Covestro berät Guangzhou Automobile in CMF-Design- und Materialfragen

  • Umsetzung aktueller Designtrends in Materiallösungen
  • Anspruchsvollere Verbraucherwünsche in puncto Ästhetik
  • Strategischen Kunden einen Mehrwert bieten

Covestro stärkt seine Kompetenzen im Bereich CMF (Farbe, Material, Finish), um den wachsenden Design-Wünschen verschiedener Branchen gerecht zu werden und vom Materiallieferanten zum innovativen Partner zu werden. Kürzlich hat das Unternehmen das erste Beratungsprojekt zu CMF-Trends und Materialdesign für die Abteilung Advanced Design im Forschungs- und Entwicklungszentrum der Guangzhou Automobile Group Co., Ltd. (GAC Design) erfolgreich abgeschlossen.

Immer mehr Verbraucher setzen auf Komfort und Ästhetik im Innenraum von Automobilen. Deshalb spielen Innenraumwerkstoffe, Haptik und sogar die Wahrnehmung der Beleuchtung eine zunehmend wichtige Rolle bei Kaufentscheidungen. Im Rahmen seiner Kooperation mit dem Advanced Design Team von GAC Design erarbeitete das globale Color & Design (CMF) Team im Segment Polycarbonates von Covestro eine Reihe von maßgeschneiderten Gestaltungsthemen und -lösungen. Sie basieren auf systematischen Studien zu automobilen Innenraumtrends in China sowie auf Erkenntnissen aus Verbraucherumfragen. Die Ergebnisse umfassen den China Automotive Interior Design Trend Report, China Future Consumer Research Report, 2022-2023 Automotive Interior CMF Design Plan und CMF Materials Display Walls.

CMF-Designtrends in Lösungen verwandeln

"Die Beratungsleistungen, die wir für das Advanced Design Team von GAC Design erbringen, markieren einen weiteren neuen Meilenstein für Covestro im Bereich CMF", sagte Dr. Christopher Stillings, Vice President und Globaler Leiter Color & Design (CMF) im Segment Polycarbonates von Covestro. "Zusätzlich zu unserer Innovationsleistung bei modernsten Materialien und Verarbeitungstechnologien verfügt Covestro über die Expertise, CMF-Designtrends in innovative Farbveredelungslösungen zu verwandeln, die in der Serienproduktion hergestellt werden können, und so mehr Wert für unsere Kunden durch Farbe und Ästhetik schaffen. Es ist unser Ziel, unsere Zusammenarbeit und unser Serviceangebot weiter auszubauen – insbesondere mit den Designern und CMF-Experten unserer Kunden."

"Eine sinnvolle Auswahl von Farben, Materialien und Oberflächen für den automobilen Innenraum ist der Schlüssel zur Verbesserung des Komforts und der Ästhetik", sagt Stephen Chen, der Advanced Chief Designer bei GAC Design. "Die Materialien müssen den zunehmend diversifizierten Innenraum-Designs für Autos gerecht werden. Die Expertise von Covestro im Bereich Materialien und CMF kann uns nicht nur mit den am besten geeigneten Materialien versorgen, sondern uns auch dabei helfen, deren ästhetischen Wert zu präsentieren."

In der Vergangenheit hat Covestro bereits mit GAC kooperiert, um seine thermoplastischen Verbundwerkstoffe zur Herstellung von leichten Sitzrückenlehnen für elektrische Konzeptfahrzeuge des Automobilherstellers einzusetzen. "Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit GAC, dieses Mal mit ihrem Designteam. Neben ihren F&E- und CMF-Teams haben wir auch intensiv mit Designunternehmen und akademischen Einrichtungen kooperiert. Wir verfügen über eine starke Expertise und eine gute Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, Kunden integrierte Lösungen anzubieten und ihre Produkte attraktiver zu machen", sagte Terence Yau, Vice President des Covestro-Segments Polycarbonates in China.

Das globale Color & Design (CMF)-Team im Polycarbonates-Segment von Covestro wurde Ende 2018 gegründet, um Kunden global konsistente Polycarbonat-Farbentwicklungs- und -abstimmungsdienste über seine sechs Color & Design Centers in der Welt anzubieten. Seit 2020 werden Polycarbonat-basierte Farbpaletten und beliebte Farben, die auf CMF-Trends abgestimmt sind, veröffentlicht. Das in Shanghai ansässige CMF-Team ist unter cmf_design@covestro.com zu erreichen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 gehört Covestro zu den weltweit führenden Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Dabei richtet sich Covestro vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Hauptabnehmer sind die Automobil- und Transportindustrie, die Bauindustrie, die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie sowie die Elektrik-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Per Ende 2020 produziert Covestro an 33 Standorten weltweit und beschäftigt rund 16.500 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Dr. Frank Rothbarth
Externe Kommunikation / Fachpresse
Telefon: +49 (214) 30-25363
Fax: +49 (214) 30-66426
E-Mail: Frank.Rothbarth@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel