One Billion Rising: Digitaler Flashmob gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Bereits zum sechsten Mal möchten zahlreiche Menschen im Vogelsbergkreis ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzen. Jährlich am 14. Februar, dem Tag, der als Valentinstag den Verliebten gewidmet ist, findet auch die weltweite Aktion „One Billion Rising“ („Eine Milliarde erhebt sich“) statt. Die weltweite Aktion macht auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam und setzt sich für Gleichberechtigung ein – das gemeinsame Datum soll den Gegensatz verdeutlichen.

Zu dieser Kampagne veranstalten die Gleichstellungsbeauftragte des Vogelsbergkreises gemeinsam mit dem Frauennetzwerk Vogelsbergkreis und dem Handlungsfeld Gewaltprävention des Bündnisses für Familie Vogelsberg seit 2016 jedes Jahr eine Aktion, zu der als fester Bestandteil auch ein Tanz-Flashmob in der Innenstadt von Lauterbach oder Alsfeld gehörte. Aufgrund der Corona-Bestimmungen kann dieser allerdings nicht in gewohnter Form gemeinsam stattfinden.

„Die Beteiligten möchten mit der Aktion darauf aufmerksam machen, dass in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich wird, wie wichtig die Aufklärungsarbeit hinsichtlich Gewalt an Frauen und Mädchen ist. Es wird davon ausgegangen, dass aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu Hilfsangeboten durch die vermehrte Anwesenheit des Partners im häuslichen Umfeld eingeschränkt ist“, berichtet Stephanie Kötschau, Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung.

Im Vogelsbergkreis sind 2019 insgesamt 110 Delikte, die im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt standen, zu verzeichnen gewesen. Das sind 18 mehr als im Vorjahr.

Stephanie Kötschau weist zudem darauf hin, dass die Fachstelle für Frauen und Kinder in Not beim Vogelsbergkreis 95 Frauen beraten und geholfen hat. „Gerade durch die schwierigeren Bedingungen ist in diesem Jahr ein Zeichen gegen häusliche Gewalt wichtiger denn je“, betont die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung.

„Die Kontaktbeschränkungen stellen uns 2021 vor die Herausforderung, den Flashmob im Rahmen der One-Billion-Rising-Kampagne neu zu denken. So wurde in diesem Jahr zu einem digitalen Flashmob aufgerufen“ erläutert Kötschau. „Wir haben, zusammen mit dem Frauennetzwerk Vogelsbergkreis und dem Familienbündnis dazu aufgerufen, alleine, beziehungsweise – ‚Corona-konform‘ – in einer Kleingruppe den Tanz zum Lied ‚Spreng die Ketten‘ als Video aufzuzeichnen und einzusenden. Daraus wurde ein Videoprojekt zusammengeschnitten, das zeigt, dass wir auch räumlich getrennt gemeinsam gegen Gewalt auftreten können.“

Das Video des digitalen Flashmobs ist auf der Homepage unter folgendem Link https://www.vogelsbergkreis.de/buerger-service/soziale-leistungen-hilfen/landesprogramm-wir/ehrenamtliche-beauftragte-fuer-integration-inklusion-und-gleichstellung/ zu finden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Pressesprecherin
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel