Käse-Scheiben in Verpackung aus 72% Papier

Unter dem Motto „Bestes Bio – besser verpackt!“ haben die Ökologischen Molkereien Allgäu ihr Käse-Scheiben-Sortiment in einer neuen Verpackung auf den Markt gebracht. Diese besteht zu 72% aus Papier und ist dabei vollständig recycelbar.

Käse ist ein komplexes Lebensmittel und stellt sehr hohe Anforderungen an eine Verpackung. ÖMA geht es dabei nicht nur um den optimalen Schutz des hochwertigen Lebensmittels, sondern auch um die Entsorgungs-Prozesse, die nach dem Verzehr der Käse mit der Verpackung ablaufen. Dabei ist „Bestes Bio – besser verpackt“ das Ziel.

Dies hat die Ökologischen Molkereien Allgäu dazu bewogen, gemeinsam mit ihrem Abpackpartner Albert Herz GmbH eine neue Verpackungslösung für Käse-Scheiben im SB-Bereich zu entwickeln. Über ein Jahr wurde am neuen Konzept einer Papier-Verpackung gearbeitet. Letztlich wurde dazu auch eine bestehende Fertigungslinie umgebaut.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die innovative Verpackung besteht aus einer folierten Papierschale, darauf werden die Käse-Scheiben bestückt und anschließend mit einer Oberfolie verschlossen. Der Clou: Folie und Papier lassen sich nach dem Verzehr der Käse ganz einfach voneinander trennen. Die dünne Folienbeschichtung, die aus Qualitätsgründen auf das Papier aufgebracht werden muss, lässt sich kinderleicht von der Papierschale lösen. So können beide Komponenten dem Wertstoffkreislauf entsprechend zugeführt werden.

Eine Anleitung zum Recycling befindet sich auf der Rückseite jeder Packung. Diese innovative Verpackungsart spart im Vergleich zu marktüblichen Scheiben-Verpackungen rund 77% Plastik ein. Sieben leckere Käse-Sorten in Bio-Verbandsqualität stehen ab sofort nachhaltig verpackt zur Verfügung.

„Wir wissen, dass wir immer noch am Anfang der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen stehen.“, sagt Geschäftsführer Ulrich Kurz, welcher sich diesem Thema verstärkt angenommen hat. „Es gibt noch kein Patentrezept für umweltverträgliche Verpackungen, die für Käse eingesetzt werden können. Mit verschiedenen Hersteller- und Forschungspartnern arbeiten wir an Lösungen und gehen nach und nach weitere Schritte in Richtung weniger bzw. nachhaltigere Verpackungen.“

Umweltverträgliche Verpackungen sind für die Ökologischen Molkereien Allgäu ein Dauerbrenner-Thema. 2018 hatte ÖMA das Jahr der Verpackungen ausgerufen und die Ökologisierung dieser erneut in den Mittelpunkt gestellt. Seither konnten einige Erfolge verzeichnet werden, von Material-Ersatz über Reduzierung von Folienstärke bis hin zum Verzicht auf Verpackungsteile wie bspw. den Stülpdeckel beim ÖMA Cottage Cheese. Dass man bei ÖMA also nicht nur auf Genuss achtet, sondern immer die gesamten Auswirkungen eines Produktes auf die Umwelt im Auge hat, beweist der neueste Fortschritt der Scheiben-Verpackungen.

Die Ökologischen Molkereien Allgäu bleiben dran und arbeiten weiterhin daran, bestes Bio besser zu verpacken.

Über ÖMA Beer GmbH – Ökologische Molkereien Allgäu

Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) sind Hersteller und Händler ökologisch erzeugter Käsespezialitäten. Seit über 30 Jahren ist ÖMA als exklusiver Markenlieferant im Naturkost-Fachhandel beheimatet und in der Traditionsregion Allgäu verwurzelt. Sie verstehen sich als Partner der Landwirte und Käsereien, pflegen langfristige Partnerschaften zu den Produktionsbetrieben und unterstützen kleinstrukturierte, handwerkliche Käsereien und Sennereien. Ziel ist der Erhalt und die Förderung größtmöglicher Vielfalt in Sachen Kulturlandschaft, Landwirtschaft und Handwerk.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ÖMA Beer GmbH – Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
88161 Lindenberg
Telefon: +49 (8381) 8890100
Telefax: +49 (8381) 8890500
http://www.oema.bio

Ansprechpartner:
Margit Gomm
Marketing
Telefon: +49 (8381) 8890164
E-Mail: gomm@oema.de
Andrea Maucher
Marketing – Presse
Telefon: +49 (8381) 8890161
E-Mail: maucher@oema.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel