit vernetzt die Mikroskopie-Community virtuell

Das nächste virtuelle Life-Science-Event von Olympus, der Olympus Discovery Summit zum Thema „Aufbruch in eine neue Ära der Forschung“ findet vom 27. bis 29. April 2021 statt. Dieses vom Team von Olympus Life Science organisierte Event für die Mikroskopie-Community soll es ermöglichen, Fachwissen virtuell auszutauschen und sich über bedeutende Fortschritte in der Technologie zu informieren. Bei dieser kostenlosen dreitägigen Konferenz erwartet die Teilnehmer ein volles Programm mit Kundenpräsentationen, technischen Vorträgen, Diskussionsrunden und Produktdemos.

Aufbruch in eine neue Ära der Forschung

Hauptthema des Olympus Discovery Summits wird sein, wie aus der globalen Pandemie heraus eine neue Ära der Forschung entstehen kann. Vortragsthemen sind unter anderem neue Technologien, Best Practices am Arbeitsplatz nach der Pandemie und Modelle der nächsten Generation, die bahnbrechende Forschungsarbeiten ermöglichen. In einer Podiumsdiskussion mit Kunden wird es außerdem um die Frage gehen „Wie sieht die neue Normalität im Labor aus?“.

Vorschau auf die Tagesordnung

Die Vortragsthemen dieser Referenten vermitteln einen Überblick über die modernen Technologien, die auf der Konferenz diskutiert werden:

27. April

„FluidFM: Eine neue Welt der Möglichkeiten für die Forschung in den Bereichen Mechanobiologie, Geneditierung mittels CRISPR, Neurobiologie und Virologie“, Paul Monnier, PhD, Field Application Scientist der Cytosurge AG.

„High-Content Bildgebung v on 3D-Krebsmodellen“, Shannon Mumenthaler, PhD, Assistant Professor am Lawrence J. Ellison Institute for Transformative Medicine of USC

28. April

„Verbesserung von Zellkulturen mit dem Inkubationsüberwachungssystem Olympus Provi CM20“, Joanna Hawryluk, PhD, Associate Product Manager, Olympus Life Science.

29. April

„Modelle für komplexe vaskularisierte Gewebe des Menschen“, Jay Hoying, PhD, Chief Scientist, ASI Life Sciences.

Die Veranstaltung erfordert die Anmeldung auf www.olympusdiscoverysummit.com.

Über die Olympus Deutschland GmbH

Olympus entwickelt mit Leidenschaft Lösungen für die Medizin, Biowissenschaften und Industrie, die auf die Anforderungen der Unternehmenskunden zugeschnitten sind. Seit mehr als 100 Jahren bemüht sich Olympus, das Leben von Menschen gesünder, sicherer und zufriedener zu machen, indem das Unternehmen dabei hilft, Krankheiten zu erkennen, zu verhindern und zu behandeln, die wissenschaftliche Forschung voranzutreiben und die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.

Olympus stellt seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1919 Mikroskope her. Heute ist unser Geschäftsbereich Life Sciences darauf ausgerichtet, die sich stetig verändernden Anforderungen und Erwartungen von Fachleuten aus dem Bereich Life Sciences zu erfüllen und zu übertreffen – mit einem umfassenden Angebot an Mikroskopen und Mikroskopsystemen für klinische Forschung, Ausbildung und Grundlagenforschung. Weitere Informationen finden Sie auf www.olympus-lifescience.com.

Olympus, das Olympus Logo und OLYMPUS Provi sind Marken der Olympus Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

FluidFM ist eine eingetragene Marke der Cytosurge AG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Olympus Deutschland GmbH
Amsinckstrasse 63
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 23773-0
Telefax: +49 (40) 23773-4654
http://www.olympus.de

Ansprechpartner:
Andrea Rackow
Gruppenleitung Marketing Kommunikation
Telefon: +49 (40) 23773-4612
Fax: +49 (40) 230817
E-Mail: andrea.rackow@olympus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel