Neu von RAMPF: Ableitfähige Vergussmassen für ATEX-Filter

Herausragende Ableitfähigkeit und Fließfähigkeit: RAMPF Polymer Solutions hat leistungsstarke Polyurethansysteme für den Verguss und die Verklebung von Filterelementen entwickelt, welche die EU-Richtlinien zum Explosionsschutz (ATEX) erfüllen.

Die Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) der Europäischen Union regelt das Inverkehrbringen explosionsgeschützter elektrischer und mechanischer Geräte, Komponenten und Schutzsysteme. Die Richtlinie ist für zahlreiche Industrien und Anwendungen relevant – auch für die Filterindustrie. Denn bei der Reinigung kann es aufgrund der statischen Aufladung innerhalb des Filters zu einem Funkenschlag kommen, der im schlimmsten Fall zu einer Explosion im Filter und somit in der Anlage führen kann.

Um dies zu verhindern, hat RAMPF Polymer Solutions ableitfähige Vergussmassen speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt. Die Polyurethansysteme besitzen eine sehr gute Leitfähigkeit von 0,03 MOhm/cm und weisen trotzdem eine sehr geringe Mischviskosität und damit ein sehr gutes Fließverhalten auf. Für Anwender bedeutet dies, dass sie keine aufwändigen Förderanlagen benötigen und Vergussanwendungen einfach realisierbar sind.

Die Vergussmassen werden in den Shore-Härten A 85 und D 80 angeboten. Darüber hinaus besitzen sie eine hohe chemische Beständigkeit und können gut maschinell verarbeitet werden.

RAMPF: Ganzheitlicher Partner für die Luft- und Ölfilterherstellung

Für die Filterindustrie entwickelt und produziert RAMPF Polymer Solutions maßgeschneiderte Zweikomponenten-Dichtungssysteme auf Basis von Polyurethan, Zweikomponenten-Vergussmassen auf Basis von Polyurethan und Epoxid sowie reaktive Hotmelt-Systeme.

Michael Wahl, Business Center Director Casting Resins & Elastomers bei RAMPF Polymer Solutions: „Unsere Systeme punkten mit guter Haftung auf Metall und Kunststoff, hoher Temperaturbeständigkeit und guten Fließeigenschaften. Zusammen mit innovativer Misch- und Dosiertechnik unseres Schwesterunternehmens RAMPF Production Systems bieten wir unseren Kunden einen ganzheitlichen Lösungsansatz und unterstützen sie von der Idee über die Produktentwicklung bis zum Einsatz in ihrer Produktion.“

Über die RAMPF Holding GmbH & Co. KG

Die RAMPF Polymer Solutions GmbH & Co. KG mit Sitz in Grafenberg (bei Stuttgart) ist ein führender Entwickler und Hersteller von reaktiven Kunststoffsystemen auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon. Ebenso verfügt das Unternehmen über umfassende Anwendungstechnikkompetenz.

Das Produktportfolio von RAMPF Polymer Solutions umfasst flüssige wie thixotrope Dichtungssysteme, Elektrogießharze und Konstruktionsgießharze, Kantensysteme, Filtervergusssysteme sowie zweikomponentige Klebstoffe.

Forschung und Entwicklung wird groß geschrieben: Für Labor und Anwendungstechnik stehen dem Technologietreiber und Qualitätsführer mit Sitz in Grafenberg (bei Stuttgart) ein großflächiges Innovationszentrum zur Verfügung. Tagtäglich wird dort an der Entwicklung neuer Produkte gearbeitet, werden bestehende Produkte an individuelle Kundenwünsche angepasst und unterschiedlichste Materialkombinationen getestet.

Bei der Grundlagenforschung legt RAMPF Polymer Solutions ein besonderes Augenmerk auf nachwachsende Rohstoffe. Zusammen mit dem Schwesterunternehmen RAMPF Eco Solutions werden Bio-Polyole entwickelt. Es wird zudem stets geprüft, ob ein gewisser Anteil an Recyclingpolyol im Neuprodukt möglich ist.

RAMPF Polymer Solutions ist ein Unternehmen der internationalen RAMPF-Gruppe mit Sitz in Grafenberg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Albstraße 37
72661 Grafenberg
Telefon: +49 (7123) 9342-0
Telefax: +49 (7123) 9342-1111
http://www.rampf-group.com

Ansprechpartner:
Benjamin Schicker
PR
Telefon: +49 (7123) 9342-1045
Fax: +49 (7123) 9342-2045
E-Mail: Benjamin.Schicker@rampf-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel