Foundry X: Industrieller Fortschritt für mehr Profit, Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit

Wie können Gießereien die Produktivität, Produktqualität 1 und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter auf einen Schlag verbessern? Mit den neuen galvanisch beschichteten Einschicht-Schleifscheiben Foundry X der Premiummarke Norton Winter aus dem Hause des Schleifmittelherstellers Saint Gobain Abrasives. Gegenüber bisher schon sehr guten galvanischen Werkzeugen am Markt legt Foundry X u. a. dank einer neuen, speziellen Galvanik-Bindungstechnologie nun an Performance, Nachhaltigkeit und Sicherheit beim Bearbeiten von Gusserzeugnissen noch eine Schippe drauf. So stehen für Gießereien unterm Strich deutlich niedrigere Kosten pro Gutteil zu Buche. Darüber hinaus bietet Foundry X sehr gute Argumente für Gießereien, von Standard-Galvanik-Werkzeugen aber insbesondere auch von herkömmlichen, konventionell gebundenen Schleifmitteln auf die neuen Norton Winter Diamant- und cBN-Schleifwerkzeuge umzusteigen.

Modernisierung ist ein Schlüsseltrend im Gießerei-Segment. Neue CNC- und Roboter unterstützte Anlagen, die auch für kleinere Gießereien attraktiv sind, ver sprechen ein Plus an Produktionsleistung und schnellen ROI. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach höherwertigem Guss- und Sphäroguss. Andreas Eckhardt, Produktmanager bei Norton Winter: "Vor diesem Hintergrund konzentrieren sich Gießereien auch darauf, noch umweltfreundlicher zu produzieren und dabei die Effizienz zu erhöhen. Damit sich dies nicht ausschließt, geben wir ihnen nun Foundry X an die Hand. Beispielsweise werden durch den Wechsel von konventionell gebundenen Scheiben zu Norton Winter Foundry X-Diamant- und cBN23 Schleifmitteln nicht nur Produktivität und Qualität erhöht, sondern die Staubbelastung um das bis zu Zehnfache gesenkt."

Foundry X: Mehr Standzeit, Qualität und Konstanz

Galvanisch beschichtete Schleifscheiben bestehen aus einem Stahlkörper mit ei ner Diamant- oder cBN-Einzelschicht. Die Körner sind in eine spezielle Nickelbindung eingebettet. Der Anwender profitiert von einer durchmesser- und profilstabilen Schleifscheibe. Dadurch entfällt jede notwendige Durchmesseranpassung im Maschinenprogramm während der Serienproduktion. Der Grundkörper kann viele Male neu belegt werden, wenn dieser nicht beschädigt ist. Die Scheibe kann dann so lange eingesetzt werden, bis kein Korn mehr hervorsteht.

Die neue Produktserie galvanisch beschichteter Einschicht-Schleifscheiben Nor35 ton Winter Foundry X mit einer sehr harten und trotzdem duktilen Nickelbindung 36 in Kombination mit hochqualitativem Spezial-Diamant- und cBN-Korn wurde entwickelt, um Wärme- und Belastungsprobleme als produktivitäts- und qualitätslimitierende Faktoren bei Schleif- und Trennarbeiten zu überwinden.

Dazu rüstet Norton Winter Foundry X mit hochwertigem Spezial-Diamant- bzw. cBN-Korn in hoher Konzentration aus (die Standardexposition der Körner beträgt bei Foundry X 40 Prozent), die durch die galvanische Nickelabscheidung mit dem hochwertigen Stahlgrundkörper verbunden sind. Dies ermöglicht es dem Korn, mehr als bei mehrschichtigen Scheiben hervorzuragen. Die neue, spezielle Galvano-Beschichtungstechnologie sorgt zudem für sehr gute Kornhaltekräfte, die sich bei Anwendungen auf CNC-gesteuerten Bearbeitungsmaschinen, bei Roboter geführten Anwendungen sowie in manuellen Prozessen verschleißmindernd bemerkbar machen.

So etwa beim automatisierten Zellenschleifen. Foundry X glänzt hier mit langer Lebensdauer, reduziertem Scheibenwechsel und minimierten Ausfallzeiten, mit gleichbleibenden Scheibenabmessungen und minimalem Scheibenverschleiß.

Die genaue Geometrie reduziert Vibrationen, und die konstanten Scheibenabmessungen ermöglichen eine einfachere und schnellere Programmierung.

Andreas Eckhardt: "Foundry X kombiniert einzigartige Kornqualität sowie höchste Korn-Konzentration in der Verschleißzone und hat bessere Homogenität im Ver gleich zu anderen beschichteten Scheiben. Die Kornqualität wird je nach Bauteil material ausgewählt. Auch die Korngröße kann je nach Anwendung eingestellt werden. Foundry X kann die erwarteten Toleranzen in Abhängigkeit von der Korngröße einhalten und punktet mit sehr guter Durchmesser- und Profilstabilität sowie 0,05 mm bis 0,15 mm Profiltoleranz."

Dank der konstruktiven Vorteile und dem genauen Anpassen des Werkzeugs an die spezielle Anwendung kann der Hersteller kühler Schleifen bzw. Trennen und die Abtragsraten steigen. Foundry X Superabrasives halten dabei dank ihrer enormen Verschleißresistenz deutlich länger. Andreas Eckhardt: "Sie haben die höchste Standzeit pro Scheibe auf dem Markt im Vergleich zu direkt beschichteten Standardscheiben. Dies ergibt mehr Schleifintervalle zwischen den Scheiben wechseln und reduziert dadurch auch die Stillstandzeiten. So können mit einer Foundry X-Scheibe je nach Anwendung bis zu 50 Prozent mehr Teile bearbeitet werden."

Das unterstreicht eine Norton Winter Fallstudie "Schruppen von Grauguss Foundry X vs. Standard-Galvanikscheibe mit D850-Körnung": Unter den Parametern Härte 67 HRC, Materialabtrag 3 mm, Scheibengeschwindigkeit 50 m/s, Vorschub 3 mm/s fertigte das Foundry X-Werkzeug 40 Prozent mehr Werkstücke pro Scheibe.

30 Prozent höhere Standzeit bei Trennprozessen zur Bearbeitung eines Bremssattels aus gehärtetem Grauguss (67 HRC) in einer Maus-Roboterzelle schaffte 80 Foundry X gegenüber eines herkömmlichen Superabrasives aus dem Marktumfeld. Dies bei besserer Spanabfuhr, geradem Schnitt und weniger Ausschuss.

Mehr Mitarbeitersicherheit

Der Wechsel von konventionellen Schleifscheiben zu Diamant- und cBN-Scheiben in Gießereien bietet erhebliche Verbesserungen für Umwelt und Sicherheit.

Der Stahlkörper der Diamant- und cBN-Schleifscheiben verhindert das Risiko eines Scheibenbruchs im Einsatz. Die Staubentwicklung wird deutlich reduziert gegenüber konventionellen Schleifmitteln und die Geruchsentwicklung, die typischerweise beim Schleifen in Gießereien entsteht, wird nahezu eliminiert.

Foundry X als kundenorientierte Lösung

Alle Foundry X-Scheiben werden genau nach Anwender-Anforderungen gefertigt.

Sie sind in einer Vielzahl von Profilformen und Scheibengrößen erhältlich, um spezifische Anforderungen beim Schleifen von unterschiedlichen Gusswerkstoffen zu erfüllen. Verschiedene Spezialformen sind ebenfalls realisierbar.

Andreas Eckhardt: "Foundry X ist ein wesentlicher Schritt nach vorne in der Schleifscheibenindustrie. Als marktführende Lösung ist sie die offensichtliche Wahl für diejenigen, die ihre Anforderungen an die Teilequalität und ihre Produktivitätsziele wirtschaftlich erreichen wollen."

Über die Saint-Gobain Abrasives GmbH

Saint-Gobain Abrasives ist führend bei Innovationen und Service und bietet seinen Kunden die umfassendsten Schleifmittel-Lösungen unter den bekannten und etab lierten Marken Norton®, Norton® Clipper®, Norton® Pro, Norton Winter®, Rasta®, Grinding®, Atlas® und Flexovit®.

Saint-Gobain Abrasives bietet seinen Kunden besonders leistungsstarke und nut zerfreundliche Lösungen für die wirtschaftliche Schleifbearbeitung sämtlicher Ma terialien – auch in hoch anspruchsvollen Anwendungen. Durch die enge Zusam menarbeit mit den Kunden werden optimale, auf individuelle Bedürfnisse abge stimmte Lösungen entwickelt, mit denen in puncto Ergebnisqualität und Wirtschaft lichkeit beste Ergebnisse erreicht werden.

Als einziger internationaler Lieferant produziert Saint-Gobain Abrasives die vier Hauptkategorien von Schleifmitteln – gebundene Schleifwerkzeuge (Kunstharz und Keramik), Schleifmittel auf Unterlage, Trenn- und Schruppscheiben sowie Di amant- und cBN-Werkzeuge – selbst. Saint-Gobain Abrasives ist mit über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 27 Ländern auf jedem Kontinent präsent und bietet seinen Kunden größtmögliche Kundennähe und Service.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Saint-Gobain Abrasives GmbH
Birkenstrasse 45-49
50389 Wesseling
Telefon: +49 (2236) 703-0
Telefax: +49 (2236) 703-388
http://www.saint-gobain-abrasives.com

Ansprechpartner:
Andreas Eckhardt
Product Manager Direct Plated Products Superabrasives EMEA
Telefon: +49 (40) 5258-0
E-Mail: andreas.eckhardt@saint-gobain.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel