Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit: erlich textil gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2020/2021

„Transformation gestalten – mutig, innovativ, wirksam“ – unter diesem Motto wurde der erste Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) Design am 3. Dezember 2020 in einer hybriden Veranstaltung verliehen. Mit dem Preis werden wegweisende Produkte und Unternehmen ausgezeichnet, die dabei helfen, die großen Herausforderungen der Gesellschaft anzugehen und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu erreichen. Eine Mission, die die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. auch in den Produkten des Kölner Jungunternehmens erlich textil verwirklicht sieht. Das nachhaltige Modelabel erhielt als eine der 37 Gewinner-Brands die Auszeichnung. „Die Unterwäsche von erlich textil fühlt sich nicht nur am Körper gut an, sondern auch im Kopf. Denn die ressourcenschonend, klimaneutral und fair hergestellten Produkte spiegeln bis in die letzte Faser die ganzheitlich gedachte und transparent gelebte Philosophie der Marke wider“, begründet die Jury ihre Entscheidung. „erlich textil stellt hohe Ansprüche an sich und seine Produkte und will nicht weniger sein, als das Gegenteil von ‚Fast Fashion‘. Das gelingt mit qualitativ hochwertigen, tragefreundlichen Textilien und Designs, die zwar einfach und unaufgeregt sind, aber niemals langweilig und in jeder Hinsicht authentisch und vor allem bis ins Detail zu Ende gedacht.“

Eine Erfolgsgeschichte

Den Wandel in der Bekleidungsindustrie mitgestalten und vorantreiben – das sehen Benjamin Sadler und Sarah Grohé als ihre Aufgabe. Ihre Antwort: zeitlose, langlebige Unterwäsche, die für möglichst viele Menschen erschwinglich ist. 2016 gründeten sie das Label erlich textil, um eine nachhaltige Alternative auf dem Wäschemarkt zu bieten. Vier Jahre später haben sie sich als beliebte Brand etabliert und begeistern Kund*innen und die Branche mit Innovationen und Engagement. „Die Auszeichnung mit dem 1. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design ist eine tolle Bestätigung für uns. Unsere Ziele sind groß, das wissen wir – aber wir sehen auch, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Sarah Grohé.

Fairness, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit: Das sind die Werte, die das Unternehmen verkörpert – beginnend bei der Produktion in Europa und den hochwertigen Materialien wie Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Doch ihre Vision hört dort noch lange nicht auf: Durch soziales Engagement und Kampagnen macht das sustainable Start-Up immer wieder auf Missstände in der Gesellschaft und Herausforderungen der Gemeinschaft aufmerksam. So spendet erlich textil beispielsweise jedes Jahr 10 Prozent der Erlöse des Black Weekends für den guten Zweck. 2020 konnten hierdurch knapp 39.000 Euro an die indische Menschenrechtsorganisation SAVE gespendet werden, die sich seit 1993 gegen Kinderarbeit und für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Spinnereien und Textilfabriken Südindiens einsetzt. „Es ist eine besondere Ehre, neben all diesen großartigen Marken und Botschaftern auf dem virtuellen Siegertreppchen zu stehen. Wir wurden als Vorreiter ausgezeichnet – das macht uns unglaublich stolz und wir sind gespannt, was wir gemeinsam noch alles erreichen können“, so Benjamin Sadler.

Wegbereiter und Visionäre

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen im Bereich Nachhaltigkeit. Seit 2008 wird diese jährlich vergeben, 2020 erstmals auch in der Kategorie Design. Der Preis soll Orientierung geben, in einer Zeit, in der nachhaltiges Design gefragter und nötiger ist denn je. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergibt die Auszeichnung in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. „Die Sieger spiegeln die beeindruckende Vielfalt wider, die es an engagiertem Design bereits gibt. Durch das Siegel ‚Sieger Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design‘ möchten wir zum einen den Hersteller*innen die Möglichkeit geben, ihre Bestrebungen öffentlichkeitswirksam darzustellen. Gleichzeitig wird so für Konsument*innen sichtbar, welche Produkte mit gutem Gewissen gekauft und genutzt werden können“, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

erlich textil
Wilhelm-Mauser-Straße 14-16
50827 Köln
Telefon: +49 (5663) 56456745
http://erlich-textil.de

Ansprechpartner:
KERN.
Telefon: +49 (69) 6500-8865
E-Mail: presse@kern.consulting
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel