Neue Website: Materialinnovationen für Medizintechnik und Sport

Die Internetseite des Innovationsnetzwerks fimatec – fiber materials technology for healthcare and sports ist Anfang Februar 2021 online gegangen und bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Forschungseinrichtungen eine Anlaufstelle für die gemeinschaftliche Entwicklung von faserbasierten Werkstoffen und Fertigungstechnologien. Die fimatec-Partner profitieren gegenseitig von ihren Kompetenzen und Schlüsseltechnologien und generieren so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. In interdisziplinären Kooperationsprojekten werden innovative Materialien und Verfahren entwickelt und in zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen erprobt. Überzeugen Sie sich selbst: www.fimatec-zim.de

Im Fokus der Netzwerkarbeit stehen innovative Funktionsfasern, smarte Textilien und anwendungsoptimierte Faserverbundmaterialien, die in Form von körpernahen Anwendungen aus den Bereichen Medizin und Sport umgesetzt werden sollen. In diesem Zusammenhang bietet die neue Website einen detaillierten Überblick über die Themen, Projekte, Partner und Leistungen des Netzwerks. Ziel ist es, die vielseitige Struktur der Netzwerkpartnerinnen und -partner zu präsentieren, die aus KMU sowie anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen besteht und gleichzeitig die Innovationskraft des Netzwerkverbunds darstellt. Faserbasierte Materialien sind aus vielen Anwendungen in der Medizin und im Sport nicht mehr wegzudenken. Als reine Faser, verarbeitet zum Textil oder als Faserverbundkunststoff bieten sie eine nahezu beliebige Vielfalt zur Einstellung von Eigenschafts- und Funktionsprofilen. Deshalb steigen die Anforderungen an den Funktionsumfang und die Leistungsfähigkeit der faserbasierten Werkstoffe in der Medizin und im Sport stetig an und damit existiert ein enormes Innovationspotential.

Die IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH hat das Konzept und das Design der neuen Internetseite entwickelt und auch das Netzwerkmanagement für fimatec übernommen. Die Netzwerkpartner werden aktiv bei der Identifizierung und Initiierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Sicherstellung der Finanzierung unterstützt. Der stattfindende Technologie- und Wissenstransfer ermöglicht insbesondere KMU den Zugang zu technologischer Spitzenforschung, denn besonders diesen bleibt der Zugang zu Innovationen oftmals aufgrund des Fehlens eigener Forschungsabteilungen versagt.

Gefördert wird fimatec über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), das KMU eine breite Palette an Fördermöglichkeiten für technische Innovationsvorhaben bietet und dadurch die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nachhaltig stärkt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden von www.fimatec-zim.de und freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen.

Über die IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH

Die Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen ist der Schlüsselfaktor für Wachstum und Beschäftigung. Viele dieser Unternehmen sind Weltmarktführer mit Hightech-Produkten in bestimmten Marktnischen oder in Zulieferketten für große Unternehmen. IWS steht für den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Industrie und Spitzenforschung und agiert branchenübergreifend dort, wo Innovation entsteht. Wir arbeiten in mehreren Technologienetzwerken mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, die den Nukleus für die gemeinschaftliche Entwicklung hochinnovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen darstellen. Wir machen Ihre innovativen Ideen marktfähig!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
Deichstraße 25
20459 Hamburg
Telefon: +49 (40) 3600663-0
Telefax: +49 (40) 3600663-20
http://www.iws-nord.de

Ansprechpartner:
Patrick Zessin
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 3600663-15
E-Mail: p.zessin@iws-nord.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel